Black Beach – Ein Strand gespickt mit Diamanten bei Mokau

Black Beach near Mokau

Black Beach ist ein einzigartiges Erlebnis – nicht nur bei Vollmond !

Black Beach hat vermutlich der „schwarzesten“ Strand der Welt. Der Strand in der Nähe von Mokau zeigt sich entweder bei Regen von seiner mystischen Seite oder bei Sonne und einem schönen klaren Tag mit einem ganz grandiosen Ausblick. Man kann ewig weit und bis hinüber zum Mount Egmont sehen – von den Einheimischen auch Mount Taranaki genannt.

Awakino Heads ist eine kleine Siedlung im Süden des Waitomo District auf der Nordinsel Neuseelands. Sie befindet sich an dem State Highway 3 an der Flussmündung des Awakino River. 5 Kilometer südlich an der Westküste liegt Mokau, ein kleiner historischer Schiffshafen aus dem 19 Jahrhundert.

Black Beach near Mokau

In der Nähe dieser beiden Orte liegen herrliche Stände mit seinem außergewöhnlichen und faszinierendem schwarzen Strand „Black Beach“. Der berühmte tiefschwarze Sand ist voller Quarzkristalle, die in einer Vollmondnacht funkeln wie ein Sternenhimmel oder Millionen von kleinen Diamanten . Wunderschön!

Black Sand Beach of Mokau

Die Gegend ist ebenfalls als unter den Anglern sehr bekannt.

Hast du je einen schwarzeren Strand gesehen ?

 

 

Dir gefällt mein Beitrag? Du möchtest mehr Welt in Farbe? Dann werde mit deinem „Gefällt mir“ mein Fan auf Passenger On Earth und sei immer mit dabei. Danke für deine Unterstützung!

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

2 Comments on “Black Beach – Ein Strand gespickt mit Diamanten bei Mokau

  1. Nicht nur der schwärzeste Sand – auch der schwerste! Den Sand kannst Du mit einem (Kühlschrank-)Magneten einsammeln! Fast pures Eisen!

    • Hi Martin,

      cooler Tipp – das nächste Mal werde ich das mit dem Kühlschrankmagneten ausprobieren :)

      Viele Grüße
      Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.