Bridestowe Lavendel Farm: Ein Leben im Lavendelduft – Blüte, Ernte & Lavendelöl!

Lavendelfelder in der Blüte - Bridestowe - Tasmania

Im Nordosten Tasmaniens befindet sich die Bridestowe Lavender Farm. Sie produziert mit das weltbeste Lavendelöl & ist eine der größten Lavendel Farmen. Besonders zur Blütezeit des Lavendels ein unvergesslich schönes violettes Farbenmeer-Erlebnis!

Die Bridestowe Lavendel Farm in Tasmanien ist eine der gefragtesten und qualitativ besten Lavendelöl-Hersteller in der Welt und schlägt damit sogar noch seine französische Konkurrenz. Die Lavendel Farm liegt im Nordosten Tasmaniens und kann fast das ganze Jahr besucht werden.

Die schönste bzw. die ganze violette Blütenpracht entfalten die Lavendelbüsche im Dezember bis Mitte Januar. Ich war ein bisschen zu spät für diese violette Farbenpracht, dafür durfte ich einen ganzen Tag bei der Ernte & der Öl-Extraktion hinter die Kulissen schauen.

Bridestowe Lavendel Farm: von wenigen Setzlingen zu einer der größten Lavendel-Farmen

Bridestowe Lavender Estate (gesprochen: Brid-es-towe) wurde 1922 von Charles Denny gegründet. Der Ort für die zukünftige Lavendelproduktion wurde sorgfältig von Charles Denny ausgewählt, so dass die wenigen Setzlinge, die er bei der Übersiedlung aus Frankreich mitbrachte, eine ähnliche Boden- und Klimabeschaffenheit vorfanden, wie in den französischen Alpen, wo der Lavendel seinen Ursprung hat.

Lavendelernte Ende Januar - Bridestowe Lavender Farm - Tasmania

Die Bridestowe Lavendel Farm hat eine Fläche von 120 Hektar – ca. 50 Hektar Lavendel und ca. 70 Hektar Wald & Buschland.

 

Contour Farming – Anbau und Ernte des Lavendels

Der Lavendel wird nicht in geraden Linien angebaut, sondern in seltsam geschwungenen Kurven, was als “Contour” Farming bekannt ist. Die Anbau-Kurven folgen den Konturen der Landschaft. So werden die Pflanzen besser bewässert und ernährt und die Erde wird nicht vom Wind abgetragen.

Geschwungene Linien - Lavendelbüsche - Tasmanien - Contour Farming

Die Lavendel Farm besteht aus ca. 650.000 Pflanzen, die ingesamt eine Länge von ca. 200 km ergeben! Der Lavendel wird nicht künstlich bewässert. Das Wurzel-System des Lavendels ist weit ausgedehnt und kann auch eine Trockenperiode gut überstehen. Selbst dieses Jahr, was für Tasmanien der seit 30 Jahren trockenste Frühling und Sommer war.

Das Bridestowe Lavendel Estate ist für Besucher geöffnet. Die Besucher können fast über das ganze Areal der Lavendel Felder spazieren und sich während der Blütezeit von dem herrlichen überall vorhandenen, mit jedem Windhauch sich verstärkenden Lavendelduft betören und begeistern lassen.

Lavendelfelder Blüte - Bridestowe Lavender Farm - Tasmania

 

Führungen, Restaurant & Shop

Es gibt Führungen, bei denen der Prozess der Lavendelöl-Gewinnung erklärt wird und es gibt natürlich auch einen Shop, wo die eigens hergestellten Lavendelprodukte: Seifen, Parfüms, Duschgels, Lavendel-Kissen ….

Shop - Bridestowe Lavender Farm - Tasmania

und der extrem beliebte Blossom Bear (Blüten-Bär) und viele weitere Produkte aus der Serie “I love lavender” zum Verkauf angeboten wird.

Blossom Baer - Bridestowe - Tasmania

Zur Blüten und Erntezeit – zwischen Ende November bis Ende Januar – kommen 300 – 500 Besucher pro Tag, um sich die riesigen Felder anzusehen und den Duft des Lavendels einzuatmen. Der Eintritt zur Farm kostet in dieser Zeit 10$.

Bridestowe Restaurant & Shop - Tasmania

Daneben gibt es ein kleines, feines Restaurant, was tolle Gerichte zaubert. Vor lauter Begeisterung mit den Arbeitern mitzudürfen, ist dieses Geschmackserlebnis bei mir zu kurz gekommen. Allerdings habe ich mir dann zumindest noch ein Lavendel-Eis gegönnt – und das ist wirklich quietsche violett und schmeckt lecker!

Petra - Lavendeleis - Tasmania

Ein Selfi mit Eis in der einen Hand und Kamera in der anderen war allerdings mehr als eine Herausforderung! Dafür hat dann alles Eis abbekommen: die Kameratasche, die Kamera, die Jacke, die Jeans und natürlich ich (glücklicherweise) das meiste :D

 

Von der Lavendelblüte zum Lavendelöl

Als ich in der Lavendelfarm ankomme, erzähle ich dem Besitzer, dass ich gerne einen Artikel über die Lavendelernte auf Bridestowe schreiben möchte und dafür super gerne hinter die Kulissen schauen möchte. Nach einen interessanten Gespräch mit Robert, dem Besitzer der Lavendel Farm, darf ich alles sehen, werde auf die Felder mitgenommen, bekomme alle Fragen beantwortet,  darf bei der Ernte und der Ölgewinnung zusehen und fotografieren. Wie toll ist das denn!

Lavendelfelder Blüte - Bridestowe Lavendelfarm - Tasmania

Sobald die gesamte Blütenpracht voll ausgebildet ist und sich alle Knospen geöffnet haben, beginnt auch schon die Ernte der Lavendelblüten. Die Ernte beginnt Anfang Januar und endet Ende des Monats.

Es ist fast Ende Januar als ich auf der Bridestowe Lavender Estate ankomme. Die Lavendelblüten Farm ist zwar das erste was ich in Tasmanien nach meiner Ankunft ansteuere, aber es die irre violette Farbenpracht ist schon verblüht. Geplant war mein Tasmanien Trip ja auch ab Mitte Dezember. In meiner Naivität wäre ich aber nie auf die Idee gekommen, dass die Fähre bis Mitte Januar für diejenigen, die mit ihren Fahrzeug nach Tasmanien wollen, ausgebucht ist.

Verblühter Lavendel - Bridestowe - Tasmania

Ein bisschen tat mir mein Herz dann schon weh, als ich gesehen, dass statt dem strahlenden und leuchtenden violett nur noch ein violett-grau von den bereits verblühten Blumen übrig sind. Allerdings nur bis ich mit den Mitarbeitern der Farm unterwegs war und vieles über die Farm und die Ölgewinnung erfahren durfte.

Die Lavendelpflanzen bringen ihren höchsten Ertrag in einem Alter zwischen 4 und 8 Jahren. In der Regel werden die Pflanzen nach ca. 13 Jahren durch junge Triebe erneuert, mache bleiben bis zu 20 Jahren. Sie blühen zwar schon im ersten Jahr, werden auch geerntet, können aber in den ersten Jahren kaum zum Ertrag beitragen.

Junge Lavendelbüsche, die 2 Jahre alt sind:

Junger Lavendel - Bridestowe - Tasmania

In Bridestowe wird nur eine Sorte von Lavendel angebaut – “Lanvandula Angustifolia” oder gemein “French Dwarf” (reiner französischer Lavendel).

Lavendelernte - Bridestowe Lavendel Farm - Tasmania

Mit einer eigens für die Ernte entwickelten Erntemaschine wird über die gekrümmten Lavendelbahnen gefahren und die Blüten mit den Stilen abgeschnitten und in den mitgezogenen Sammelbehälter geblasen.

Behälter mit Lavendel - Bridestowe - Tasmania

Die Sammelbehälter fassen ca. 300 kg Lavendelblüten und Stengel. Die vollen Behälter werden gewogen und kommen dann einen riesigen Dampfkochtopf.

Lavendelöl Gewinnung - Bridestowe - Tasmania

Hier werden die Lavendelblüten bedampft und “ausgekocht”.

Lavendelöl Gewinnung - Bridestowe - Tasmania

Nach ca. 18 Minuten Bedampfung ist das Öl aus den Blüten ausgekocht. Die ausgedampften Pflanzenrückstände werden kompostiert.

Lavendel & Dampf - Bridestowe Lavender Farm - Tasmania

Das Wasser-Lavendelöl-Gemisch fließt in einen Behälter. Das leichtere Öl schwimmt oben, der Wasseranteil ist unten. Das Lavendelöl fließt ab und wird gesammelt. Aus 100 kg Lavendelblüten kann im Durchschnitt 1 Liter Lavendelöl gewonnen werden.

Lavendelöl - Bridestowe Lavendel Farm - Tasmania

Das frisch gewonnene Lavendelöl riecht zwar nach irgendwie nach Lavendelöl, ist aber nicht mit dem Duft vergleichbar, den wir als Lavendelöl kennen. Es riecht unfertig und grob. Das Lavendelöl muss erst noch einige Monate gelagert werden. Irgendwie wie der Whisky allerdings in Stahlbehältern :) Nach mindestens 2 Monaten hat er dann seinen besten Duft entfaltet und kann zu Parfümen, Seifen, Duschgel, Speiseöl … weiterverarbeitet werden.

 

Die vier Jahreszeiten der Bridestowe Lavendel Farm

Frühjahr

Im australischen Frühjahr (unserem Herbst) beginnen die Lavendel-Büsche auszuschlagen und zeichnen die saftig, grünen Streifen in die rotbraune Erde.

Lavendelfelder Frühjahr - Bridestowe Lavender Farm - Tasmania

Sommer

Die Blütezeit des Lavendels ist (leider) recht kurz. Die gesamte alles überstrahlende violette Blütenpracht ist im Dezember bis Mitte/Ende Januar zu sehen. Dann – vor allem abhängig von der Niederschlagsmenge – beginnen die Blüten langsam zu vertrocknen und fallen ab.

Bühender Lavendel - Bridestowe - Tasmania

Sobald alle Lavendelbüsche in der vollsten Blütenpracht stehen, beginnt Anfang Januar die Ernte der Blüten. Gegen Ende Januar ist dann das meiste schon abgeerntet.

Herbst

Im Herbst bzw. nach der Ernte werden die alten Pflanzen, die nicht mehr genug Ertrag bringen aus den Böden gerissen und durch neue Pflanzen ersetzt. Gepflanzt wird halb maschinell: eine Maschine reisst den Boden auf, die Pflanzen werden in die Erde gesteckt und hinterher von der Pflanzmaschine mit Erde angefüllt. Da das ganze nicht 100% zuverlässig funktioniert, werden die Lücken von den Pflanzern nachbestellt.

Herbst - Bridestowe Lavender Farm - Tasmania

Winter

Tasmanien liegt schon weit südlich und Schnee ist hier keine Seltenheit. Selbst kurz vor Weihnachten (australischer Hochsommer) wurde in den Nachrichten tagelang von Neuschnee in den tasmanischen Bergen (die höchsten Berge sind ca. 1.600 m hoch) in den Medien berichtet.

Lavendelfarm Winter - Bridestowe Lavender Farm - Tasmania

In dieser Zeit haben die Pflanzen Zeit sich auszuruhen, um dann in Frühjahr mit aller Kraft wieder auszuschlagen und kurz danach ein einem einzigartigen Farbenmeer zu erblühen.

 

Wissenswertes & Daten über den Lavendel-Anbau und die Lavendelöl-Gewinnung

  • Hier in Tasmanien beginnen die Felder in der Regel von Ende November zu blühen. Um die Weihnachtszeit ist das Blütenmeer am farbintensivsten.
  • Die Bridestowe Farm produziert ca. 40 Liter Lavendelöl und 40 kg getrockneten Lavendel pro Hektar Land pro Jahr!
  • Für 10 kg getrocknete Lavendelblüten sind 100 kg frische Lavendelblüten notwendig! Die getrockneten Lavendelblüten werden dann ausgesiebt und verpackt.

Lavendelbüschel - Bridestowe Lavender Farm - Tasmania

  • Die Erntezeit beginnt Anfang Januar und dauert bis Ende Januar/Anfang Februar. Aus 100 kg Lavendelblüten können ca. 1 Liter Lavendelöl gewonnen werden.
  • Das frisch gewonnene Lavendelöl muss nach der Gewinnung erst einmal “erwachsen” werden bzw. für mindestens 2 Monate ruhen. Erst dann entwickelt es seinen bekannten Duft und ist jahrelang haltbar.
  • Der Großteil dieser absolut hochwertigen Lavendelöl-Produktion wird exportiert und landet dann in den weltbekanntesten Parfümen. Der Rest wird selbst verarbeitet und im eigenen Laden zum Verkauf angeboten.

Utensilien - Bridestowe Lavender Farm - Tasmania

Randbemerkung: Robert, der Nachkomme und heutige Besitzer der Bridestowe Lavendel Farm hat mir erzählt, dass es bis heute noch keine Erklärung gibt, warum die Lavendelblüten überhaupt das Öl produzieren?! 

Anfahrt: die Bridestowe Lavender Farm befindet ca. 22 km von Scottsdale entfernt in Nabowla, 296 Gillespies Road.

 

Mein Fazit:

Ein absolut faszinierender und begeisternder Tag! Falls du das Glück hast zur Blütezeit in Tasmanien zu sein, ein grandioses Highlight – ein „Must-Do“ wie so schön gesagt wird. Auch Ende Januar noch ein Erlebnis, das ich um nichts missen möchte!

Lavendelblüte - Bridestowe - Tasmania

Nach der ersten kleinen Farb-Enttäuschung ein grandioser Tag und definitiv ein Besuch wert. Es gibt viel zu sehen und zu erfahren – und in der Blütezeit alles eingebettet in einer sanften, alles umfassenden, leisen Lavendelduftnote, die bei jedem Windhauch oder je nachdem wie nahe du den Blüten bist, noch verstärkt wird. Unbeschreiblich!

Was kannst du erwarten? Mit dem alles überwältigenden violetten Farbenmeer kannst du nur in einer ganz kurzen Zeit wirklich rechnen. Wie die Felder den Rest des Jahres aussehen und was du das ganze Jahr über erwarten kannst, habe ich dir in den vier Jahreszeiten Fotos zusammengestellt.

Petra & Lavendelbär - Bridestowe Lavender Farm - Tasmania

Tatsächlich finde ich diese Lavendel Farm immer einen Abstecher wert und sei es nur um in die Geruchswelt im Shop einzutauchen, all die tollen Produkte zu sehen und vielleicht zu einzukaufen. Und nicht vergessen das Lavendel-Eis probieren – sehr lecker!

 

Was meinst du – wirst du in der Bridestowe Lavendel Farm vorbei kommen bei deinem Tasmanien Besuch? Oder wirst du dir einfach eine Variante davon in Frankreich bei der nächsten Lavendelblüte ansehen? Schreibe es mir in die Kommentare unten – ich freue mich!

 

Favicon 40Dir gefällt mein Tasmanien-Reisetipp? Dann unterstütze mich bitte & werde Fan von Passenger On Earth. Danke! Hier findest du noch mehr Welt in Farbe!

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

6 Comments on “Bridestowe Lavendel Farm: Ein Leben im Lavendelduft – Blüte, Ernte & Lavendelöl!

  1. Es muss ein herrlicher Anblick sein, wenn dieser Lavendel blüht und mit Abstand in so
    kurvigen Reihen gepflanzt ist. Wirklich schön dieser Anblick.

    • Ja, liebe Erika – ich war auch voll entzückt und durfte auch noch viel dazu lernen. Ich irre Farben der Blühten kenne ich tatsächlich auch nur von Südfrankreich :)

      LG Petra

  2. Total faszinierend! Ich würd gern mehr über Lavendelanbau Erntetechnik und Verarbeitung erfahren :)
    LG. Matthias

    • Hallo Matthias,
      bist du derzeit in Tasmanien? Gerade müssten die Felder noch voll in ihrer Blüte stehen. Tasmanien ist auf alle Fälle eine Reise wert.

      Es gibt auf den Lavendel-Farmen meist auch Führungen, die die Basics verraten. Ich habe eine Sonderführung bekommen und durfte sogar mit auf die Felder. Das war echt klasse. Alles an was ich mich erinnerte, habe ich aufgeschrieben.

      Eine Alternative ist sicherlich Südfrankreich in unserem Sommer oder eben ein bisschen theoretischer das Internet.

      Liebe Grüße
      Petra

  3. Hallo Petra,
    ich habe für meine Reise nach Fotospots gesucht und auch Bridestowe Lavender Estate notiert. Von Launceston liegt die Farm aber im Osten, also im Nordosten von Tasmanien… ;-)
    Liebe Grüße,
    Melanie

    • Hallo Melanie,
      da hast du natürlich vollkommen Recht mit dem Nordosten. 😍
      Danke für deine Aufmerksamkeit! Manchmal ist es mit den Himmelsrichtungen wie mit meiner Links/Rechts-Schwäche. Sie verdrehen sich heimlich und am nächsten Tag steht die Welt auf der anderen Seite. 😂

      Sonnige Grüße
      Petra

      P.S. warst du inzwischen schon auf der Lavendelfarm?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.