Cape Farewell & Farewell Spit – Wild & faszinierend: der nördlichste Punkt der Südinsel

Cape Farewell & Farewell Spit – Entdecke die wilde & schroffe Schönheit weitab der Touristen Ströme im äußersten Nordwesten der Südinsel Neuseelands! Felsig, hügelige Landschaften, pittoreske Küstenformationen & Sandbänke, die im Meer versinken und atemberaubende Ausblicke.

Die wilde nordwestliche Küste der Südinsel ist der perfekte Ort für faszinierende Entdeckungstouren.

Einige kleinere Wanderungen führen zu und entlang den massiven, mächtigen Klippen von Cape Farewell mit atemberaubenden Ausblicken und/oder dem Farewell Spit mit seiner sichelförmigen schier unendlichen Sandbank.

Cape Farewell

Cape Farewell is eine Landzunge und zugleich der nördlichste Punkt der Südinsel von Neuseeland. Wegen seiner Abgeschiedenheit ist Cape Farewell ist wohl das am wenigsten aufgesuchte Kap in Neuseeland.

Cape Farewell - Bekannter Felsbogen - Neuseeland Südinsel

Vom Parkplatz aus führt ein kurzer Anstieg zu dem nördlichsten Punkt der Südinsel und einer Aussichtsplattform.

Kurzer Aufstieg zum Cape Farewell - Neuseeland

Von der Aussichtsplattform aus führt der Cliff Top Walk 2-3 Stunden entlang den Klippen bis hin zum Farewell Spit.

Blick auf die Aussichtsplattform Cape Farewell - Neuseeland Südinsel

Wer zumindest einige Minuten von der Aussichtsplattform an den Klippen entlang weiter geht, kann schon von weiten neue schroffe Sandsteinformationen und den Küstenstreifen sehen, an den sich der der Farewell Spit dann anschließt.

Ein faszinierender Ort mit genialen Ausblicken in die Tasman See, auf gewaltige, zerklüftete Klippen und zu den Sandbänken des Farewell Spits im Hintergrund.

Schroffe Felsenküste & zerklüftete Klippen am Cape Farewell & Farewell Spit - Neuseeland Südinsel

Der Niederländer Abel Tasman war im Jahr 1642 wahrscheinlich der erste Europäer, der die Landzunge zu Gesicht bekam, die er „Sand Duining Hoeck“ nannte. Im Jahr 1770 erreichte der nächste Seefahrer, der britische Kapitän James Cook, das Gebiet der Nehrung.

Steilküste Cape Farewell - Neuseeland Südinsel

Er bezeichnete die nördlichste Landspitze der Südinsel als Cape Farewell, da das Kap die letzte Landfläche war, die Cook sah, bevor er wieder nach England zurückkehrte

 

Farewell Spit

Der Farewell Spit – in der Maori Sprache: Tuhuroa – schließt direkt an die Ostseite des Cape Farewells an und ist oberhalb der Meeresoberfläche als eine sichelförmige, riesige Sandbank zu erkennen.

Der Farewell Spit bildet damit das nördliche Ende der Golden Bay und ist Neuseelands längste Sandbank mit 26 km über dem Meeresspiegel und weitere 6 km von Sandsteinformationen unterhalb der der Wasseroberfläche.

Strandwanderung Farewell Spit - Neuseeland

Die der Tasman See zugewandte Nordseite des Farewell Spits sind riesige Sanddünen, während die der Golden Bay zuwandte, geschütztere Seite schon einige Vegetation aufweist.

Die ersten 4 km des Farewell Spit können über einen langen Strandspaziergang von beiden – meerzugewandt und Golden Bay zugewandten – Seiten erkundet werden. Wer weiter hinaus in die Sanddünen möchte, kann dieses Erlebnis im Rahmen einer organisierten Tour z.B. von dem 25 km entfernten Collingwood aus buchen.

Schwarze Schwäne am Farewell Spit - Neuseeland Südinsel

Das Naturreservat Farewell Spit mit seiner ewig weiten Wattlandschaft bei Ebbe ist ein Paradies für jede Menge an Vögeln, von denen die am leichtesten zu entdeckenden die großen, schwarzen Schwäne sind, die sich hier zu Hunderten tummeln.

Blick vom Farewell Spit Cafe - Neuseeland Südinsel

Alternativ gibt es das wunderschön, etwas höher gelegene Farewell Spit Cafe. Von der Terrasse des Cafes kann ebenfalls ein wunderschöner Ausblick auf die Golden Bay Bucht und den Farewell Spit genossen werden.

Mit dem Auto erreicht man den Parkplatz zum Farewell Spit in 25 km von Collingwood aus oder wer vom Cape Farewell oder Wharariki Beach kommt, erreicht den Parkplatz in nur ca. 6-7 km.

 

Meine Tipps: Cape Farewell – schon die Anfahrt führt vorbei an vielen Highlights!

Von Motueka und der Tasman Bay aus sind es ca. 110 km Anfahrt, die über den wunderschönen Takaka Hill und fast unendliche viele enge Kurven führen und damit ca. 2 Stunden Fahrt bedeuten.

Takaka Hill Pass

Blick von der Passstraße des Takaka Hills:

On the way to Cape Farewell NZ

Ngarua Caves

Wer über den Takaka Hill fährt, kommt an den beeindruckenden Ngarua Caves vorbei.

Ngarua Caves - Takaka Hill - Neuseeland

Es gibt jede Stunde eine geführte Tour durch diese sehr beeindruckende Höhlenwelt voller faszinierenden, gigantischen Stalaktiten und Stalagmiten.

Stalaktiten in den Ngarua Caves - Takaka Hill bei Motueka - Neuseeland Südinsel

Es gibt hier sogar ein Skelett eines riesiges Moas. Die Moa ist ein bis zu 200 kg schwerer, riesiger Laufvogel, der seit dem 14. Jahrhundert ausgestorben ist.

Moa Skelett Ngarua Caves - Takaka Hill - Neuseeland

 

Pupu Springs

6 km westlich von Takaka befinden sich die wunderschönen Pupu Springs, die eine außergewöhnliche Wasserqualität und Sichtweiten von nahezu destilliertem Wasser aufweisen.

Pupu Springs - Atemberaubende Farben & klarstes Wasser der Welt - Golden Bay Geheimtipp - Südinsel Neuseeland

 

Wattlandschaft der Golden Bay

Bei Ebbe zieht sich das Meerwasser der Golden Bay bis zu 7 km weit zurück. Alles was vor ein paar Stunden noch Meer war ist jetzt eine gigantische 80 Quadratkilometer große Wattlandschaft!

Wattlandschaft - Golden Bay - Cape Farewell - Neuseeland

Und damit ein riesiges Naturbiotop für Vögel, allerdings wohl auch ein tödliche Falle für Wale, die hier immer wieder stranden.

 

Wharariki Beach

Ganz in der Nähe vom Cape Farewell befindet sich einer der schönsten Strände Neuseelands: der überwältigende Wharariki Beach mit seinen Archway Islands!

Wharariki Beach - Blick auf Archway Islands - Neuseeland

 

Da es am nördlichsten Ende der Südinsel aber noch weit mehr zu entdecken gibt, lohnt es sich für äußersten Nordwesten zwei bis drei Tage einzuplanen.

Ein idealer Ausgangsort & gleichzeitig wunderschönes, relaxtes Dörfchen ist für mich Collingwood.

 

Collingwood – ein traumhaft schöner, winziger & sehenswerter Ort

Vom Takaka Hill geht hinunter in den Ort Takaka. Von hier sind es noch knapp 30 km entlang der Küste bis nach Collingwood.

Post Office - Collingwood - Neuseeland Südinsel

Collingwood ist zugleich der nordwestlichste Ort. Es folgen danach noch 2 winzige Siedlungen, die aber mehr eine Ansammlung von wenigen Häusern sind. Das wunderschöne Collingwood liegt direkt an der Golden Bay und besticht mit seinen herrlichen alten Häusern, die irgendwie aussehen, als wären sie in einen Aquarell-Malkasten getaucht worden :)

Schokoladenfabrik - Collingwood - Neuseeland

Es gibt eine kleine „Schokoladen-Fabrik“ bzw. ein herrlich pastell-pink farbenes Haus in dem Schokolade, Pralinen und andere Zuckerstückchen selbst hergestellt werden.

Das Straßenbild wird von vielen, schön hergerichteten Häusern geschmückt. Der Strand und die Golden Bay lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Golden Bay bei Collingwood - Neuseeland Südinsel

Außerdem gibt es hier im Sand der Golden Bay „Cockles“ – Herzmuscheln in rauen Mengen! In den kleinen Wasserläufen im Sand der Golden Bay bei Ebbe kannst du dann die „Cockles“ aus dem Sand „twisten“,  dabei spürst die harten Schalen der Herzmuscheln.

Cockles - Herzmuscheln aus dem Sand getanzt an der Golden Bay bei Collingwood - Neuseeland Südinsel

Nur noch einsammeln und schon hast du alles für ein super leckeres Abendessen – vorausgesetzt du liebst Muscheln.

Collingwood Motor Camp - Neuseeland - Südinsel

Am Nordende des winzigen Ortes liegt der Collingwood Holiday Park, das ich wärmstens empfehlen kann! Ein schöner, ruhiger, sehr gepflegter Campingplatz mit Cabins, Zeltplätzen & Caravan Stellplätzen direkt an der Golden Bay.

Collingwood Motor Camp - Neuseeland - Südinsel

Die super freundlichen Besitzer geben tolle Tipps zum Kahurangi National Park, Cape Farewell und dem zauberschönen, pittoresken Wharariki Beach mit den vorgelagerten Archway Islands und allem was sonst in diesem weit vom Massentourismus entfernten, wunderschönen Fleckchen der Südinsel zu unternehmen ist oder wo die Herzmuscheln (Cockles) zu finden sind.

 

Wie gefallen dir das Cape Farewell, Farewell Split, Collingwood & die Highlights auf der Strecke? Dieser äußerste Norden der Südinsel mag kein Geheimtipp mehr sein, aber jenseits von Touristenmassen ist er einer der schönsten Flecken Neuseelands.

 

Favicon 40Dir gefällt mein Neuseeland-Reisebericht? Dann unterstütze mich bitte & werde Fan von Passenger On Earth. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menüpunkt: Welt in Farbe!

2 Comments on “Cape Farewell & Farewell Spit – Wild & faszinierend: der nördlichste Punkt der Südinsel

  1. deine Beschreibung ist super. Genau diese Tour machen wir im April mit Stop`s wie du sie beschrieben hast wir freuen uns jetzt schon auf diese Reise.
    LG Michaela

  2. Toll, Wasser und Felsen, dazu noch die Tiere, sind Bilder die mich immer sehr faszinieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.