Clifden Suspension Bridge, Clifden Caves & Tuatapere – Geheimtipp? der Southern Scenic Route

Mystische Clifden Suspension Bridge im frühen Morgenlicht - nahe Tuatapere - Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Die magische Atmosphäre an der Clifden Suspension Bridge, ein Höhlenabenteuer in den Clifden Caves, ein Besuch des verträumt verspielten Cafe Yesteryears Museum in Tuatapere – all dies sind besondere, kaum bekannte Highlights an der West Southland Southern Scenic Route.

Die Gegend um Tuatapere und Clifden werden von vielen einfach nur durchfahren auf der Southern Scenic Route in Richtung Fiordland.

Dabei ist die Clifden Suspension Bridge ein faszinierender Fotostop, die Clifden Caves ein spannendes Höhlenabenteuer & das Cafe Yesteryerars Museum in Tuatapere gehört für mich zu den besuchenswertesten Cafes in ganz Neuseeland.

Tuatapere

Tuatapere ist eine kleine, unscheinbare Landgemeinde direkt am Waiau River mit einer Einwohnerzahl von gerade mal 500 Menschen in West Southland.

Schönes, unscheinbares Tuatapere - Waiau River in West Southland - Südinsel, Neuseeland

Tuatapere befindet sich 8 km nördlich von der stürmischen Südküste und ist ein idealer Zwischenstop – und mehr als nur ein Tankstopp – auf dem Abschnitt West Southland der berühmten Southern Scenic Route von Dunedin über Invercargill nach Manapouri und Te Anau.

 

Cafe Yesteryears Museum – Ein Ort, wo der Zauber vergangener Zeiten weiterlebt

Der Tuatapere-Orepuki Highway 99 und damit die Southern Scenic Route führt mitten durch Tuatapere und direkt vorbei an dem.zauberhaften Cafe Yesteryears Museum.

Absolut empfehlenswert: Cafe Yesteryears Museum - Tuatapere - West Southland Abschnitt der Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Dank seiner Aufmachung und seiner Außendekoration ist das Cafe Yesteryears Museum nicht zu übersehen. Mich hat es auf den allerersten Blick in seinen Bann gezogen.

Cafe Yesteryears Museum in Tuatapere - Lohnenswerter Zwischenstopp auf der Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Das Cafe Yesteryears Museum besteht aus ein paar wenigen Räumen, die alles rund um das häusliche Leben von der frühen Vergangenheit bis hin zu Pionierzeiten ausstellt.

Cafe Yesteryears Museum - Charmant gestaltete Innenräume zeigen häusliches Leben zu Pionierzeiten - Tuatapere - Südinsel, Neuseeland

Es ist herrlich durch die liebevoll gestalteten Räume mit ganz viel Charme und einer einladenden Atmosphäre zu schlendern. Über 250 verschiedene Teekännchen, Geschirr, Tassen und unzähliger Haushalt-Nippes von verschiedenen Familien aus der Umgebung Tuatapere verzaubern jeden, der diese Dinge nicht abstauben muss.

Cafe Yesteryears Museum in Tuatapere - Humorvolle Sprüche & ein ganz besonders liebenswerter Charme - South Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Hinzu kommen kleinere Artefakte von Schulen und Kirchen aus längst vergangenen Tagen.

Überall ist Humorvolles versteckt, entweder in Form von Situationscomic oder mit herrlichen Sprüchen, deren Lächeln noch lange nachwirkt.

Cafe Yesteryears Museum in Tuatapere - Kaffeetrinken, Schmunzeln & Staunen in einem der liebevollsten Cafes in Neuseeland - Südinsel, Neuseeland

In jedem der Räume stehen mittendrin Tische, Bänke und Stühle, wo es sich die Besucher gemütlich machen können und Kaffee, selbst gebackene Kuchen & Pies und Erfrischungen genießen inmitten einem Hauch von gemütlich Vergangenem.

Cafe Yesteryears Museum in Tuatapere - Kaffeestopp an der Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Betrieben wird das Cafe & private Museum von Helen, die sich ganz liebevoll um die Gäste kümmert. Kuchen und Kaffee sind absolut zu empfehlen!

 

Hump Ridge Track

Für alle, die gerne Wandern, eine gute Kondition und genügend Zeit mitbringen: der 3 Tage Hump Ridge Track startet 20 km südwestlich von Tuatapere am Rarakau Car Park an der Küste am westlichen Ende der Te Waewae Bay.

Der Track verspricht weite Ausblicke in das westliche Southland und es gibt die Möglichkeit das Percy Burn Viaduct zu sehen. Es ist das größte hölzerne Viaduct der Welt. Übernachtet werden kann in Lodges. Reservierungen sind im Sommer notwendig. Hier der DoC Link zur Wanderung.

Southern Scenic Route - Schafweide & Landschaft in West Southland - Südinsel, Neuseeland

 

Die Clifden Suspension Bridge – Historische Hängebrücke & sensationeller Fotostopp

Die Clifden Suspension Bridge liegt ebenfalls fast direkt an der Southern Scenic Route. Ungefähr 15 km nördlich von Tuatapere kreuzt der State Highway 99 den Waiau River. Nur wenige Meter weiter führt ein kleiner Abstecher zur Clifden Suspension Bridge.

Clifden Suspension Bridge überspannt den Waiau River - Historisches Highlight an der Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Die Hängebrücke wurde 1898-99 gebaut und überspannt auf 115 m den Waiau River. Die Clifden Suspension Bridge ersetzte einen Flusskahn, der für das Übersetzen zu den Schaffarmen genutzt wurde in den ersten Jahren der Besiedlung.

Zu dieser Zeit war der Waiau Fluss oft reissend und gefährlich. Die neue Hängebrücke – Clifden Suspension Bridge – war eine wichtige Verbindung und eröffnete einen weit besseren und sicheren Zugang zur östlichen Seite des Waiau Rivers.

Clifden - Ausblick über Landschaft mit Wiesen und Hügel - Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Die heutige Strömung ist jedoch viel langsamer geworden durch den Bau und die Inbetriebnahme der Wasserkraftanlage auf dem Lake Manapuri.

 

Faszinierende Sonnenuntergänge an der Clifden Suspension Bridge

Direkt an der Clifden Suspension Bridge befindet sich auch ein Freedom DOC Campground. Ein Schotterstreifen bietet ca. 15 Campern & Autos Platz. Die herrlich weiche, grüne Wiese bietet allen, die mit dem Zelt kommen, ein besonders idyllischen Plätzchen direkt am Hochufer des Waiau River.

Grandioser, feuriger Sonnenuntergang an der Clifden Suspension Bridge - Freedom Campground - Südinsel, Neuseeland

Wer hier übernachtet, kommt zudem in den Genuss von grandiosen Sonnenuntergängen.

Clifden Suspension Bridge - Sonnenuntergang mit Wolkenstimmung - Freedom Campground an der Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Zusammen mit der mystischen Morgenstimmung gehört dieser Freedom Campground für mich zu einer der atmosphärischsten freien Campgrounds an der Southern Scenic Route.

 

Mystische Morgen-Stimmung an der Clifden Suspension Bridge

Es lohnt sich hier mit den ersten Sonnenstrahlen aufzustehen oder in den frühesten Morgenlicht zu dieser Hängebrücke zu kommen. Nie sieht sie schöner aus – ein Ort an dem Wünsche & Märchen wahr werden können.

Clifden Suspension Bridge - Faszinierende Morgenstimmung - Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Die Clifden Suspension Bridge wurde so konstruiert, dass sie mit 28 Drahtseilen gehalten wird, die in den massiven Betonpfeilern versenkt und befestigt sind.

Die Holzplanken der Hängebrücke sind immer noch dieselben wie sie 1898 verbaut wurden. Das gibt der beeindruckenden Clifden Suspension Bridge, die als New Zealand Heritage gelistet ist,  ihren besonderen Charme.

Clifden Suspension Bridge - Sonnenaufgang, Morgenstimmung & Bodennebel: perfekter Fotospot - Südinsel, Neuseeland

In der Morgensonne leuchten vor allen, die inzwischen rostigen Stahlverbindungen und verleihen der alten Hängebrücke einige herrlich orangen Farbspritzer, die sich von dem weißen Dunst der über dem Waiau River aufsteigt, leuchtend abheben.

Aber nicht nur die Hängebrücke selbst auch die ganze Umgebung nahe dem Waiau River wird in diese mystische Morgenstimmung eingetaucht.

Landschaft beim Waiau River - Mystische Morgenstimmung mit Bodennebel - Südinsel, Neuseeland

Es ist ein grandioser Einstieg in den Tag, zuzusehen wie alles langsam und in aller Ruhe aus dem Morgennebel aufsteigt und die klaren, leuchtenden Farben des Tageslichts allmählich in den Vordergrund rücken.

Landschaft bei der Clifden Suspension Bridge - Tageserwachen mit letzen Bodennebel-Schleiern - Südinsel, Neuseeland

 

Clifden Suspension Bridge & Waiau River – Ende eines Geheimtipps?

Was lange als eine Art Geheimtipp galt, hat sich herumgesprochen und zieht – zugegebenermaßen berechtigt – immer mehr Touristen an. Mit der Lage der Clifden Suspension Bridge ist sie auch ein idealer Übernachtungsspot auf der Southern Scienic Route.

Waiau River - Mystische Nebelstimmung am Ufer am frühen Morgens - Südinsel, Neuseeland

Clevere Geschäftsleute beginnen die Clifden Suspension Bridge als Touristen-Highlight zu vermarkten. Es soll ein Good Mood Food Truck aufgestellt werden, der Imbisse, Kaffee & Erfrischungen anbietet.

Jetboot-Touren auf dem Waiau werden in Clifden angeboten, die mit ihrem lauten Getöse die Ausstrahlung und Ruhe dieser Back-Country-Landschaft zerreissen. Charter-Touren für Angler versprechen reichen Forellen-Fang in dem Fluss.

Clifden Suspension Bridge - Leuchtende Farben in der Morgensonne über dem Waiau River - Historisches Highlight an der Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Verwerflich? Nein, es ist verständlich, dass in solchen abgelegenen Gegenden, die kaum Arbeitsplätze und Einkommensmöglichkeiten bieten können, nach jedem Mittel gegriffen wird. Nur eben auch schade!

 

Clifden Caves – Spektakuläres Höhlenabenteuer & viel Spaß

Nur gut ein Kilometer nachdem der Highway den Waiau River überquert, kommt der Reisende an eine Y-Kreuzung. Rechts führt der Highway Richtung Manapouri, rechts führt der Highway 96 in Richtung Ohai.

Nach knapp 1 km auf diesem Highway 96 zweigt die Clifden-Gorge Road links ab. Einige Hundert Meter später befindet sich ein Parkplatz neben der Straße. Die Clifden Caves ziehen sich verwinkelt entlang der Clifden-Gorge Road. Es gibt 3 Einstiegsmöglichkeiten in das Höhlensystem.

Clifden Caves - Felshöhe & Durchgänge nahe beim Eingang - Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Es ist sinnvoll den nördlichen, dritten oder zweiten Einstieg zu nehmen und sich Richtung Süden zurück hangeln. Zum einen, weil es spektakulärer & abenteuerlicher wird Richtung Süden und weil evtl. im Süden der Clifden Caves Wasserdurchquerungen notwendig werden und so nicht alles mit nassen Füßen gegangen werden muss.

Die für die Öffentlichkeit zugänglichen Clifden Caves sind nicht beleuchtet, eine verlässliche, gute Stirnlampe ist daher notwendig. Wer alleine geht sollte darauf achten, volle Batterien dabei zu haben, weil es stockfinster in den Clifden Caves ist.

Dort wo es mehrere Möglichkeiten gibt, weiter zu gehen, befinden sich Marker, die den Weg weisen.

Clifden Caves - Geheimtipp & Höhlenabenteuer in West Southland an der Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Die Dauer für diese Höhlenexpedition wird mit 1,5 bis 2 Stunden angegeben. Was sie zu einem kleinen Abenteuer macht, ist, dass immer wieder Abschnitte folgen, bei denen man auf allen Vieren – Rucksack voraus – durch Löcher krabbeln muss oder sich zwischen eng zusammenstehenden Felsbrocken durchquetschen muss.

Es gibt natürliche Plattformen, wo der Höhlenbesucher tief hinab auf unterirdische Wasserläufe blickt oder an Wänden entlang von Stalaktiten und Stalagmiten geht. Bei dem Clifden Caves handelt es sich um eine der wenigen Höhlengänge in Southland.

Clifden Caves: eines der wenigen Höhlensysteme in Southland - Stalaktiten an den Höhlenwänden - Südinsel, Neuseeland

Es ist wohl selbstverständlich, dass die Tropfstein-Formationen nicht angefasst werden dürfen! Das menschliche Hautfett würde bei einer Berührung verhindern, dass die Stalaktiten & Stalagmiten weiter wachsen können.

Wer immer mal wieder die Stirnlampen ausmacht, kann auch Glühwürmchen an den Decken der feuchten, dunklen Höhlen entdecken.

Clifden Caves - Dummes Namens-Geschmiere auf den Steinen & mutwillige Zerstörung eines der wenigen Höhlensysteme in Southland - Highlight an der Southern Scenic Route - Südinsel, Neuseeland

Ich finde es großartig, dass Höhlen wie die Clifden Caves, die sich sogar auf privaten Grund befinden, auf eigene Faust erkundet werden dürfen. Alle Höhlenbesucher sollten sich diesem Privileg bewusst sein und so wenig wie möglich dieses fragile Höhlengleichgewicht stören.

Namen auf Felsen einzukratzen oder mutwillige Zerstörungen sind wohl das Dümmste überhaupt und führen kurzfristig zu Schließungen solchen imposanten Höhlen!

Clifen Caves - Pool muss umrundet werden, trockenen Fußes oder nicht - Südinsel, Neuseeland

Nach etwa einer Stunde gelangt der Höhlenabenteurer zu einem kleinen Pool. Hier gilt es sich an den Wänden entlang zu hangeln, um den Pool zu umrunden. Wenn das Wasser höher steht oder wer sich nicht getraut, an der Wand lang zu gehen, kommt man an dieser Stelle nicht umhin, dass seine Füße nass werden.

Clifden Caves - Leiter führt an beeindruckender Stalaktiten-Wand vorbei nach oben - Geheimtipp mit Abenteuer-Character für die West Southland Southern Scenic Route Südinsel, Neuseeland

Danach führt eine Aluminiumleiter ca. 4-5 Meter nach oben – vorbei an einer Wand mit faszinierenden Stalaktiten.

Ohne ein bisschen auszusehen, als wenn man im Schlamm gespielt hätte, geht es auf dieser Höhlenexpedition fast nicht. Also am besten Klamotten anziehen, die eh reif für die Wäsche sind & Schuhe, die notfalls auch erst mal ein paar Stunden trocknen dürfen.

Clifden Caves - Höhlenausgang bei der Clifden Gorge - Höhlenabenteuer an der Southern Scenic Route in West Southland - Südinsel, Neuseeland

So oder so … mir hat diese Höhlenwanderung einen riesigen Spaß gemacht!

 

Weitere Inspirationen, Empfehlungen & Reiseberichte für die Südinsel Neuseelands findest du am Ende des Beitrages unter „Weiterlesen und Inspirieren lassen“ oder im Menü: Welt in Farbe -> Neuseeland -> Südinsel / Nordinsel 

 

Kann ich dich mit meinem Beitrag für die Clifden Suspension Bridge, die Clifden Caves & das zauberschöne Cafe Yesteryears in Tuatapere auch begeistern? Fragen, Tipps? Ich freue mich auf deine Kommentare!

 

Favicon 40Dir gefällt mein Neuseeland Reisebericht? Dann unterstütze mich bitte & werde ein dauerhafter FB Fan von Passenger On Earth. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.