Cusco – Eine Liebeserklärung an den schönsten Nabel der Welt!

Cusco von oben - Cusco Highlights - Peru

Cusco – die schönste Stadt Perus!
Einladend, interessant, charmant – die einstige Hauptstadt des Inkareiches ist heute ein idealer Ausgangspunkt zu vielen Inka Ruinen in der Umgebung, für Trekkingtouren dem Machu Picchu oder einfach nur ein Ort, um die Seele baumeln zu lassen & das Hochland Perus zu genießen.

Cusco verzückt, begeistert, lässt jubeln und ist eine der einladendsten Städte der Welt. Die Stadt liegt auf 3.417 m Höhe und ist eingebettet in die faszinierende Naturlandschaft des Andenhochlandes, geschmückt mit vielen weltberühmten, spektakulären Inka Bauwerken.

Aber vor allem als Ausgangsort für jeden Besuch der Inkastadt Machu Picchu – einem der Sieben Neuen Weltwunder – ist Cusco weltberühmt geworden & hat ihren Charme dabei wie keine andere Touristenstadt der Welt beibehalten.

In Cusco ist sowohl die Geschichte der Inkas lebendig -auf allen Plätzen und in allen Gassen – wie auch die Geschichte der Spanier mit ihren prächtigen kolonialen Kirchen und Gebäuden.

 

Eine Liebeserklärung &  Stadtrundgang durch das historische Zentrum von Cusco

Unser erster Blick auf Cusco als wir mit dem Bus von Curahuasi kommen. Wir kommen im oberen nördlichen Teil der Stadt an und nehmen ein Taxi zum historischen Zentrum.

Blick auf Cusco Straßen - Peru

Unser kleines Hotel liegt in der Nähe inmitten Centro Historico und in der Nähe von Cuscos Plaza de Armas, dem wir unserer erster Besuch gilt.

 

Avenida el Sol – die schönste Straße in Cusco?

Avenida el Sol – ist eine große Straße, die im Norden direkt bei der Plaza de Armas endet. Entlang der Straße befinden sich viele Touranbieter, Touristenshops, Banken und wunderschöne Gebäude.

Bankgebäude - Avenue el Sol - Cusco Peru

Ein Blick Richtung Süden – die Straße scheint direkt in die Bergen hinter Cusco einzutauchen.

Richtung Süden - Avenue el Sol - Cusco Peru

Mit ein bisschen Glück, kannst du überall in Peru viele Umzüge und Karnevals beobachten. Wir haben gefühlt fast jede zweite Woche irgendwo einen Karneval in Südamerika gesehen :)

Karneval - Avenida el Sol - Cusco Peru

Und auch bei Nacht eine wunderschöne und beeindruckende Straße mit ihren herrschaftlichen Häusern und Bauwerken.

Bankgebäude - Avenida el Sol - Cusco Peru

Avenida el Sol Ecke Miguel Grau befindet sich eine wunderschöne, große Grünfläche, die gerne von den Locals besucht wird, der Jardin Sagrado – zum Spielen, Ausruhen oder um Freunde zu Treffen.

Qorikancha & Jardin Sagrada - Cusco - Peru

Direkt angrenzend befindet sich das Qorikancha, was in der Sprache der Quechua so viel wie goldener Tempel, goldener Hof, goldenes Gehege bedeutet. Coricancha (span. Schreibweise) war der heiligste Ort, an dem die Inka Hochzeiten, Krönungen, Bestattungen und Riten gefeiert wurden. Boden, Wände, Throne waren alles aus purem Gold und mit Edelsteinen so verziert, das sie mit dem Licht wechselwirken konnten.

Centro de Textiles Tradicionales del Cusco - Peru

Im Süden des Jardin Sagrado befindet sich das absolut sehenswerte „Centro de Textiles Tradicionales del Cusco„. Es ist ein wirklich tolles Projekt, bei dem Mädchen und Frauen aus den Dörfern des Hochlandes eine Ausbildung in traditioneller Webkunst erhalten und gefördert werden.

Hochzeit - Hochland - Peru Cuso

Angeschlossen ist ein kleines Museum, in dem die Vielfalt und Bedeutung der Stoffe im Leben der Menschen in der Region Cusco gezeigt wird. Das Foto oben stellt eine traditionell gekleidetes Hochzeitspaar in der Region Cusco dar. Ein wirklich unterstützenswertes Projekt, das sich rein aus Spenden und Verkäufen finanziert.

Masken Museum - Cusco - Peru

Vieles auf der Avenida el Sol ist ausgerichtet für die Touristen. Es gibt viele kleine Museen, unendliche Souvenirläden, Traditionelles, Schönes und viel Ramsch :D

 

Rund um die Plaza de Armas

Die Plaza de Armas ist sowohl der touristischste Platz in Cusco wie auch einer der schönsten. Die grüne Parkanlage ist von überall aus der Umgebung gut erkennbar und wird umgeben von den schönsten und vermutlich den bekanntesten Gebäuden Cuscos.

Überblick - Plaza de Armas Cusco Peru

Zu Zeiten der Inka wurde der Platz „Huacaypata“ genannt, was auf Quechua Versammlungsort oder Ort der Trauer bedeutet. Es war für die Inkas eine wichtige Stätte für zeremonielle Ereignisse und hier wurde  jedes Jahr das Inti Raymi, das Fest der Sonne, gefeiert.

Plaza de Armas im historischen Cusco Peru

Wusstest du, dass die bekannte Regenbogenfahne auch gleichzeitig die Fahne der Stadt Cusco ist? Ursprünglich war sie die Nationalflagge des Inkareiches, heute ist sie ein Symbol zahlreicher Bewegungen und steht allgemein für Frieden und Toleranz.

Auf dem Plaza de Armas findest du viele Einheimische, die sich tagsüber in ihren aufwendig bestickten, traditionellen Trachten gegen einen kleinen Obolus von dir fotografieren lassen wollen und die du dann nachmittags oder abends in einer der täglich stattfindenden folkloristischen Tanzveranstaltungen auftreten sehen kannst.

Perus Trachten Fotos - Plaza de Armas Cusco Peru

Die im Barockstil erbaute JesuitenkircheTemplo de la Compañía de Jesús – am Plaza de Armas wurde 1571 auf dem ursprünglichen Gelände des Inka Palasts von Huayna Cápac erbaut.

Jesuitenkirche Plaza de Armas Cusco Peru

Buntes Straßentreiben vor der Kathedrale von Cusco, in deren Innern auserlesene Holzschnitzereien und Gemälde der Schule von Cusco zu bestaunen sind. Auf dem Platz de Armas finden sich Touristen und Einheimische und viele, viele Straßenverkäufer, die leider auch oft ihre Kinder den ganzen Tag losschicken um kleine Souvenirs zu verkaufen, weil die Touristen den bettelnden Kinderaugen oft weniger widerstehen können.

Kathedrale Plaza de Armas Cusco Peru

Die Uneinigkeit und der stete Kampf zwischen den Inka Herrschern, machte es den Spaniern leichter das Inka Reich zu besiegen. Francisco Pizarro erreichte Cusco am 15. November 1533, plünderte und brandschatzte die Stadt. Das Gold und Silber der Inkas ließ er einschmelzen und Tempel und Paläste abreißen. Nur wenige Mauern widerstanden den Verwüstungen. Die Steine wurden dann zum Bau der kolonialen Kirchen und imposanter Herrschaftshäuser rund um den Platz benutzt.

Inka Herrschen auf Brunnen Plaza de Armas Cusco Peru

Imposante gedrechselte und handgeschnitzte Balkone schmücken die schönen, restaurierten Häuser im Kolonialstil rund um die Plaza de Armas.Balkone Kolonialhäuser Plaza de Armas Cusco Peru

Neben all den Kirchen und in historischen Gebäuden wird natürlich alles angeboten, nach dem sich ein Touristenherz sehnt. Jede Menge Restaurants, Bars, Tour- und Reiseanbieter sind rund um den Platz und in den kleinen Nebengassen zu finden.

Norton Bar Plaza de Armas Cusco Peru

Definitiv meine LieblingsbarNorton Rats Pub & Tavern“ an der Nordwest Ecke des Plaza de Armas. Zugegeben kein Geheimtipp und immer voll. Hier einen Platz an einem sonnigen Nachmittag auf dem Balkon zu erwischen, die Atmosphäre des Platzes genießen und zusehen wie die Sonne untergeht ist fast unbezahlbar :)

Kathedrale bei Nacht Plaza de Armas Cusco Peru

Südöstlich der Plaza de Armas findest du ein imposantes Tor: Arco de Santa Clara. Hinter ihm verbergen sich nicht weniger imposante Kirchen – Inglesia de San Francisco. Aber auch die größte Markthalle von Cusco.

Arco de Santa Clara - Cusco - Peru

Hier bekommst du alles! Fleisch, Fisch, Obst, ein fertiges „Essen To Go“, frisch gepresste Obstsäfte, Geschirr, Kleidung … und Souvenirs :) Diese riesige Markthalle wird von allem von Einheimischen besucht, die hier ihre Einkäufe tätigen. Besuchenswert … finde ich!

Große Markthalle in Cusco - Peru

 

Barrio de San Blas

Das angesagte Viertel Barrio de San Blas liegt vier Blocks westlich der Plaza de Armas.

Barrio San Blas - Cusco - Peru

Dieses Viertel ist auch unter den Namen „T’oqokachi“ oder „hueco de sal“ (Salzhöhle) bekannt.

Es verzaubert mit steilen, engen Gassen und wunderschönen Häusern im Kolonialstil. Es haben sich hier viele Kunsthandwerker niedergelassen und vermutlich kommt keiner daran vorbei, in den schönen Läden zu stöbern und das eine oder andere Souvenir zu erstehen :)

Hund am Balkon Barrio de San Blas - Cusco - Peru

Hier bin auch einem meiner schönsten Cusco Erlebnisse begegnet. Ein Schamane, der hier einen Laden hat, Aura lesen kann und eine Energie ausstrahlt, die beinahe außerirdisch ist. Er hat ein Krankenhaus im Amazonas Regenwald, wo er vielen Menschen auch weltbekannten Persönlichkeiten seine Hilfe und Heilung anbietet.

Korma Sutra Curry Lovers - Barrio de San Blas - Cusco - Peru

Es gibt hier viele tolle Lokale, Restaurants und Bars. Anders, einzigartig und teilweise ein bisschen schräg. Das Curry Lover Paradise – Korma Sutra – kann ich sehr empfehlen! Super leckere Speisen und wer sich das Hölle schärfste Hauscurry bestellt und es isst, bekommt ein kleines Bier und ein Zertifikat dazu :D

Das konnte ich natürlich nicht unversucht lassen. Es war sehr scharf und lecker und ich liebe sehr scharfes Essen :D

 

Museen, Innenhöfe, Gassen, mächtige Mauern & ein Blick über die Dächer von Cusco

Es gibt viele Museen in Cusco. Große bedeutende, kleine verwunschene, in Kellergeschossen, in riesigen kolonialen Bauwerken. Sie zeigen zeitgenössische Kunst, pre-kolumbianische, die Kunst der Masken & Trachten … u.v.m.

Museo Municipal de Arte Contemporáneo - Cusco Peru

Ich würde mich nicht als Museum-Fan bezeichnen. Mein Museums Geschmack ist irgendwie ganz anders :) Beim Museo Municipal de Arte Contemporáneo ist es der Innenhof, der mich fasziniert und mich hereinwinkt.

Museo Municipal de Arte Contemporáneo - Cusco Peru

Einige der Museen schaue ich mir dann doch an, weil ich zufällig gerade vor ihnen stehe und weil mein Boleto Turístico freien Eintritt verspricht :)

Ansonsten lohnt es sich einfach in jeden der imposanten Innenhöfe zu sehen. Sie sind meist einladend offen, einfach großartig und immer faszinierend schön!

Innenhöfe - Cusco - Peru

Nimm dir die Zeit die Gassen und schmalen Straßen im historischen Zentrum von Cusco zu erkunden. Idealerweise ausgehend von einem der schönen Plätze, so findest du auch leicht wieder zurück ohne Stadtplan :)

Gassen im Historischen Zentrum - Cusco -Peru

In der angrenzenden Gassen des Plaza de Armas – Hatun Rumiyoc (Strasse des großen Steins) – kann findest du den legendären Zwölfeckigen Stein. Dieser auf der rechten Seite in die hohe Mauer eingepasste, tonnenschwere Felsblock ist typische für Art und Bauweise der Inkas und ein Beispiel für die hohe Kunst der Inka-Steinmetze.

Zwölfeckige Stein - Gasse - Cusco Peru

Diese Fertigkeiten sind auch in allen Inka Ruinen zu bestaunen und wurden von keiner anderen Kultur zu jener Zeit erreicht. Zwischen die mörtellosen Fugen kann man nicht einmal eine Rasierklinge stecken, so passgenau liegen sie aufeinander.

Den Stein findest du leicht, da fast immer Touristen, Fremdenführer, Bettler, Musiker und jede Menge Straßenverkäufer um ihn herumstehen :)

Gassen Verkauf - Cusco -Peru

Wer vom Plaza de Armas Richtung Norden geht, steigt bergauf und findet immer wieder wunderschöne neue Plätze, zum Staunen und Atmosphäre genießen!

Seitenstraße Plaza de Armas - Cusco - Peru

Schon nach wenigen Metern bietet sich ein herrlicher Blick auf die Dächer des historischen Zentrums von Cusco an – mit oder ohne Zaun :)

Blick über Dächer von Cusco - Peru

Das historische Zentrum vom Cusco ist überschaubar und jeder Ort leicht zu Fuß zu erreichen. Mir hat am meisten Spaß gemacht einfach meiner Intuition zu folgen und mich ab und zu auch ein bisschen zu verirren :)

Im Prinzip kommst du immer wieder zurück auf einen der großen bekannten Plätze oder der Avenida el Sol :)

 

Abgelegene Straßen im Zentrum von Cusco - Peru

Wem der Touristen Trubel um den Plaza de Armas und den bekannten Plätzen in Cusco zu viel wird, der kann einfach ein paar Meter weiter gehen und findet sich schnell in einem ursprünglichen Cusco mit viel Einheimischen wieder.

Im Südosten der Stadt befindet sich der Flughafen, die größeren Busterminals und das moderne Cusco, in das sich nur wenige Touristen verirren :)

 

Anreise nach Cusco

Wer von Lima kommt und wenig Zeit hat, der sollte von Lima nach Cusco fliegen. Wer den Bus von Lima entlang der Küste nimmt, wird vermutlich einen Stop bei Ica, Huacachina und ihren berühmten Sanddünen, Nasca evtl. weitere einplanen und sollte mindestens 3 – 4 Tage einkalkulieren.

Blick auf Sanddünen Huacachina Ica Peru

 

Die Strecke, die ich voll und ganz empfehlen kann, wenn du genügend Zeit hast, führt von Lima nach Cusco über das Hochland nach Huancavelica, Huancayo, Cusco. Mit Zwischenstopps bei Sehenswürdigkeiten, aber straffem Reisen habe ich hierfür 8 – 9 Tage von Lima nach Cusco benötigt.

Von Lima nach Cusco über die Hochlandroute - Straße und Bahnschienen zum Ticlio Pass bei San Mateo - Peru

Wer vom Süden kommt, darf von Puno einen Tag bzw. eine Nacht mit dem Bus einplanen, von Arequipa ist es weiter kann aber zur Not an einem Tag/Nacht geschafft werden. Von Arequipa ist die schnellere Variante ebenfalls diese Strecke zu fliegen.

 

Meine Tipps:

  • Nimm dir genügend Zeit für diesen schönsten „Nabel der Welt„, was Cusco übersetzt aus der Sprache der Quechua bedeutet!

Peruanerin mit Lama in den Straßen von Cusco - Peru

  • Tagesausflüge zu vielen sehenswerten Ruinen nahe Cusco lassen sich leicht als Tageswanderung zu Fuß machen. Andere weiter entferntere Touren können sehr günstig, aber mit mehr Zeitaufwand mit öffentlichen Kleinbussen oder weit effizienter als Tagestouren mit einem Taxi machen. Wieviel du für ein Taxi für einen ganzen Tag bezahlst, hängt von den Entfernungen, der Dauer und auch sehr von deinem Verhandlungsgeschick ab.
  • Wir haben die Tour zu den Highlights im Valle Sagrado de los Incas mit einem Taxi gemacht. Dabei lassen sich die spektakulären Hinterlassenschaften der Inkas tatsächlich mit genügend Zeit an einem Tag erkunden. Wie du diese Tour selbst organisieren kannst und was dich dort ohne viel Touristenrummel erwartet, kannst du hier nachlesen: Valle Sagrado de los Incas mit 5 Cusco Highlights: Chinchero, Maras, Moray, Ollantaytambo & Pisac!

Valle Sagrado - heiliges Tal bei Cusco Peru

Faszinierend & weltberühmt: Saqsaywaman - Beeindruckendes Cusco Highlight - Peru

  • Falls du eine Trekkingtour zum Machu Picchu planst, kann ich dir das 4-Tages-Trekking Tour über den Salkantay Pass wärmstens ans Herz legen. Anders als der Inka Trail ist er viel weniger touristisch, führt weiter hinauf bis auf 4.618 m und führt durch verschiedenste Landschaftsregionen Perus. Schau dir diesen Beitrag zu einer der schönsten Wanderungen auf unserem Planeten einfach einmal an: Salkantay Trek – Überwältigendes Trekking-Abenteuer zum Machu Picchu! 

Blick auf Salkantay vom Salkantay Trek Peru zum Machu Picchu

  • Weitere Tipps, Empfehlungen & Reiseberichte zu dem wunderschönen Peru findest du unter „Weiterlesen & Inspirieren lassen“ am Ende dieses Beitrages.

 

Kann ich dich mit diesen Fotos für Cusco begeistern oder schöne Erinnerungen wecken? Warst du schon einmal in Cusco? Wie hat es dir gefallen? Erzähle es mir in den Kommentaren unten. Ich freue mich!

 

Favicon 40Dir gefällt mein Peru-Reisebericht? Dann unterstütze mich bitte & werde Fan von Passenger On Earth. Danke! Hier findest du mehr Welt in Farbe!

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

8 Comments on “Cusco – Eine Liebeserklärung an den schönsten Nabel der Welt!

  1. Cusco mi amor! una ciudad hermosa! wirklich großartig. beim „verirren“ in den stillen seitengassen sollte man vielleicht noch erwähnen dass man aber auch in Cusco aufpassen muss sich nicht in die falschen Gassen zu verirren denn abseits von centro historico und San blas gibt es so wie überall in Peru Gegenden wo man wenn es zu still wird auch mal ausgeraubt werden kann. …

    • Hi Step,

      ja, genauso empfinde ich Cusco auch – mi amor! Wir haben uns in viele Gassen verirrt und nur positive, freundliche Erfahrungen gemacht – auch außerhalb des Zentrums. Und ich bin in so etwas immer ein Glückspils :)

      In San Franzisco hat mir die Rezeption geraten, bloß eine bestimmte Straße nicht zu Fuß zu gehen. Ich habe mal wieder rechts mit links verwechselst und bin genau in der Straße gelandet, in die ich nicht hätte gehen sollen. Ich habe mir nur dabei gedacht, wenn das ist die Straße ist, die ok ist, dann gut dass ich nicht die andere genommen habe :D :D

      Liebe Grüße aus Australien,
      Petra

  2. Wir waren im Feburar da und es hat uns sehr gefallen. Meine Frau und ich freuen uns, bald wieder einal nach Cusco reisen zu können.

    • Oh, wie schön, Hans-Peter!

      Ich werde auch irgendwann wieder Peru & Cusco besuchen! Ein wunderschönes Flecken Peru & das ist ein großes Kompliment für jemanden wie mich, der eigentlich kein Städtefan ist :)

      Viel Spaß bei euerem nächsten Besuch in Peru!

      Petra

  3. Cusco ist eine großartige Stadt…Ich war eine Woche dort und hätte noch länger bleiben können ????

    • Ja, liebe Natascha, das kann ich gut verstehen.

      Vermutlich musste das mit meinem Zeh auch sein, damit ich diesen herrlichen Flecken Erde auch so lange genießen durfte. Und es wird definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein :)

      Liebe Grüße aus Australien
      Petra

    • Hi Kati,
      freut mich, dass dir meine Liebeserklärung an Cusco gefällt! Wie gut gefällt dir Cusco?

      Hab viel Spaß in dem schönen Peru!

      Liebe Grüße
      Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.