Piz Boè – Grandiose Bergtour & spektakuläres Dolomiten-Panorama

Piz Boè Bergtour - Dolomitenwanderung - Sella Gruppe - Südtirol Italien

Piz Boè ist mit 3.152 m Höhe der höchste Gipfel in der Sella Gruppe. Die einfachste Wanderung führt mit der Seilbahn zum Sass Pordoi & von dort über wenige hundert Höhenmeter zum Gipfel mit grandiosen Panorama-Ausblicken.

Piz Boè – auch Boespitze genannt – ist mit 3.152 Metern höchster Berg und einziger Dreitausender der Sellagruppe in den Dolomiten. Ein gigantisches Bollwerk an Fels mitten im Herzen von der Dolomiten in Italien/Südtirol.

Der Piz Boè gilt als „leichtester Dreitausender“ der Dolomiten für diejenigen, die die Seilbahn der Bergstation Sass Pordoi nutzen um zu dem Gipfel zu kommen. Der Gipfel ist von der Seilbahn Station in 1,5 bis 2 Stunden zu erreichen, wobei einige schwierigere Passagen mit Drahtseilen gesichert sind.

Panoramablick von Piz Boè - einem Gipfel der Sella Gruppe in den Dolomiten - Südtirol

Der Piz Boè grenzt an die Provinzen Bolzano, Trento und Belluno.

 

Die Wanderung von der Seilbahnstation aus : 1.5 bis 2 Stunden,  370 Höhenmeter, 4 km zum Gipfel

Der Startpunkt hier ist die Seilbahnstation am Passo Pordoi (2.240 m), welcher sich oberhalb von Canazei im Val di Fassa in der Provinz Trento befindet.

Von der Talstation des Passo Pordoi kann entweder mit der Seilbahn hinauf zum Sass Pordoi auf 2.947 m gefahren werden oder es kann eine Serpentine hinaufgestiegen werden (ca. 1.5 Stunden). Dieser Wanderweg befindet sich an der südwestlichen Grenze des Sella Bergkamms, so dass hier oft die Sonne den Wanderer die ganze Zeit begleitet.

Piz Boè Wanderung: Ausblick vom Mount Sass Pordoi in den Dolomiten - Südtirol Italien

Von der Bergstation des Sass Pordoi Seilbahn ist der Wanderweg Nr. 627 zu nehmen. Er führt über eine mondähnliche, felsige Landschaft zum Rifugio Boè, das am oberen Ende des Val di Mezdí liegt.

Plateau am Sass Pordoi auf dem Weg zum Piz Boè Gipfel in den Dolomiten - Südtirol Italien

Der Hauch von Mondlandschaft gibt dieser leichten Wanderung eine ganz besondere intensive Atmosphäre.

Piz Boè Wanderung: Felsplateau am Sass Pordoi - auf dem Weg zum Piz Boè in den Dolomiten - Südtirol Italien

Kurz vor dem Rifugio Boè geht es rechts zu dem Weg Nr. 638 in Richtung des Piz Boè Gipfels. Alle Wanderwege treffen sich kurz unter dem Piz Boè und die letzten 200 Höhenmeter sind ein Einwege-System. Von hier aus geht es steil aufwärts. Die schwierigeren Abschnitte sind mit einem Seil gesichert.

Nach ungefähr 1,5 bis 2 Stunden stehst du dann auf dem Gipfel des Piz Boè. Auf dem Gipfel gibt es auch die kleine Rifugio Capanna Fassa, die Essen und Getränke anbietet. Von Gipfel aus hat der Besucher ein herrlichen 360°-Rundblick auf andere Dolomitengipfel wie Fanes, Marmolata, Sassolungo und Odle.

 Piz Boè Wanderung: Blick vom Gipfel - Sella Gruppe in den Dolomiten - Südtirol Italien

Der Gipfel kann leicht erreicht werden und bietet herrliche Ausblicke vom höchsten Sella Gipfel. Es ist klar, dass dies kein einsamer Gipfel ist und in der Hochsaison kann es schon einmal zu Staus auf den letzten 200 Höhenmetern kommen 😆  Wer über dies hinwegsehen kann wird garantiert das Hochgefühl auf dem Gipfel voll und ganz genießen.

Rifugio Capanna Fassa am Gipfel des Piz Boè in der Sella Gruppe Dolomiten - Südtirol Italien

Wer den großen Ansturm vermeiden möchte, sollte die erste Gondel nehmen, um somit auch bei den ersten am Gipfel zu sein. Es ist herrlich sich auf die massiven Steine am Gipfel zu setzen und in die Täler hinunter zu schauen. Ein atemberaubendes Panorama!

Piz Boè Wanderung - Blick vom Gipfel - Dolomiten & Sella Gruppe - Südtirol Italien

Am Refugio Boè bietet sich an eine kleine Rast zu machen. Vielleicht etwas essen und trinken? Auf alle Fälle macht es super viel Spaß der schwarz-grauenBergsau“ hallo zu sagen. Ein süßes Maskottchen, das garantiert jedem ein Lachen entlockt.

Maschottchen am Refugio Piz Boe in den Dolomiten - Südtirol Italien

 

Weitere Auf- und Abstiege vom Piz Boè Plateau

Weitere Möglichkeiten zum Aufstieg bestehen vom Grödner Joch und von Corvara über die Franz-Kostner-Hütte.

Alternativer Aufstieg zum Piz Boe in den Dolomiten Italien - Südtirol Italien

Neben den zwei relativ einfachen Normalwegen vom Sass Pordoi bzw. der Boèhütte bestehen Aufstiegsmöglichkeiten über die Klettersteige Pisciadù (Grödnerjoch, schwierig), den Lichtenfelser Klettersteig (Corvara, leicht) und den Valloner Klettersteig (Corvara, mittel). Der Auf- oder Abstieg durch das Mittagstal (Val de Mesdì) sollte nur von geübten Bergwanderern bei sicherem Wetter begangen werden.

 

Auf- und Abstieg zum Refugio Boè

Der Auf- oder Abstieg zum Refugio Boè führt über einen schönen sonnigen Serpentinenweg.

Je nach Kondition können diese 700 Höhenmeter für den Aufstieg oder den Abstieg eingeplant werden und ersetzten damit eine oder beide Seilbahnfahrten.

Aufstieg vom Passo Pordoi zum Piz Boe in den Dolomiten

Die Serpentinen vom Refugio Boè führen zuerst in engen, recht steilen Serpentinen zwischen den mächtigen Dolomiten-Wänden hindurch und werden dann nach und nach etwas weiter und weniger steil.

Ausblick vom Aufstieg vom Passo Pordoi auf den Piiz Boe in den Dolomiten

Definitiv sowohl landschaftlich wie auch körperlich ein schönes Add-On zu der Wanderung auf dem Dolomiten Plateau.

Der Piz Boè ist „der Gipfel“ in der Sella Bergkette und liegt im Zentrum von 4 Pässen und dominiert das Val di Fass, Val Gardena, Val Badia und das Valle di Arabba.

 

Warst du schon mal auf dem Piz Boe? Welches sind deine Lieblingsgipfel in den Dolomiten? Schreibe es mir bitte in die Kommentare!

 

Favicon 40Dir gefällt mein Südtirol Reisebericht? Dann unterstütze mich bitte & werde FB Fan von Passenger On Earth. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Kommentar verfassen