Galapagos Inseln: San Cristóbal – Highlights Teil 1: Riesenschildkröten, Cerro Brujo & der Süden

Seelöwen Familie - Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

San Cristóbal ist die östlichste der Galápagos Inseln. Die Highlights der Tierwelt sind Prachtfregattvögel, Seelöwen, Riesenschildkröten, Blau- und Rotfuß-Tölpel, Leguane, Seemöwen, Delfine, Haie, Rochen, Hummer & Orcas!

San Cristóbal ist eine der fünf Galápagos Inseln, die bewohnt sind und zählt geologisch gesehen zu einer der ältesten Inseln. San Cristóbal, bietet als fünft-größte der Galápagos Inseln viele Sehenswürdigkeiten, von den die meisten nur mit Booten erreicht werden können.

Der spanische Name San Cristóbal stammt übrigens von dem Schutzheiligen der Seefahrer Sankt Christopher ab. Der ältere Name der Insel war Chatham, nach einem früheren Premierminister. Heute wird dieser Name kaum mehr benutzt.

Unser Kreuzfahrtschiff nutzt San Cristóbal um bis auf 3 Passagiere hier die erste Gruppe zu verabschieden und eine neue Gruppe für den zweiten Teil der Tour aufzunehmen.

 

Puerto Baquerizo Moreno & die Galapaguera de Cerro Colorado

Zum Abschluss fahren wir fahren wir auf San Cristóbal noch gemeinsam zu einer Galapaguera, einer Aufzuchtstation für die Galapagos-Riesenschildkröten im Südosten der Insel. Eine großzügige Anlage, offen, ohne Käfige, mit viel natürlichem Lebensraum für die Schildkröten.

Riesenschildkröten Aufzuchtstation - Galapagos San Cristobal

Leider fängt es schon auf den ersten Metern des Rundwegs an, wie aus Eimern zu schütten. Wir bekommen am Eingang ein paar Mülltüten. Sie schützen nicht wirklich mich, aber zumindest die Kamera 🙂

Wenn ich den gewaltigen Kolossen zusehe, wie sie langsam und entspannt durch die Anlage ziehen, habe ich das Gefühl in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt zu sein. Um eine Idee von der Größe der Schildkröten zu bekommen, wobei diese Schildkröte ein noch lange nicht ausgewachsenes Exemplar ist.

Galapaguera Aufzucht Riesenschildkröten - Galapagos San Cristobal

Puerto Baquerizo Moreno ist der Verwaltungssitz der Galápagos Inseln und hat den zweitwichtigsten Flughafen und damit die zweitwichtigste touristische Verbindung zum Festland von Ecuador. Im Gegensatz zu Puerto Ayora auf der Insel Santa Cruz hat der Ort aber noch viel von seinem Charme erhalten können und ist weit weniger touristisch als Puerto Ayora.

Am Ortsrand von Puerto Baquerizo Moreno gibt es ein Interpretationszentrum, das die Besucher über Wissenswertes über die Geschichte der Galapagos Inseln – Flora & Fauna und die Entstehungsgeschichte – informiert. Von hier aus bietet es sich an, einem aus Stelzen gebauten Holzweg zur Aussichtsplattform  auf der Spitze des Hügels Cerro Tijeretas zu folgen.

Seelöwen in Puerto Baquerizo Moreno - Galapagos San Cristobal

Als wir vom Hafen von Puerto Baquerizo Moreno an der südwestlichen Spitze von San Cristóbal wieder zu unserem Boot zurückgefahren werden, sehen wir diese für Galápagos typische Szene: die Seelöwen sind die Piraten von heute – sie entern und beschlagnahmen einfach alles! 😀

Erstaunlich finde ich schon wie sie überall hinauf kommen – so ganz ohne richtige Füße und Arme? 🙂 Schon super cool und super agil!

 

Eine Wasserrutsche zwischen Kicker Rock und Cerro Brujo

Das erste Highlight des heutigen Tages ist eine riesige Felswand in mitten von gefühlt nirgendwo – tatsächlich aber zwischen Cerro Brujo und Kicker Rock. Wie immer stehen wir mit zwei kleinen Schlauchbooten irgendwo im Archipel und staunen mit offenem Munde.

Felswand bei Kicker Rock - Galapagos San Cristobal

Fazinierende Höhlen, gigantische Felswände und Einbuchtungen, die riesig und in vielen Farben funkeln.

Das geniale an dieser Felswand ist aber ein schmaler Kanal in der Mitte. Vor und nach dem Kanal herrscht ein Unterschied von bis zu 5m an Wasserhöhe.

Wasserrutsche durch Fels Kanal - Galapagos San Cristobal

D.h. das Durchfahren ist wie mit dem Schlauchboot auf einer Wasserrutsche zu fahren. Warum sich ein solcher Wasserhöhen-Unterschied um einen solitären Felsen herum bilden kann, habe ich noch nicht verstanden. Es muss irgend etwas mit Strömung zu tun haben … und vielleicht kannst du es mir ja erklären?

Wasserrutsche durch Felskanal - Galapagos San Cristobal

Unsere Schlauchboot-Guides warten also die richtige Welle und richtige Moment ab und wir surfen dann sozusagen mit dem Schlauchboot durch den Kanal. Ein Riesenspaß!!!

 

Die Bucht beim Cerro Brujo (Wizard Hill oder auch Witch Hill)

Nur wenig von unserem Fun-Felsen entfernt liegt der Strand von Cerro Brujo. Es wird zwar immer nur vom „Cerro Brujo“ (= Zauberberg oder Hexenberg), gesprochen, gemeint wird allerdings immer der Strand oder die Bucht, die dem Vulkanberg vorgelagert ist.

Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

Das tut dem Ganzen aber kein Abbruch, denn die Bucht ist eine Naturschönheit für sich, gilt als einer der schönsten Strände auf den Galápagos Inseln und bietet eine atemberaubende Naturkulisse, die Seinesgleichen sucht.

Seelöwen am Cerro Brujo Strand - Galapagos San Cristobal

Eine teilweise bizarr anmutende Landschaft aus schwarzen Vulkangestein, weißen Stränden, riesigen Wassertümpeln, Blumen und grüne Büsche laden ein, erobert zu werden.

Strand Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

Das türkisfarbene Meer funkelt bei Sonne bestimmt unwiderstehlich. Wir haben heute mit dem Wetter nicht ganz so viel Glück. Es ist ziemlich windig, wolkenverhangen und das Meer ist sehr aufgewühlt. Seelöwen, Rochen, Fische und Wasserschildkröten sind im Wasser kaum auszumachen, da die Sichtweiten ungefähr 1,5 Meter betragen.

Meerechse am Wasser Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

Also mache ich mich auf zu einen Strandspaziergang und erfreue mich über die Tierwelt, die sich entscheidet gerade nicht unter Wasser zu sein. Wie überall auf den Galápagos Inseln fühlt es sich an wie ein Spaziergang in einem Paradies.

Rote Krabbe Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

Überall tummeln sich die Tiere, die abgesehen von dieser Krabbe

Möwe Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

meist überhaupt keine Scheu vor Menschen zeigen und wirklich ganz nah zu erleben sind. Meine ganz großen Favoriten auf Galápagos sind die hier endemischen Meerechsen, die manchmal auch ganz schön motzig drauf sein können 🙂

Meerechse keifend - Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

Das hört sich dann an wie ein Husten und Keifen, das zwar nicht uns gilt, dafür aber einer anderen Meerechse, die diesem herrlichen Exemplar wohl zu nahe gekommen ist.

Meerechse auf Stein sonnend - Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

Des weiteren sind hier Pelikane, Blaufuß-Tölpel (Blue Footed Boobies – meine zweiten Favoriten), kleine Eidechsen, die über angewärmte Lava-Flächen flitzen, Möwen und natürlich jede Menge Seelöwen – wie wirklich überall – zu beobachten.

Auch wenn wir inzwischen vermutlich schon die meisten bzw. die offensichtlichsten Tiere, die die Galápagos Inseln ausmachen, schon öfter gesehen haben, kann ich nicht genug davon bekommen.

Seelöwe springt Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

Sorry für die verwackelte Aufnahme! – aber das war einfach zu schnell für mich und die Kamera und irgendwie nur aus der Hüfte geschossen – trotzdem vielleicht eine Idee wie lustig drauf die Seelöwen sind – bei jedem Wetter!

Diese Tiere einfach immer wieder so nahe zu sehen, in anderen Schattierungen, Farben, Größen und in anderen Situationen. Es fühlt sich immer wieder anders an, macht immer noch neugieriger und wird niemals langweilig!

Landschaft Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal
Das Foto des Tages: Nicht einmal auf dem Boot hat der Guide seine Ruhe 😀 So zutraulich, so neugierig und gleichzeitig so frech, habe ich Seelöwen auf der ganzen Welt noch nicht erlebt. Sie müssen einfach alles inspizieren 🙂

Seelöwe auf Boot - Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

 

León Dormido oder Kicker Rock

León Dormindo besteht aus zwei spitzen, 140 m aus dem Meer ragenden Lava-Felsen. Der Doppelfelsen ist ein beliebtes Fotoobjekt.Vor allem ist der Kanal zwischen den Felsen relativ geschützt und schon deswegen bei Tauchern und Schnorchlern beliebt.

Der Felsen erhielt seinen Namen, weil er wohl vom Süden aus gesehen wie ein schlafender Löwe (= león dormido) aussieht und von einer anderen Richtung wie ein Schiff, was ihm den englischen Namen Kicker Rock eingebracht hat.

Kicker Rock - Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

Die Chancen Galápagos Haie sowie Schildkröten, Rochen und Seelöwen dort zu sehen sind sehr hoch. Wobei diese auch bei vielen anderen Schnorchel-Ausflügen zu sehen sind. Nur die Galápagos Haie sind beim Schnorcheln seltener zu sehen. Ich habe sie auf der ganzen Tour nur einmal gesehen, während Schildkröten, Rochen und Seelöwen fast immer im Wasser zu sehen sind.

León Dormido oder Kicker Rock - Cerro Brujo - Galapagos San Cristobal

 

Da alle meine Galapagos San Cristobal Highlights zu viel für einen Artikel werden, kannst du die weiteren Highlights: Orcas (Schwertwale), das bizarre Pitt Point, Isla Lobos … in meinem Teil 2 von San Cristóbal nachlesen.

 

Wie gefällt dir diese atemberaubende Inselwelt? Etwas was du auch gerne erleben möchtest? Welche Tiere sind deine Favoriten oder welche würdest du gerne einmal hautnah erleben? Schreibe es mir in die Kommentare unten – ich freue mich!

 

Favicon 40Dir gefällt mein Reisebericht? Dann unterstütze mich bitte als Fan auf Passenger On Earth mit deinem „Gefällt mir“. Danke! Hier findest du alle meine Welt in Farbe!

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

2 Comments on “Galapagos Inseln: San Cristóbal – Highlights Teil 1: Riesenschildkröten, Cerro Brujo & der Süden

  1. WOOOOOW!!!
    Der Beitrag ist wirklich unglaublich packend geschrieben und die Fotos machen richtig Fernweh! Normalerweise lese ich deshalb keine Urlaubsberichte aber da ich Schildkröten liebe musste ich hier einfach klicken!
    Ich freu mich schon auf den nächsten Teil! =)

Kommentar verfassen