Grampians Nationalpark Highlights in 1-2 Tagen – Gariwerd: Eldorado für Outdoor & Wildlife

Grampians Nationalpark Highlights: die schönsten Wanderungen & Ausblicke für deinen ultimativen  Kurztrip durch die faszinierenden Grampians bzw.  Gariwerd! Wer ein bisschen mehr Zeit mit sich bringt, kann diese Sehenswürdigkeiten leicht über mehrere Tage verteilen & noch mehr Wanderungen hinzufügen.

Ich bin immer wieder von dem Grampians Nationalpark begeistert: atemberaubende Schönheit & Ausblicke soweit das Auge reicht über zerfurchte Bergketten und gigantische Wälder. Der Mensch mitten drin als winziger Beobachter.

Die Bergketten der Grampians – oder in Aboriginal Sprache Gariwerd – erstrecken sich nördlich des westlichen Endes der Great Ocean Road und gehören zu den absoluten Sehenswürdigkeiten des Bundesstaates Victoria.

Wimmera, das Tor zum Grampians / Gariwerd Nationalpark

Wer vom Süden – z.B. von der Great Ocean Road – kommt, erreicht nach 100 km Dunkelfeld, das südliche Tor zu den Grampians. Nur wenige Kilometer später erheben sich aus dem sonst flachen Farmland – der Ebene von Wimmera  die Bergketten, die den Grampians Nationalpark oder Gariwerd ausmachen.

Wimmera - das flache Farmland ist das Tor zum Grampians National Park - Victoria

Seinen Namen erhielt der Grampians Nationalpark 1836 von Sir Thomas Mitchell, den das Gebirge and die Grampian Mountains in Schottland erinnerte. In der Sprache der Aboriginals heißt das Gebiet Gariwerd.

Die Grampians liegen in einem sehr dünn besiedelten Gebiet im Landesinneren von Victoria.

Wimmera Farmland Sonnenuntergang & Abendstimmung - Grampians National Park - Victoria

Die Grampians bilden den westlichsten Teil der australischen Great Dividing Range. Sie werden aus vier Höhenzügen gebildet, die überwiegend von Norden nach Süden verlaufen: Der Mount William Range im Osten, der Serra Range im Süden und der Mitte, der Victoria Range im Westen und der Mount Difficult Range im Norden.

Grampians Umland - dünn besiedeltes Gebiet dominiert von Farmland - Victoria

Der zentrale Gebirgsstock südöstlich von Halls Gap wird touristisch mit dem marketingwirksamen Namen Wonderland Range bezeichnet.

 

Grampians National Park Highlights: Wanderungen & Tipps für einen Gariwerd Kurztrip

Unendliche Wälder, bizarre Felsformationen, viele Wasserfälle und ewig weite Ausblicke – so lassen sich die Grampians / Gariwerd in wenigen Worten beschreiben.

Der 167.000 Hektar große Nationalpark ist vor allem bei Wanderern, Bergsteigern und Mountainbikern beliebt und wird auch liebevoll als „Victorias ökologisches Schatzkästchen“ bezeichnet.

Grampian Nationalpark Highlights: Ein Eldorado für Outdoor & Wildlife Fans - Victoria

Der Nationalpark / Gariwerd ist von 200 Kilometern Wanderwegen in allen Schwierigkeitsgraden durchzogen. Kletterer können sich an schroffen Felsen ausprobieren. Für Mountainbiker gibt es ebenfalls tolle Strecken.

Für die nicht so sportlichen Landschaftsliebhaber oder für „Nur-Durchreisende“ gibt es ebenfalls viele Aussichtspunkte mit herrlichen Panoramablicken über die Wonderland Ranges – mehr oder weniger direkt an der Durchfahrtsstraße gelegen.

Grampians Road führt mitten durch den Grampians Nationalpark & direkt zu den meisten Highlights - Victoria

Lake Bellfield in der Nähe von Halls Gap. Sonnig blau oder mystisch düster mit Wolken – bizarr anmutende Seen wecken immer mein Interesse und sind gut für einen kleinen Stopp und einen kleinen Spaziergang.

Lake Bellfield: mystischer See bei Halls Gap - Grampians Nationalpark - Victoria

Auch wenn ich die Grampians zweimal nur bei großteils suboptimalen Wetter kennengelernt habe, einen Besuch sind sie immer wert. 3 – 4 Tage sind ideal, wer viele Wanderungen machen möchte, kann hier Wochen verbringen. Aber auch an nur einem Tag lassen sich viele markante Eindrücke von diesem gigantischen Waldgebiet und den schroffen Bergkämmen erhaschen.

Die Grampians Road führt mitten durch den Grampians Nationalpark zu vielen Highlights - Victoria - Australien

Für alle, die nur 1-2 Tage Grampians Nationalpark / Gariwerd einplanen können, findest du hier die beliebtesten Kurzwanderungen, Spaziergänge, Aussichtspunkte im Grampians Nationalpark. Alle diese Highlights sind selbst an einem (langen) oder etwas entspannter in 2 Tagen zu erkunden.

 

Mount William – Wanderung auf höchsten Gipfel der Grampians mit 360° Rundblick

Der höchste Punkt auf dem Major Mitchell Plateau ist der mit 1.167 m hohe Mt. William, höchste Gipfel des Grampians National Parks.

Vom Car Park am Fuße des Mount William führt eine einfache Wanderung hinauf zum höchsten Gipfel des Grampians National Parks. Der Weg ist nicht sehr interessant, weil er nur auf einer Fahrstraße (mäßig steil) nach oben führt, dafür ist man nach ca. 40 Minuten auch schon oben.

Mt William Ausblick - Grampians National Park - Victoria

Ein grandioser 360° Rundblick vom Gipfel des Mt William

Leider verdichten sich die Wolken mit jedem gefühlten Höhenmeter immer noch mehr. Neben den wenig idyllischen Antennen-Anlagen befindet sich eine Aussichtsplattform, die über das ganze Mitchel Plateau hinweg und bis hinunter ins Tal einen beeindruckenden Rundblick ermöglicht – zumindest habe ich das so gelesen! 😃

Mt William im Nebel - Höchster Berg & eines der Grampian Nationalpark Highlights - Victoria - Australien

Es ist nicht nur neblig und wolkig, sondern auch sehr windig. Also warten wir gefühlt viele Minuten, ob sich die Wolkendecke nicht noch aufreisst.

Auf dem Rückweg haben wir ein bisschen mehr Glück und können im oberen Bereich, kurz unterhalb des Mount William Gipfel noch ein paar beeindruckende Ausblicke erhaschen.

Atemberaubender Ausblick vom Mount William - einem der beliebtesten Grampians Nationalpark Highlights - Victoria - Australien

So und noch viel bunter sieht es hier oben also aus bei schönem Wetter. Und ja, der Ausblick bei idealem Wetter muss gigantisch sein!

Neben dem dann doch noch überwältigenden Ausblicken, tragen dann auch noch diese lustigen aussehenden Papageien – Helmkakadu oder Gang-Gang Cockatoo -, die lautstark auf sich aufmerksam machen, zu noch mehr guter Laune bei.

Weiblicher Helmkakadu am Mt William - Wildlife im Grampians Nationalpark - Victoria - Australien

Das Major Mitchell Plateau bietet sich mit dem 40,5 km langen Major Mitchell Circuit zudem auch für eine zwei- bis dreitägige Wanderung an.

 

Pinnacle Lookout – Schönste Kurzwanderung mit spektakulärem Grampians Ausblick

Pinnacle Lookout ist für mich das absolute Highlight der Kurzwanderungen in den Grampians! Die eindrucksvollere, abwechslungsreichere Wanderung startet beim Wonderland Car Park. Besonders auf dieser Route ist der Weg bereits das Ziel.

Pinnacle Lookout Wanderung - Kleiner Wasserfall bietet Erfrischung an heißen Tagen - Grampians National Park - Victory

Die insgesamt nur 4,2 km lange Wanderung führt zuerst durch den Stony Creek. Je nach Jahreszeit entspringen kleine Wasserfälle oder es tröpfeln Wasserinnsale von den Felswänden der Schlucht.

Als Wasserfall nicht wirklich nennenswert, aber als kühle Erfrischung an heißen Tagen durchaus willkommen.

Pinnacle Lookout Wanderung durch den Grand Canyon der Grampians - Victoria - Australien

Kurz danach ist schon das erste Highlight – der sogenannte Grand Canyon der Grampians – erreicht. Die Wanderung führt durch die beeindruckenden Felsschluchten mitten hindurch.

Grand Canyon der Grampians - Wanderung zum spektakulären Pinnacle Lookout - Victoria - Australien

Auch nach Verlassen des Grand Canyons finden sich entlang dieser Wanderroute immer wieder neue spektakuläre Felsformationen, die manchmal aussehen, als hätte die Natur aus Langeweile zum Malkasten gegriffen und ganz willkürlich ein bisschen herumgemalt.

Pinnacle Lookout - Beeindruckende Felsformationen bei dieser Grampians Wanderroute - Victoria - Australien

Andere beeindruckende Felsformation scheinen wie gigantische Findlinge aus sich selbst, wie ein Steingeschwür herauszuwachsen. Ab und zu gilt es die Augen auf den Weg zu richten und im richtigen Moment den Kopf einzuziehen, denn Dickkopf hin oder her, die Felsen sind härter.

Pinnacle Lookout Wanderung - Felsformationen entlang des Weges - Grampians National Park - Victoria

Ein weiteres Highlight dieser Wanderung stellt die Silent Street mit ihren engen Felsgassen dar, durch die der Wanderer weiter Richtung Plateau geführt wird.

Enge Felsgassen der Silent Street führen hinauf zum Pinnacle Lookout Wanderung - Grampians National Park Highlights - Victoria

Mit dem letzten Anstieg zieht die enge Silent Street den Wanderer zum Pinnacle Lookout Plateau über Felsstufen und zum Schluss über eine Leiter hinauf.

Grampians National Park Highlights - Spektakuläre Pinnacle Lookout Wanderung führt durch die felsig-enge Silent Street - Victoria

Oben auf dem Plateau angekommen erstreckt sich der Pinnacle Lookout wie eine lange steine Nasenspitze weit hinaus und bietet einen der sensationellsten Ausblicke über den Grampians Nationalpark.

Grandioser Ausblick vom Pinnacle Lookout, dem eindrucksvollstes Grampians Nationalpark Highlight - Victoria - Australien

Die grandiose Pinnacle Lookout Wanderung gipfelt auf diesem Felsvorsprung, von dem aus vermutlich nicht nur ich am liebsten wie ein Vogel  abheben und losfliegen möchte. Ein Ort zum Jubeln schön!

Atemberaubende Pinnacle Lookout Ausblicke auf Steilwände & über Täler hinweg - Grampians National Park - Victoria - Australien

Die Ausblicke hier gehören zu den spektakulärsten in den Grampians.

Pinnacle Lookout bietet atemberaubende Ausblicke: einfach vom Feinsten - Grampians Nationalpark - Victoria - Australien

Vom Pinnacle Lookout streifen die Blicke über schroffe, senkrechte Felswände und Vorsprünge, über das weite Felsplateau bis hinunter nach Halls Gap und sogar über den Lake Bellfield hinaus.

Pinnacle Lookout - Sensationeller Ausblick zum Lake Bellfield - Grampians Nationalpark Highlights - Victoria - Australien

Grampians pur und so schön! Eigentlich möchte ich hier einfach stundenlang stehen, um die ganze Atmosphäre in mir aufzusaugen, aber für heute sind noch weitere Sehenswürdigkeiten geplant. So verlasse ich meinen Lieblingsort in den Grampians und mache mich auf den Weg zurück.

Wallaby im Grampians Nationalpark - Victoria - Australien

Die Pinnacle Lookout Wanderroute vom Wonderland Car Park ist eine 1,5 bis 2stündige Wanderung, die mehr einfach nicht bieten könnte!

Wer mit Kleinkindern zum Pinnacle Lookout wandern möchte oder wer weniger über Steine klettern will, der kann die leichteste Route vom Sundial Carpark über den Devil’s Gap wählen. Wer mehr Zeit hat, kann auch direkt von Halls Gap Caravan Park eine gut 4stündige Rundwanderung über den Pinnacle Lookout starten.

 

The Balconies – Atemberaubender Ausblick über die Victoria Range der Grampians

Ein weiteres, unbestrittenes, aber auch viel mehr frequentiertes Grampians Nationalpark Highlight sind die Balconies.

Vom Reeds Lookout Carpark führt eine kurzer, leichter 15-minütiger Spaziergang von 1 km Länge zu den Balconies und dem Reeds Lookout. Leider ist damit auch eine Voraussetzung gegeben, dass du diesen Ort vermutlich nie für dich alleine haben wirst.

 

Reeds Lookout – Ausblick über Victoria Valley

Auf dem Weg zu den Balconies wird bereits nach 100 Metern der Reeds Lookout erreicht.

Ausblick vom Reeds Lookout - Auf dem Weg zu den Balconies im Grampians National Park - Victoria - Australien

Von hier aus bietet sich ein weiter Ausblick hinunter zu dem im Norden liegenden Lake Wartook und der dahinter liegenden Mount Difficult Range des Grampians Nationalparks.

Grandioser Ausblick vom Reed Lookout auf dem Weg zu den Balconies - Grampians Nationalpark Highlights - Victoria - Australien

Richtung Süden blickend erstreckt sich die Serra Range und im Westen die Victoria Range – alles zusammen ergibt ein sehr  eindrucksvolles Bild der Grampians.

 

The Balconies oder „Mouth of Death“

Nur wenige Minuten später erreicht man über einen ebenen Spazierweg die Aussichtsplattform – The Balconies -, die auch dem viel dramatischer klingenden Beinamen „Mouth of Death“ (Maul des Todes) tragen.

The Balconies oder Mouth of Death bieten grandiose Ausblicke auf Victoria Valley - Grampians National Park Highlight - Victoria - Australien

Neben den pittoresken Felsbalkonen ist auch der ewig weite Ausblick über das weite Victory Valley und die Victoria Range sensationell und tief beeindruckend.

The Balconies - Ausblick auf Victoria Range - Grampians Nationalpark Highlights - Victoria - Australia

Der Zugang zum Maul des Todes ist inzwischen gesperrt. Was natürlich nicht alle abhält sich dem Verbot zu widersetzen. Warum die Balconies gesperrt wurden, wird schnell klar, wenn man sieht wie manch trittunsicherer „Trottel“ über Steine auf der Felszungenspitze stolpert (schnell auf Serienbildmodus umschalten 😃).

Andere schieben sich gefühlte Stunden in den Bildmittelpunkt um zu posen und haben wohl mit sich eine Wette abgeschlossen, dass sie hinterher auf mindestens 500 Fotos zu sehen sind.

Atemberaubender Ausblick von The Balconies - einem der Grampians Nationalpark Highlights - Victoria - Australien

Aber vielleicht bin ich auch nur deshalb so sarkastisch, weil ich mich selber gerne ins Maul des Todes gestellt hätte, mir aber der Rummel zu viel war und danach auch noch das letzte Fitzelchen Sonne verschwunden war. 🙃

Die Balconies sind natürlich eines der wohl am häufigsten besuchten Grampians Nationalpark Highlights und auch ein beliebter Ort um zu Fotografieren – besonders am frühen Morgen, wenn der Nebel mystisch aufsteigt oder natürlich bei einem idyllisch-romantisch anmutenden Sonnenuntergang.

 

Boroka Lookout

Weniger als 100 Meter vom Boroka Carpark eröffnet sich vom Boroka Lookout ein grandioser Blick auf Halls Gap und die Wonderland und Mount William Ranges.

Ausblick auf Halls Gap vom Baroka Lookout - Grampians National Park - Victoria - Australia

Der Boroka Lookout stellt vom Ausblick eine Alternative zum Pinnacle Lookout dar, die für jeden und schnell erreichbar ist. Aber mithalten kann er natürlich mit dem Pinnacle Lookout Erlebnis nicht.

 

MacKenzie Falls – Bluff Lookout

Ein kurzer, leichter Spaziergang von insgesamt ca. 2 km – 30 Minuten – führt zum Bluff Lookout. Von hier hat man einen fantastischen Ausblick aus die MacKenzie Falls. Nur von diesem Aussichtspunkt hat man die Möglichkeit zu sehen, wie der MacKenzie River über die vielen Kaskaden die Schlucht hinunterfällt.

Grampians MacKenzie

Ein anderer Weg, der ebenfalls vom MacKenzie Falls Carpark losgeht führt zum Becken des Wasserfalls. Von hier gibt es sogar die Möglichkeit sich in das kalte Wasser des MacKenzie Rivers zu stürzen & zu erfrischen.

 

Tierische Grampians Nationalpark Highlights: Die spektakulärsten und augenscheinlichsten Exemplare

Es gibt ca. 35 Säugetierarten und über 200 Vogelarten im Gariwerd. Die meisten Vögel sind Waldbewohner wie zum Beispiel die Kookaburras, die Rosellas und in einsamen steilen Felswänden nisten auch Wanderfalken. Mit fünf Känguru- und Wallaby-Arten bieten die Grampians zudem die größte Vielfalt dieser Spezies in Victoria. Hinzu kommen Koalas, Emus, Possums, und viele andere Tiere. Selbst das scheue und gut getarnte Schnabeltier soll hier schon gesehen worden sein.

Kookaburras sind terrestrische Eisfischer Vögel, die es ausschließlich in Australien und Neuguinea gibt. Sie werden are zwischen 28–42 cm groß.

Kookaburra - Wilsons Promontory National Park - Victoria - Australien

Die Kookaburra Laute erinnern an menschliches, etwas hysterisches Gelächter. Kookaburras sind fast überall in Australien anzufinden: Wasser, Regenwald, trockene Savanna, sowie in Städten auf hohen Bäumen oder in der Nähe von fließendem Wasser.

 

Wallabies gehören zu der Familie der Kängurus und sind sozusagen die kleineren Geschwister. Wallabies bewohnen die nördlichen, östlichen und südlichen Küstenregionen Australiens.

Wildlife Wallaby in Grampians National ParkGenerell sind sie eher dämmerungs- oder nachtaktiv und ruhen tagsüber. Sie kommen sowohl als Einzelgänger wie auch in Gruppen vor.  Wie alle Kängurus sind sie Pflanzenfresser, die sich von Knospen, Farnen, Rinde, Gräsern, Kräutern und Blättern ernähren.

 

Possum – Fuchskusu: herrlich hübsch anzusehende Beutelsäuger, die allerdings eher als Plage bei den Australiern (und Neuseeländern) angesehen werden. Die Kusus sind nachtaktiv und leben normalerweise in Wäldern, sind allerdings mittlerweile auch schon in die Parks der Stätte vorgedrungen.

Nächtliche Diebe: Possum klaut Brot - Bay of Fires - Tasmanien

Possum ist nicht die übliche australische Abkürzung, sondern hat tatsächlich nichts mit dem Opossum, der Beutelratte, zu tun.

 

Crimson Rosella ein farbenprächtiger, roter Papagei der in Süd-Osten und im Osten Australien zu finden ist. Er wird meist in Bergwäldern und Buschlandschaften vorgefunden.

Pennantsittich oder Crimson Rosella: eine australische Papageienart mit leuchten rot-blauen Gefieder - Belgrave - Victoria

 

Dieser Helmkakadu (engl. Gang-Gang Cockatoo – Callocephalon fimbriatum) kommt ausschließlich im Südosten von Australien vor.

Helmkakadu oder Gang-Gang Cockatoo - Grampians National Park - Victoria

Noch lustiger sehen die Männchen aus, deren Kopf auch noch orange gefärbt ist und damit aussieht als würden sie einen Helm tragen.

 

Meine Tipps:

  • Idealerweise holst du dir die Informationen über den Grampians National Park / Gariwerd in einem Information Center noch außerhalb des Parks um bloß nichts zu verpassen :)
  • Die Karte vom Park mit allen Campingplätzen, dem Information Center und allen Aussichtspunkten kannst du auch von der offiziellen Victoria Parks Seite herunterladen – hier ein Ausschnitt aus dem PDF.

grampians map

  • Die kleineren Campingplätze innerhalb des Grampians Nationalparks sind Natur-Campingplätze, besitzen oft keine Duschen und sind nur sehr einfach ausgestattet.
    Einfache Campgrounds inmitten des Grampians Nationalparks - Victoria - Australien
    Wer es komfortabler möchte, findet in Halls Gap – dem Herz und einzigen Ort inmitten der Grampians – schöne Campingplätze mit weit mehr Luxus und ist trotzdem umgeben von Bergen, Wäldern & vielen Wallabies.
  • Das Brambuk – The Nationalpark & Cultural Centre in Halls Gap ist ein tolles Informationszentrum und die zentrale Anlaufstation für alle Aktivitäten im Grampians Nationalpark mit viel Informationsmaterial auch zu den vielen Aboriginal Sites mit alten Wandzeichnungen.
  • Schon das Durchfahren der Grampians ist ein Highlight. Es gibt viele Aussichtspunkte, die in wenigen Minuten erreichbar sind zu Fuß und so auch schon mal einen ganz tollen, ersten Eindruck dieser Wald- und Berglandschaft bieten.

Great Ocean Road Highlights

  • Der Grampians National Park lässt sich ideal mit den Highlights an der Great Ocean Road und mit dem Versteinerten Wald bei Cape Bridgewater kombinieren. Petrified Forest at Cape Bridgewater
    Von Cape Bridgewater geht es 260 km in nordöstlicher Richtung nach Halls Gap. Wer direkt von der Great Ocean Road zum Grampians National Park will, fährt von Port Campbell 200 km Richtung Norden bis Halls Gap. Von Melbourne direkt sind es 250 km.
  • Mehr Tipps & Empfehlungen zu Sehenswürdigkeiten in Victoria findest du am Ende dieses Beitrags unter „Weiterlesen & Inspirieren lassen“ … viel Spaß beim Stöbern!

 

Für mich sind die Grampians definitiv ein Ort, den ich immer wieder besuchen werde. Sie haben so viel abwechslungsreiches zu bieten, dass sie selbst bei vielen Besuchen immer wieder neue Gesichter zeigen.

 

Und wann wirst du den Grampians Nationalpark für dich erobern? Warst du schon dort? Was waren deine Highlights? Schreibe es mir bitte in den Kommentaren!

 

Favicon 40Dir gefällt mein Australien Reisebericht? Dann unterstütze mich bitte mit deinem „Gefällt mir“ und werde Fan auf Passenger On Earth. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

2 Comments on “Grampians Nationalpark Highlights in 1-2 Tagen – Gariwerd: Eldorado für Outdoor & Wildlife

    • Hallo Carsten,
      lieben Dank für deine Antwort, die mir leider untergegangen ist. Erst beim Zusammenfassen meiner Beiträge habe ich dein Feedback entdeckt.
      Herzlichen Dank dafür! Inzwischen bin ich auch stolzer Besitzer eines „Field Guide to the Birds of Australia“ – ab jetzt kann sie alle? identifizieren … einmal mehr oder weniger leicht. 😃
      Liebe Grüße
      Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.