Great Ocean Road – Die Geschichte einer großen australischen Arbeitsbeschaffungs-Maßnahme

Great Ocean Road - The Arch

Die Great Ocean Road Geschichte: Eine Arbeitsbeschaffungsprojekt für heimgekehrte Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg & Kriegerdenkmal wurde zur größten Touristenattraktion Australiens

Die Great Ocean Road zählt heute wohl zu einer der größten Touristen Attraktionen in Australien. Nicht jeder kennt die Geschichte und die Motivation zu dieser Straße, die sich 243 km entlang der Felsenküste windet und durch viele atemberaubende Küstenausblicke und Naturdenkmäler begeistert.

Great Ocean Road in Victoria Australia

Die Küste der Great Ocean Road wurde schon besiedelt, lange bevor es hier eine Straße gab. Die zahlreichen Fischer- und Küstenorte waren nicht über Landwege verbunden, sonder konnten nur mit den Schiffen und Booten erreicht werden.

Selbst von einem Fischerhafen an der Küste in den nächsten zu kommen, war teilweise eine recht gefährliche Angelegenheit. Die Küste ist berühmt für Nebel, starke Strömungen und ist gespickt mit hunderten von Kalksteinfelsen, die überall aus dem Wasser ragen. Nicht umsonst wird sie auch „Shipwreck Coast“ (Schiffswrack Küste) genannt.

Die erste Idee diese Fischerorte auf weit sicherere Art und Weise – nämlich durch eine Straße entlang der Südküste Victorias – zu verbinden,  reicht zurück bis ins Jahr 1864.

Beaches at Great Ocean Road

Die ersten konkrete Planungen und Erkundungen für einen möglichen Verlauf der „Great Ocean Road“ wurden dann 1918 unternommen.

Die Idee für die Schaffung dieser Küstenstraße ging von Howard Hitchcock aus, der war damals Bürgermeister in Geelong war. Welcher von der Absicht ausging, die Straße als Kriegsdenkmal ( zum 1. Weltkrieg) zu errichten

Straße Great Ocean Road - Victoria

1919 wurde mit dem Bau der Straße begonnen. Ausgeführt wurden die Arbeiten von 3000 heimgekehrten, arbeitslosen Soldaten, die nach dem Ende des Ersten Weltkrieges völlig verarmt und ohne Arbeit waren.

Der Bau der Straße war zum einen eine großangelegte Arbeitsbeschaffungsmaßnahme durch Trusts und durch die Regierung Victorias abgesichert. Zum anderen war der Bau aber auch motiviert als die Errichtung einer Art Kriegerdenkmal zum Gedenken an die im Krieg gefallenen Kameraden.

Great Ocean Road - view from Cape Patton

Aufgrund der besonderen geographischen und geologischen Gegebenheiten war der Bau sehr schwierig und langwierig. Es dauerte 13 Jahre bis die Straße fertiggestellt werden konnte. Eine beachtliche Leistung, wenn man zurückblickt, welche Mittel den Arbeitern zur Verfügung stand und wie lange es heute bei uns dauert 250 km Straße mit neuester Technologie zu bauen :)

Küste Great Ocean Road - Victoria

Der erste Straßen-Abschnitt wurde zwischen Torquay und Lorne im Jahr 1922 fertiggestellt. Dann folgten weitere, einzelne Abschnitte, welche aber von Westen – Warrnambool – her gebaut wurden. Der letzte und technisch komplizierteste Abschnitt war die Strecke zwischen Apollo Bay und Lorne. Dieser Streckenabschnitt wurde im Jahr 1932 fertiggestellt. Damit waren die Bauarbeiten beendet und die Strecke erstmals durchgängig befahrbar.

Great Ocean Road Geschichte - Cape Patton

 

Das Titelbild ist der „Memorial Arch“ bei Eastern View (ca. 6 km nach Aireys Inlet Richtung Westen). Hier kann die Great Ocean Road Geschichte auf großen Schautafeln auch nachgelesen werden.

 

Favicon 40Dir gefällt mein Foto-Essay? Dann unterstütze mich bitte mit deinem „Gefällt mir“ und werde Fan auf Passenger On Earth. Danke! Hier findest du mehr Welt in Farbe!

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.