Greetsiel – Krabben, Kutter & bunte Fischerdorf-Idylle auf der Krummhörn

Wunderschöner Greetsieler Hafen - Bunte Krabbenkutter-Flotte & Sielzufluss - Ostfriesland

Das zauberschöne, urige Fischerdorf Greetsiel darf ein stolzer Hahn im Korb sein, denn es ist umgeben von 18 ländlich verträumten Warfendörfern & dem Wattenmeer. Ein „Puppenstuben“-Dorf in der einzigartigen Krummhörn mit der größten Krabbenkutter-Flotte Ostfrieslands, historischen Kulissen & viel Wohlfühl-Flair.

Es gibt heute nur noch wenige Orte wie Greetsiel, die es schaffen, den Zauber von alten Zeiten eingefangen & hochzuhalten. Die Hektik der Welt wird hier mit unsichtbaren Schleusen ausgesperrt. Stattdessen wird die Schönheit von Greetsiel-Krummhörn präsentiert mit viel Freundlichkeit & herzlichen ostfriesischen Humor.

Greetsiel ist wie aus einem Märchenbuch entsprungen: bunte Krabbenkutter-Flotte, alte heimelig schöne Giebelhäuser & Gulfhöfe, gepflasterte Gassen, Teestuben, Zwillingsmühlen, Kanäle, Wattenmeer, Deiche & Nordsee-Luft.

Zauberschönes Greetsiel: Bunte Eindrücke - Krummhörn - Ostfriesland

Das idyllische Greetsiel liegt in einer kleinen Bucht, der Leybucht, ungefähr in der Mitte der Westküste Ostfrieslands. Die malerische historische Kulisse des Sielortes begeistert nicht nur jeden Besucher, sondern auch viele Filmemacher.

Zusammen mit 18 Warfendörfern bildet das Fischerdorf Greetsiel die Gemeinde & Ferienregion Krummhörn und zeigt Ostfriesland-Idylle vom Feinsten!

 

Greetsiel – Eine Liebeserklärung an Ostfrieslands Puppenstube

Als ich mich entschlossen habe als Süddeutsche, zum ersten Mal auf Ostfriesland Entdeckungstour zu gehen, bin ich immer wieder über Greetsiel gestolpert: das schönste Fischerdorf Ostfrieslands, größte Krabbenkutter-Flotte, zauberschöne historische Kulisse und jeder der schon einmal hier war, schwärmt für immer von diesem Flecken Ostfriesland.

Greetsiel - Historische Häuserfronten mit kleinen Läden an der Sielstraße - Krummhörn - Ostfriesland

Und tatsächlich: vermutlich verliebt sich jeder in Greetsiel noch bevor er seine ersten 50 Schritte durch dieses zauberhafte Sieldorf gemacht hat. Mich haben auf alle Fälle dieses Zusammenspiel von Farben, Architektur, Kulissen, Kanälen, Deichen, Windmühlen, die Greetsieler & die alles umgebende Atmosphäre vom ersten Moment an eingefangen & in ihren Bann gezogen.

 

Greetsiel – seine historischen Giebelhäuser & Gulfhöfe

Greetsiel präsentiert sich als eine Komposition voller wunderschöner historischer Giebelhäuser, alten Fischerhäusern, prächtigen Gulfhöfen und bedeutenden historischen Verwaltungsgebäuden. Alles hat hier den Anschein, dass die Zeit irgendwann stehen geblieben ist und das Schöne für immer bewahrt wird. Sicherlich einer der Gründe, warum Greetsiel auch liebevoll die Puppenstube Ostfrieslands genannt wird.

Greetsiel - Zauberschöne historische Häuserfront am Hafen - Krummhörn - Puppenstube von Ostfriesland

Diese Harmonie wird von keiner einzigen „Bausünde“ beeinträchtigt. Keines der Gebäude hat mehr als 2 Obergeschosse, die meisten Gebäude im Zentrum stehen eng aneinandergeschmiegt beisammen, als wenn sie damit den Nordsee-Stürmen leichter trotzen könnten.

Greetsiel - Historische Häuser am Alten Siel & Hafen Promenade - Krummhörn - Ostfriesland

Das Herz & Ortsmittelpunkt von Greetsiel befindet sich um die Alte Schleuse und um das Ende des Greetsieler Hafens herum. Entlang der Sielstraße und dem Ende des Hafens befindet sich die wohl meist fotografierte Häuserfront von Greetsiel: urige, einlandende, immer wieder anders aussehende Giebelhäuser aus dem typischen ostfriesischem rotem Backstein.

Greetsiel - Kleine Tee- & Geschenke-Läden säumen die Gassen - Krummhörn - Ostfriesland

In diesen wunderschönen Giebelhäusern befinden sich Teegeschäfte, Cafés, Eisdiele und Souvenirläden, die allesamt die Besucher auf charmante, unwiderstehliche Weise verführen.

Greetsiel - Hotel Witthus im "Weißen Viertel" - Krummhörn - Ostfriesland

Für Greetsiel benötigen die Besucher keine Straßenkarte. Irgendwie führen die meist engen gepflasterten Gassen immer wieder zu den markanten Punkten des Sieldorfes. Ein bisschen wie ein Irrgarten, der aber seine Besucher immer schnell wieder auf „Los“ zurücksetzt. 😊

Greetsiel - Urige Backstein-Häuser & Blumen - Krummhörn - Ostfriesland

Obwohl die historischen Giebelhäuser wie eingehakt nebeneinander stehen, kommt – wie bei mir sonst sehr oft – kein Gefühl von Enge oder Beklemmung auf. Ganz im Gegenteil: wann immer ich wieder und wieder durch dieselben Gassen gehe, entdecke ich neue beeindruckende Details.

Greetsiel - Einladende Restaurant-Zeile am Hafen - Krummhörn - Ostfriesland

Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob sich die Häuser in Greetsiel des Nachts nicht heimlich bewegen, sich neu arrangieren und andere Gassen bilden. Wie sonst könnte es sein, dass am nächsten Tag mir einiges wohl bekannt vorkommt und anderes wie nie zuvor da gewesen scheint? 😍

Greetsiel: Idyllischer Fischerhafen - Schmale Gassen bunt geschmückt - Krummhörn - Ostfriesland

Ebenfalls im Zentrum liegt natürlich die Kirche von Greetsiel. Die evangelisch-reformierte Kirche entstand zwischen 1380 und 1410. Der Glockenturm steht wie bei vielen ostfriesischen Kirchen abseits vom eigentlichen Kirchenbau.

Greetsieler Kirche - Krummhörn - Ostfriesland

Das Hohe Haus

Direkt beim Alten Siel steht ein zweigeschossiger Backsteinbau, das Hohe Haus, das eng mit der Geschichte und Entwicklung von Greetsiel verbunden ist.

Greetsiel - Das historische Hohe Haus erbaut 1696 - Krummhörn - Ostfriesland

An den Mauerankern am Giebel findet sich die Jahreszahl 1696. Seither hat das Hohe Haus die heutigen Dimensionen, der Kern geht vermutlich sogar zurück ins 16. Jahrhundert.

Greetsiel - Hohe Haus: Hotel mit Restaurant & Biergarten - Krummhörn - Ostfriesland

Ende des 17. Jahrhunderts „Gret-Syhl“ gab es neben der Häuptlingsburg Greetsiel nur einige Verwaltungsgebäude des vom einstigen Häuptlings dann zum Reichsgrafen ernannten Cirksena Geschlechts. Eines dieses Verwaltungsgebäude war das Rentmeisterhaus, das man als ein frühes „Finanzamt“ beschreiben könnte. Die Funktion dieses Gebäudes aber auch das stattliche Gebäude selbst brachten ihm den Namen „Hohes Haus“ ein.

Greetsiel - Historisches Gebäude: Hohe Haus: Seitenansicht - Krummhörn - Ostfriesland

Der langen Tradition von 150 Jahren Gasthof folgend, befindet sich heute im Hohen Haus ein liebevoll gestaltetes Hotel mit einem schönen Restaurant, einer Schenke und einem herrlichen Biergarten.

Greetsiel - Hotel Hohes Haus: urig schöne Zimmer - Krummhörn - Ostfriesland

Weil der historischen Kern des Gebäudes erhalten bleiben sollte, sieht jedes Zimmer ein bisschen anders aus.

Greetsiel - Hotel Hohes Haus: Ausblick aus dem Zimmer auf das Alte Siel - Krummhörn - Ostfriesland

Gerade von den liebevoll gestalteten Zimmern im 2. Obergeschoss bieten sich herrliche Ausblicke auf den Ortskern – Kirche, Glockenturm, Biergarten & Altes Siel.

Greetsiel - Hotel Hohes Haus: Zimmer mit grandiosen Ausblicken - Krummhörn - Ostfriesland

Ein tolles, freundliches, atmosphärisches Hotel mit grandiosen Ausblicken, das idealer nicht liegen könnte. 😍

Poppinga’s Alte Bäckerei – Teestube, Museum & Teegeschenke

Ebenfalls in der Sielstraße direkt am Greetsieler Hafen befindet sich Poppinga’s Alte Bäckerei aus dem 19. Jahrhundert. Die Restaurierung 1982 schaffte es, die ursprüngliche, unverändert erhaltenen Einrichtung mit einzubeziehen.

Greetsiel - Poppinga's Alte Bäckerei: Straßenansicht - Krummhörn - Ostfriesland

Heute ist Poppinga’s Alte Bäckerei & Teestube mit ein kleines, lebendiges Museum.

Greetsiel - Poppinga's Alte Bäckerei: Historische Ladentheke - Krummhörn - Ostfriesland

Wer in das Gebäude eintritt, steht direkt vor dem alten Verkaufstresen mit teilweise Original-Ladeneinrichtung. Eine kleine Drehung und der Besucher steht in dem kleinen Tee- & Geschenkladen.

Greetsiel - Poppinga's Alte Bäckerei: Tee & Geschenke - Krummhörn - Ostfriesland

Es finden sich viele Teile der alten Bäckerei & die winzigen Butzenbetten (Alkoven) sind noch im ursprünglichen Zustand erhalten.

Greetsiel - Poppinga's Alte Bäckerei: Ehemaliges Wohnzimmer - Teestube & Museum - Krummhörn - Ostfriesland

Auch wenn die Butzenbetten nach einem leckeren, selbst gebackenen Kuchenstück und einer Kanne Ostfriesen-Tee vielleicht sogar mit Rum sehr verführerisch locken: nur anschauen, nicht hinein liegen.🙂

Greetsiel - Poppinga's Alte Bäckerei: Teestube & Ostfriesische Teezeremonie - Krummhörn - Ostfriesland

Tee & Kuchen oder auch kleine Snack können die Gäste sich entweder unten in der ehemaligen Küche des Hauses oder oben im schmucken, ehemaligen Wohnzimmer des Bäckereibetriebes schmecken lassen.

Ein herrlicher Mix aus Museum, Café und Bilder-Ausstellungen machen das Gebäude zu einen ostfriesischen Unikat.

Gulfhöfe – ehemalige Bauernhäuser der Luxusklasse

Wer ein bisschen weiträumiger durch Greetsiel spaziert, wird auch an riesigen Gebäuden vorbeikommen, die von vorne wie ein großes Wohnhaus mit ewig langer angebauten Scheune aussehen.

Greetsiel - Alter Gulfhof: Ferienwohnungen - Krummhörn - Ostfriesland

Diese prächtigen Bauten werden Gulfhof oder Gulfhaus genannt und waren eine typische Bauernhausform im 16. und 17. Jahrhundert an der Nordseeküste. Auf den ersten Blick lässt sich erkennen, dass die Bauern sehr reich waren. Oft befinden sich noch die kleineren Landarbeiterhäuser daneben.

Greetsiel - Historischer Gulfhof: ehemaliges Amtmannshaus - Krummhörn - Ostfriesland

Heute sind viele der ursprünglichen Gulfhöfe oft zu Hotels, Ferienwohnungen, Konzertsälen, Restaurants oder sogar Schulen umgebaut worden.

Greetsiel - Schöner historischer Gulfhof: Landgasthaus Steinfeld - Krummhörn - Ostfriesland

Das heutige Landhaus Steinfeld entstand aus dem 180 Jahre alten Gulfhof Steinfeld. Es liegt etwas weiter vom Ortszentrum entfernt, mit eignem Bootsanleger, Japanischem Garten und Park.

Greetsiel - Ortsteil Hauen: Historischer Gulfhof - Krummhörn - Ostfriesland

Ein kleiner Spaziergang von 2,5 km führt nach Hauen, einem Ortsteil von Greetsiel. Hier befinden sich ebenfalls einige schöne Gulfhöfe.

Das Nationalpark Haus Greetsiel – „Buten & Binnen“

Auch das Nationalpark Haus in Greetsiel befindet sich in einem historischen Gulfhof.

Greetsiel - Gulfhof & Nationalpark Haus - Krummhörn - Ostfriesland

„Buten & Binnen“ (Draußen und Drinnen) ist das Motto. Im Innern erwarten den Besucher – teilweise interaktive – Ausstellungen und viele Informationen zu den Themen „Natur vor und hinter dem Deich“, die Leybucht, der Vogelzug & der Fischfang.

Greetsiel Nationalpark Haus - Ausstellungen - Krummhörn - Ostfriesland

Wer den Nationalpark Wattenmeer allerdings richtig erleben möchte, erfährt im Rahmen von Wattwanderungen & Salzwiesen-Wanderungen vieles über die typischen Naturlandschaften, das Leben im Watt wie auch über die Salzwiesenpflanzen, die eine ganz besondere Überlebensweise entwickelt haben, um mit der hohen Salzkonzentration klar zu kommen.

Salzwiesen beim Pilsumer Leuchtturm - Krummhörn - Ostfriesland

Wann welche Führungen und Aktivitäten angeboten werden, erfährst du auf der offiziellen Webseite des Nationalpark Hauses Greetsiel.

 

Altes Siel & das Schöpfwerk von Greetsiel

Direkt beim Hafen von Greetsiel befindet sich das Alte Siel mit seinen alten Schleusentoren. Viele Jahrhunderte war das Ständersiel  – ein zweiflügliges Schleusentor – dafür zuständig, den Wasserpegel zu regeln bzw. die passive Entwässerung des hinter dem Deich gelegenen Binnen- oder Marschlandes sicherzustellen.

Greetsiel - Altes Siel: eine der Sehenswürdigkeiten des idyllischen Fischerdorfes - Krummhörn - Ostfriesland

Bei Ebbe bzw. Niedrigwasser auf der Nordsee-Seite öffnen sich die Schleusentore durch höheren Druck von der Binnenseite. Kommt das Wasser bei Flut aus der Nordsee zurück, werden die Schleusentore durch den Druck von außen geschlossen und verhindern das Eindringen des Wassers in das Binnenland.

Greetsiel - Altes Siel: die Rückseite - Krummhörn - Ostfriesland

Heute ist das 1798 erbaute Alte Siel eine weitere Sehenswürdigkeit des Bilderbuch-Ortes Greetsiel.

Direkt neben dem Schöpfwerk befindet sich das 1891 erbaute Neue Siel, das jedoch ebenfalls 1959 stillgelegt wurde. Seit 1957 übernimmt das Schöpfwerk in Greetsiel die Entwässerung des dahinterliegenden Binnenlandes.

Greetsiel - Schöpfwerk: Entwässerung des Binnenlandes - Krummhörn - Ostfriesland

Heute wird das Wasser das das Binnenland verlassen soll mit drei Pumpen und jeweils bis zu 4,5 m³ Wasser pro Sekunde durch das Schöpfwerk hindurch in das Leyhörnersiel abgepumpt und gelangt durch das Sperrwerk Leysiel weiter in die Nordsee.

 

Greetsieler Hafen, Krabbenkutter & Leyhörn

Die schönen Giebelhäuser mit ihren prachtvollen Fassaden entfalten sich vor allem am Hafen zu einer wunderschönen Kulisse für die bunte & größte Krabbenkutter-Flotte in Ostfriesland.

Greetsiel - Eine der Hauptattraktionen: Krabbenkutter im Hafen - Krummhörn - Ostfriesland

Kein Besucher schafft es an dem seit 600 Jahren existierenden Hafen vorbeizukommen ohne anzuhalten und zu staunen – vor allem wenn die Krabbenkutter hier angelegt haben. Was macht diese Faszination für die Krabbenkutter aus?

Greetsiel - Ausblick auf Hafen & Krabbenkutter-Flotte - Krummhörn - Ostfriesland

Fisch- und Krabbenfang ist garantiert ein Knochenjob, aber Schiffe oder Kutter lösen ja auch meist ein Fernweh aus, Lust auf Abenteuer inmitten von Wind und Wellen & darauf unendliche Weite zu erleben. Vielleicht ein bunter Mix aus verklärte Seefahrerromantik und Piratengeschichten à la Störtebeker & Co.

So oder so … was immer in dir vorgehen mag, wenn die 25 Krabbenkutter oder zumindest eine Vielzahl dieser Krabbenkutter im Greetsieler Hafen liegen, es bietet sich jedem Besucher ein Bild, das seine Fantasie tanzen lässt.

Greetsiel - Krabbenkutter & aufgehängte Netze - Krummhörn - Ostfriesland

Ein bisschen genauer lassen sich die Krabbenkutter mit ihren riesigen Netzen bei einem Spaziergang entlang der Kaimauer beobachten. Vielleicht kannst du ihnen sogar beim Entladen der Krabben oder bei der Vorbereitung auf die nächste Ausfahrt zusehen.

Greetsiel - Größte Krabbenkutter-Flotte Ostfrieslands - Krummhörn

Die Krabbenfischer bleiben meist mehrere Tage auf See. Die Wahrscheinlichkeit viele Krabbenkutter im Greetsieler Hafen vorzufinden ist daher am Wochenende am besten.

Greetsiel - Hafen kurz vor Sonnenuntergang - Krummhörn - Ostfriesland

Auch wenn 2017 die Krabben extrem teuer geworden sind, weil damit die kleineren Fangmengen kompensiert werden, kommt keiner der gerne Fisch ist an der Nordseekrabbe vorbei.

Nordseekrabbe, Garnele, Granat – oder was?

Wenn von Krabbenfischerei in der Nordsee gesprochen wird, ist vor allem die Nordseegarnele (Crangon crangon) gemeint, die gar keine Krabbe ist.  Die Nordseekrabbe, Nordseegarnele – oder hier in Ostfriesland Granat genannt – ist eines der Wahrzeichen Ostfrieslands.

Krabbenkutter beim Fischfang & Nordseekrabben-Fang - Nordsee - Ostfriesland

Die kleinste Speisegarnele der Welt hat ein unverwechselbares süßlich, nussiges Aroma. Die „Nordseekrabbe“ verfeinert viele Speisen der ostfriesischen Küche und gibt ihnen eine besondere kulinarische Note.

Nordseekrabbe oder Granat oder Nordseegarnele - Krummhörn - Ostfriesland

Die leicht verderblichen Nordseekrabben oder Granat wird bereits an Bord im Seewasser abgekocht. Nur ein sehr kleiner Teil wird ungeschält an der Küste verkauft, der große wird nach Marokko verschifft, dort von Hand gepult und kommt dann wieder zurück.

Nordseekrabben - Granat - Garnelen - Krummhörn - Ostfriesland

Früher haben noch einige Krummhörner sich mit dem Krabbenpulen etwas dazu verdient. Heute ist dies leider wegen der gesetzlichen Hygiene-Vorschriften nicht mehr möglich. Ein geringer Anteil wird von Krabbenschäl-Maschinen gepult.

Wer will kann in Greetsiel aber auch den ungeschälten Granat kaufen und pult sich seine Nordseekrabben selbst. Das schmeckt dann vermutlich noch viel besser.

Greetsieler - Krabbenwoche - Krummhörn - Ostfriesland

Ein besonderes Ereignis ist auch die Greetsieler Krabbenwoche, die jeden Sommer stattfindet. Täglich von 16:00 bis 18:00 Uhr gibt es dann am Hafen von Greetsiel frische Krabben zu kaufen mit einer Anleitung zum Krabbenpulen. 🙂

Greetsiel - Krabbenkutter-Korso - Krummhörn - Ostfriesland

Der krönende Abschluss dieser Krabbenwoche bildet dann das Krabbenkutter-Korso. Die Besucher haben hier die einmalige Gelegenheit mit den Krabbenkutter auf die See hinauszufahren. Im Hafen gibt es Musik, Krabbenpulwettbewerbe und kulinarische Köstlichkeiten von der „Waterkant“.

 

Leyhörn & Leybucht – Schleuse & Naturschutzgebiet

Ein Grund, warum Greetsiel die größte Krabbenkutter-Flotte von Ostfriesland hat, ist dass die Krabbenkutter – und natürlich auch die Jachten & Schiffe – hier tideunabhängig den Greetsieler Hafen anlaufen und verlassen können. Dies wurde durch das 1991 fertiggestellte Sperrwerk Leysiel mit Siel und Schleuse am Ende der Deichnase Leyhörn in der Leybucht erreicht.

Die Schleuse Leyhörn dient heute sowohl der Entwässerung der Leybucht wie auch der des Binnenlandes.

Leybucht-Nase & Leyhörn - Greetsiel - Krummhörn - Ostfriesland

Das Naturschutzgebiet rund um das Speicherbecken der Leyhörn lockt ebenfalls zu langen Spaziergängen auf dem Deich – mit Blick auf das Speicherbecken auf der einen Seite und dem Watt auf der anderen Seite.

Eine weitere Möglichkeit die Leyhörn zu erkunden, bietet sich auf einem Schiffsausflug vom Hafen zur  Schleuse Leysiel.

 

Die Zwillingsmühlen von Greetsiel

Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten gehören die Zwillingsmühlen – die eigentlich gar keine Zwillinge sind, zumindest keine eineiige. 🙂. Sie sind Wahrzeichen von Greetsiel und vielleicht die bekanntesten Windmühlen in Ostfriesland.

Ausblick auf die Zwillingsmühlen - Wahrzeichen von Greetsiel - Krummhörn - Ostfriesland

Schon von weiten scheinen die Greetsieler Zwillingsmühlen ihre Besucher herbeiwinken zu wollen. Die zweistöckigen Windmühlen„Galerieholländer-Windmühlen“ – sind sich nur auf den ersten Blick sehr ähnlich.

Der grüne, westliche Galerieholländer wurde 1856 erbaut. Im der grünen Zwillingsmühle gibt es eine Teestube und eine Bildergalerie im 1. Stock.

Greetsieler Zwillingsmühlen - Grüner Galerieholänder - Krummhörn - Ostfriesland

Der rote, östliche Galerieholländer (Schoof’s Mühle) wurde 1921 erbaut. Die rote Zwillingsmühle produziert auch heute noch Schrot zu Futterzwecken & Mehl in geringen Mengen. Einen Einblick auf das Müllerhandwerk erhält der Besucher auf einer Mühlenführung.

Greetsieler Zwillingsmühle - Rote Galerieholänder - Krummhörn - Ostfriesland

Der ehemalige Kornspeicher der roten Zwillingsmühle ist heute ein Café mit besonderer Atmosphäre.

 

Greetsiel auf dem Wasser entdecken

Von den Kanälen aus hat der Besucher die Möglichkeit, Greetsiel aus einer ganz anderen Perspektive kennen zu lernen. Der Bootsverleih der Famile Dreessen bietet für die Erkundung auf eigene Faust Kanus und Tretboote oder geführte Bootsfahrten auf den natürlichen Wasserwegen/Kanälen des Fischerdorfes an.

Greetsiel - Faszinierende Bootstouren & Kanalfahrten - Krummhörn - Ostfriesland

Neben vielen faszinierenden Ausblicken, die so nur vom Wasser aus möglich sind, erzählt der Kapitän jede Menge Wissenswertes über Greetsiel und die von Wasserwegen durchzogene Marschlandschaft.

Greetsiel - Kanal-Rundfahrt mit dem Boot: Zwillingsmühlen - Krummhörn - Ostfriesland

Die Kanal-Fahrt durch Greetsiel führt zuerst zu den Zwillingsmühlen.

Greetsiel - Bootstouren Dreessen: Grandiose Ausblicke neue Perspektiven - Krummhörn - Ostfriesland

Dann geht es durch das Neue Greetsieler Sieltief vorbei am Alten Gulfhof sowie an einigen wunderschön gelegenen Neubauten und Ferienwohnungen mit eigenen Anleger.

Wir passieren den prächtigen Landhof Steinfeld und ich kann einen Blick auf die Fassade dieses riesigen, historischen Gulfhofes werfen.

Greetsiel - Ausblick auf historischen Gulfhof und Landgasthof Steinfeld - Krummhörn - Ostfriesland

Unser Boot zieht langsam weiter durch die Marschlandschaft. Die Wasserwege waren lange die einzige Verbindung & Versorgungswege zwischen den Ortschaften.

Später geht es vorbei an der Alten Pastorei und in das Zentrum von Greetsiel hinein, soweit es eben möglich ist.

Greetsiel - Alte Pastorei - Krummhörn - Ostfriesland

Die Bootsfahrt gehört für mich zu den Highlights von Greetsiel. Zum einen wegen der grandiosen Ausblicke aber auch wegen den Informationen und den vielen lustigen, humorvollen Ostfriesland-Geschichten, die unser Kapitän uns auf der Fahrt erzählt.

Greetsiel - Grandiose Bootsfahrt auf den Kanälen des Fischerdorfes - Krummhörn - Ostfriesland

Der Bootsverleih und die Bootstouren befinden sich nur einem Katzensprung vom Zentrum entfernt, direkt beim Ortsanfang von Greetsiel gegenüber dem großen Parkplatz.

 

Krummhörn: Ostfriesland-Region mit einmaligen Highlights!

Zur Gemeinde Krummhörn gehört das heute einzige Fischerdorf Greetsiel plus 18 Warfendörfer, die noch viel älter sind und alle einst einen Zugang zum Meer hatten.

Heute sind sie umgeben von fruchtbarem Marschland und geschützt mit einem großen Deich. Die Warfendörfer der Krummhörn haben alle historische Kirchen mit teilweise international bedeutender Orgel-Kultur.

Rysum Warfendorf - Blick auf Kirche mit Friedhof - Krummhörn - Ostfriesland

Alle Warfendörfer sind auch heute noch über Tiefs (Wasserkanäle) miteinander verbunden. Einige von ihnen besitzen noch die historischen Häuptlings-Burgen.

Die Krummhörn besitzt sowohl den größten Leuchtturm von Deutschland, den Campener Leuchtturm, wie auch den kleinsten, allerdings bekanntesten Leuchtturm, den Pilsumer Leuchtturm oder auch liebevoll „Otto“-Leuchtturm genannt.

Pewsum - Häuptlingsburg: Wohnsitz der ehemaligen Fürsten & Kanal - Krummhörn - Ostfriesland

Die Sehenswürdigkeiten der Krummhörn werde ich demnächst für dich in einem Übersichtsartikel zusammenstellen. Bleib neugierig! 😍

 

Meine Tipps:

  • Wer nach Greetsiel mit dem Auto kommt, gelangt vor dem Ortskern an ein Schild, was so viel sagt wie „Wir müssen draußen bleiben“. Es kann zwar mit den Autos zu den Unterkünften gefahren werden, um zu entladen und beladen, ansonsten werden die Autos vor dem Ortskern auf einem großen Parkplatz abgestellt und das Zentrum ist somit so gut wie autofrei.
  • Wann ist die beste Zeit für Greetsiel? Greetsiel gilt als Sonnenschein-Spitzenreiter von Niedersachsen. Trotzdem pfeift hier auch ab und zu der Wind und es regnet mehr oder weniger heftig. Regen gehört zur Nordsee aber irgendwie mit dazu und liefert dann einfach einen Grund mehr sich vielleicht bei einem offenen Feuer den ostfriesischen Tee-Ritualen zu widmen. 🙂
    Greetsiel im Winter mit Schnee - Krummhörn - Ostfriesland
    Tatsächlich hat Greetsiel seinen besonderen Charme zu jeder Jahreszeit. Ich habe Fotos von der Krummhörn zur Weihnachtszeit und im Winter gesehen. Bestimmt ebenfalls ein tolles Erlebnis!
  • Greetsiel – Touristisch überlaufen oder nicht? Für alle die mit Ostfriesland liebäugeln ist Greetsiel kein Geheimtipp. Es kommen in der Hauptsaison auch täglich einige Reisebusse hier an, die mit ihren Besuchern den kleinen Sielort schon auch einmal überschwemmen. Wer aber in Greetsiel wohnt, kann den Ort morgens und ab Nachmittag entspannt & in Ruhe genießen, wenn die Tagesausflügler wieder in ihren Bussen sitzen. Tagsüber kannst du einfach Ausflüge zu den Leuchttürmen und historischen Warfendörfern in der Krummhörn unternehmen.

Greetsieler Zwillingsmühlen bei Sonnenuntergang - Krummhörn - Ostfriesland

  • Eine schöne Deichwanderung oder kurze Fahrradtour auf dem Deich, führt zu dem herrlich schönen, kleinen Pilsumer Leuchtturm. Als Filmkulisse in einigen Filmen oder spätestens seit Otto Waalkes „Otto der Außerfriesische“ ist er der bekannteste Leuchtturm in ganz Deutschland und vermutlich auch der meistfotografierte. Mehr zu Pilsum und den Leuchtturm gibt es demnächst hier zu lesen. 😍

Der bekannteste Leuchtturm Deutschlands: Pilsumer Leuchtturm auch Otto-Leuchtturm genannt - Krummhörn - Ostfriesland

  • Aktivitäten auf der Krummhörn: Die Krummhörn ist bestens geeignet, um die ganze flache Gegend im Rahmen von Fahrradtouren zu erkunden. Wem vor zu viel Gegenwind graut, kann sich auch ein E-Bike ausleihen. Lange Deichspaziergänge an der frischen Nordseeluft, Kanu fahren, Bootstouren, Kite-Surfen, Angeln, Schwimmbad & Wellness, Wattwanderungen & Salzwiesen-Wanderungen sind nur einige der beliebtesten Aktivitäten. Alle Informationen, Preise & Daten zu den Aktivitäten und Veranstaltungen findest du auf offiziellen Webseite von Greetsiel.

Greetsiel - Radtour auf der Krummhörn - Ostfriesland

  • Greetsiel wird umgeben von dem Nationalpark Wattenmeer, hat selbst allerdings keine Sandstrände, was ich bei all der Vielfalt die es hier zu entdecken gibt, keinen Augenblick lang vermisst habe. Wer Lust auf Sandstrände hat, kann den Aufenthalt in der Krummhörn mit dem Besuch einer oder mehreren Ostfriesischen Inseln verbinden. Alternativ gibt es im nahe gelegenen Norden/Norddeich einen künstlich angelegten Sandstrand.

Spiekeroog - Strand, Dünen, Seehunde - Ostfriesische Inseln

  • Weitere Beiträge zu den Sehenswürdigkeiten und der Faszination Krummhörn folgen in Kürze. 😍

 

Kannst du dir vorstellen, dich ebenfalls auf den ersten Blick in Greetsiel und seinen ostfriesischen Charme zu verlieben? Mich hat die Krummhörn auf alle Fälle umgehauen! Fragen, Feedback & weitere Tipps? Ich freue mich über deine Kommentare!

 

Favicon 40Dir gefällt mein Ostfriesland Reisebericht? Dann freue ich mich über deine Unterstützung mit deinem „Gefällt mir“ meiner Passenger On Earth – FB Seite. Danke! Im Menü: Welt in Farbe findest du alle Reiseberichte nach Ländern

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

5 Comments on “Greetsiel – Krabben, Kutter & bunte Fischerdorf-Idylle auf der Krummhörn

  1. Perfekt geschrieben, perfekt beschrieben.
    Wer einmal hier war, es genau so erlebt & gesehen hat, findet sich in diesem Bericht 1:1 wieder.
    „Niemals geh‘ ich so ganz, irgendwas von mir bleibt für immer hier“ ❤
    Danke für den mit viel Herz & Liebe zum Detail geschriebenen Text und mit gekonnten Auge ausgewählten Fotos.

  2. #10 Solena möchte diese Brillenschlange hier gewinnen, damit sie immer die richtige Brille findet und sich den Weihnachtsmarkt in Greetsiel genau ansehen kann. Den möchte sie nämlich schon lange sehen! Vielleicht gelingt es mir ja nächstes Jahr. Bis dahin tröste ich mich mit den Bildern in deinem Beitrag. Da brauche ich erst recht meine Brille!
    Liebe Grüße
    Steffi

  3. Ich bin heute noch einmal mit #1 dabei.
    Greetsiel verzaubert mich immer wieder aufs Neue & was gibt es besseres als meine Erinnerungen an den Ort meiner Träume in einem schönen Reisetagebuch festzuhalten ❤

  4. #9: Ich liebe die Orte an der Küste und die Inseln. Strandspaziergänge zu jeder Jahreszeit entspannen total. Richtige Kleidung darf nicht fehlen. Z.B. eine „Bommelmütze“ für die Herbststürme.

  5. Waren am Wochenende gerade da, bei Schnee , Regen, Wind und grandiosem Licht.

    ≠ 8 ich würde so gerne das Reisetagebuch gewinnen 😎 im nächsten Jahr steht Südafrika auf dem Plan, da könnte ich es gebrauchen….

Kommentar verfassen