Guluyambi Cruise – Viele Salzwasserkrokodile & ein Hauch von Aboriginal Kultur

East Alligator River - Guluyambi - Northern Territory

Die Guluyambi Cultural Cruise gibt tolle Einblicke in Wildlife, grandiose Naturlandschaften des East Alligator Rivers & Aboriginal Kultur – begleitet & beäugt von unzähligen riesigen Salzwasserkrokodilen.

Wer an der Nordküste von Australien unterwegs ist, weiß, dass die Gewässer nicht den Menschen, sondern vor allem den unberechenbaren, majestätischen Salzwasserkrokodilen gehören. Ihre Kraft, ihre Schnelligkeit, ihre Perfektion zieht jeden in seinen Bann.

Die Guluyambi Cultural Tour bietet einen prickelnden Mix.  Den wilden, mächtigen Herrschern der Küsten & Flüsse Nordaustraliens ganz nahe zu kommen & gleichzeitig in die Mythen, Kultur & Geschichte der Aboriginals einzutauchen.

Im Visitor Center in Katherine habe ich zwei vielversprechende Touren entdeckt: die Guluyambi Cultural Cruise und die Arnhemlander 4WD Cultural Tour. Ich habe beide Touren kombiniert erlebt als „3 Day Kakadu & Arnhemland Experience„.

Injalak Art Center - Aboriginal Künstler beim Malen - Arnhem Land - Northern Territory

Den Bericht zum ersten Teil dieses Tourpakets von Kakadu Cultural Tours findest du in meinem Beitrag: „Arnhemlander 4WD Cultural Tour – Geschütztes Arnhem Land: Aboriginal Kultur & grandiose Naturlandschaft„.

Am dritten und letzten Tag der „Kakadu & Arnhemland Experience“ werden wir nach einem ausgiebigen Frühstück von der Hawk Dreaming Wilderness Lodge zurück zum Borderstore bei Ubirr gebracht.

Boat Ramp - Guluyambi Tour im Kakadu NP - Northern Territory

Von hier aus ist es ein kurzer Katzensprung zu der nahegelegenen Bootsrampe (Boat Ramp) am East Alligator River nur wenig südlich von Cahills Crossing. Die knapp 2 stündige Guluyambi Cultural Cruise startet von hier mehrmals täglich.

Die Guluyambi Cultural Cruise auf dem East Alligator River ist eine der wenigen Touren, die von Aboriginals selbst durchgeführt wird.  Die Tour vermittelt Einblicke in die Kultur der Aboriginals aus dem westlichen Gebiet von Arnhem Land, in ihre Mythen, Bräuche und ihre Vergangenheit.

Guluyambi Boat Cruise - Borderstore bei Jaribu - Northern Territory

Die Guluyambi Cultural Tour garantiert aber auch die Sichtung von unzähligen Salzwasserkrokodilen sowie einen kleinen, symbolischen Abstecher auf das Gebiet von Arnhem Land. Ich bin begeistert!

Es gibt wie auf allen Bootstouren auf allen Gewässern im Norden von Australien eine lustige Einweisung zum Gebrauch der Schwimmwesten, die hinsichtlich der unzähligen „Salties“ – wie die Salzwasserkrokodile in Australien auch liebevoll genannt werden – nicht wirklich lebensrettend eingesetzt werden können 🙂

Guluyambi Bootstour auf dem East Alligator River - Salzwasserkrokodil - Northern Territory

Schon direkt nach dem Ablegen des Bootes, macht uns Richard, unser Guide, auf die ersten Salzwasserkrokodile aufmerksam.

Sie sind immer Meister der Tarnung. Für Augen wie meine, die es nicht gewohnt sind, diese Tarnung zu entlarven, würden viele von ihnen für immer unsichtbar für mich bleiben.

Krokodil Kopf Nahaufnahme - Guluyambi Cruise - Northern Territory

Die umgangssprachliche Bezeichnung Salzwasserkrokodile für diese mächtigen, kraftstrotzenden Krokodile ist nicht korrekt und sorgt immer wieder für Verwirrung. In der deutschen Sprache ist ihre korrekte Bezeichnung Leistenkrokodil und im englischen „Indo-Pacific estuarine crocodile„.

Die Salzwasserkrokodile oder Leistenkrokodile tummeln sich nicht nur im Meer oder Salzwasser sondern auch in Brackwasser, Flussmündungen, Sümpfen und Flüssen im Inland.

Cahills Crossing - Guluyambi Cruise - Ubirr -Northern Territory

Wir schippern gemütlich als erstes in Richtung Norden zum Cahills Crossing. Ab und zu kreuzt eines der Krokodile unseren Weg im Wasser, die meisten aber liegen an den sonnigen Stellen der Uferbänke, um sich von den Sonnenstrahlen aufzuwärmen.

Leistenkrokodil beim Sonnen - Guluyambi Cruise - Northern Territory

Zum Glück gibt es an den Ufern des East Alligator Rivers so viele Salzwasserkrokodile, – geschätzt mindestens alle 2 Meter ein Exemplar – dass wir alle genügend Zeit und Möglichkeiten haben, unsere Augen auf diese riesigen, majestätischen, gut getarnten Geschöpfe zu trainieren.

East Alligator River - Guluyambi Cultural Cruise - Northern Territory

Der ruhige East Alligator River spiegelt die Uferböschung in allen möglichen Grüntönen. Absolut friedlich! Dann höre ich ein Schnappen & Knacken. Dieses Salzwasserkrokodil hat gerade einen Fisch erwischt. Also vielleicht doch nicht ein absolut friedliches Gewässer 🙂

Krokodil frisst Fisch - Guluyambi -Northern Territory

Nach und nach ist es dann nicht nur Richard, der uns auf die Salzwasserkrokodile aufmerksam macht, sondern wir alle können sie inzwischen ebenfalls entdecken.

Krokodil liegt im Kreis - Guluyambi Boot Tour - Northern Territory

Für mich gehören die mächtigen, kraftstrotzenden, zur absoluten Perfektion entwickelten Salzwasserkrokodile oder Leistenkrokodile zu den beeindruckendsten Lebewesen in der Tierwelt. Absolut fasziniert von ihrem Aussehen, von ihrer Schnelligkeit, ihrer Anmut & gleichzeitig wilden, schonungslosen Entschlossenheit ziehen diese Salzwasserkrokodile mich magisch an.

Saltie im Wasser - Guluyambi Cultural Cruise - Northern Territory

Die „Salties“ sind leicht an ihrer breiten, langen Schnauze von den „Freshies“ – den Süßwasserkrokodilen zu unterscheiden. Außerdem werden sie sehr viel größer. Männliche Salzwasserkrokodile bzw. Leistenkrokodile können bis über 6 Meter lang werden. Diese Größe erreichen sie allerdings sehr selten, aber auch 4 -5 Meter im Durchschnitt sind eine sehr stattliche Länge. Die weiblichen Salties sind deutlich kleiner und liegen bei ca. 3 Meter.

Junges Leistenkrokodil - Guluyambi Cultural Cruise - Northern Territory

Nach den ersten 40+ Salzwasserkrokodil-Sichtungen beruhigen sich alle ein bisschen und Richard hat die Chance unsere Aufmerksamkeit auch auf andere Themen zu lenken 🙂

Er zeigt uns Pflanzen und Bäume und erklärt uns für was diese Pflanzen genutzt werden. Neben vielen Heilpflanzen zeigt Richard uns auch Blätter, die genutzt werden um kleine Teiche bzw. die Fische darin zu betäuben oder zu vergiften. Die Fische schwimmen dann an der Wasseroberfläche und können dann ganz leicht eingesammelt werden. Eine der Methoden wie Aboriginals fischen.

Aboriginal Pflanzenkunde - Guluyambi Cruise auf dem East Alligator River - Northern Territory

Wir fahren ein Stück weiter auf dem East Alligator River und halten dann auf der Uferseite an, die bereits zu Arnhem Land gehört. Wir steigen hier aus und haben die Möglichkeit uns ein bisschen umzusehen.

Guluyambi Boat Cruise - Blick auf den East Alligator River von Arnhem Land aus - Northern Territory

Arnhem Land ist ein Gebiet ungefähr so groß wie Portugal in dem Aboriginals noch weitgehend traditionell und mit ihrer Kultur verbunden leben. Es gibt keinen freien Zutritt nach Arnhem Land, sondern ein Permit ist notwendig um zu bestimmten Orten in Arnhem Land reisen zu können.

Arnhemland Rundblick - Guluyambi Cultural Tour - Northern Territory

Unser Arnhem Land Stopp hier ist eher symbolisch zu sehen 🙂 Wir können auf ein paar Felsen klettern und haben von dort aus einen herrlichen Weitblick über die Ufer und den East Alligator River.

Weiter Blick über East Alligator River - Guluyambi Cruise - Northern Territory

Nachdem uns Richard schon zuvor vieles zu den Jagdwerkzeugen der Aboriginals erzählt hat, bekommen wir jetzt auch noch eine Demonstration.

Demonstration Speerfischen - Guluyambi Cruise - Northern Territory

Er zeigt uns wie die Speere zum Fischen eingesetzt werden und demonstriert uns danach wie die Aboriginals ihre Speere werfen.

Woomera - Speerwerfen - Guluyambi - Northern Territory

Der Speer wird dabei auf eine Art Speerschleuder (auch „Woomera„) gelegt. Die Woomera diente sozusagen als Verlängerung des Wurfarms.  Das gibt mehr Stabilität. Der Speer erreicht weit höhere Geschwindigkeiten und fliegt präziser und weiter. Richard schafft es den Speer über den ganzen East Alligator River zu schleudern bis hinüber auf der Kakadu Ufer. Sehr cool!

Blick - Arnhemland - Guluyambi - Northern Territory

Wir fahren noch ein kleines Stück weiter flussabwärts bevor es wieder zurück geht. Auf dem Rückweg erzählt uns Richard von Aboriginal Mythen, Dreamtime Geschichten und von Totems.

Vögel am Ufer des East Alligator Rivers - Guluyambi Cruise - Northern Territory

Es gibt übrigens auch jede Menge Vögel und viele weitere Tiere hier. Die riesigen Salzwasserkrokodile stehlen allerdings allen anderen Tieren die Show hier 🙂

Sandbank am East Alligator River - Guluyambi Cruise - Northern Territory

Wir kommen vorbei an Sandbänken, die  jede Menge Spuren aufweisen. Die meisten sind die Spuren der Leistenkrokodile oder Salties.

Smiling Saltie - Guluyambi Cruise - Northern Territorry

Wir passieren auch einige Felsen auf der Arnhem Land Seite mit Felsmalereien.

Felsmalerei - Guluyambi - Northern Territory

Die knapp zwei Stunden vergehen leider wie im Fluge – wie immer, wenn ein Erlebnis so spannend, eindrucksvoll und schön ist 🙂 Zurück bleibt ein Wow-Gefühl und die Erinnerung an einen kleinen, unvergesslich schönen Abenteuer-Erlebnis-Mix.

 

Meine Tipps:

  • Die Guluyambi Cultural Cruise ist eine gemütliche Flussfahrt und hervorragender Mix aus atemberaubenden Wildlife, unendlich vielen Salzwasserkrokodilen, Aboriginal Mythen, Pflanzenkunde & viel wissenswertes über die Jagdmethoden der Aboriginals.

Tauchendes Leistenkrokodil - Guluyambi Cruise - Northern Territory

  • Wer den Anblick dieser gigantischen Ur-Repitilien genauso liebt wie ich, der kommt bei dieser East Alligator River Cruise mehr als auf seine Kosten. Ich habe sie nicht gezählt, aber andere Teilnehmer hatten gesagt, dass sie bis 50 Salzwasserkrokodile mitgezählt haben und dann nicht weiter 🙂
  • Alle Informationen zu dieser Bootsfahrt, Preise, Abfahrtszeiten usw. finden sich auf der offiziellen Webseite von Kakadu Cultural Tours.

Anbinik Caravan Park - Jaribu - Northern Territory

  • Der kleine, freundliche Ort Jaribu bietet sich für Erkundungen im Norden des Kakadu Nationalparks an. Ich habe auf dem schönen Anbinik Kakadu Resort & Caravan Park übernachtet. Jeder Stellplatz hat sein eigenes Häuschen mit Dusche & Toilette und der schöne Pool ermöglicht eine herrliche Erfrischung!

Swimming Pool - Anbinik Caravan Park - Jaribu - Northern Territory

  • Auf dem Weg nach Darwin empfehle ich unbedingt einen Stopp in Corroboree. Mit Wetland Cruises kannst du auf dem Corroboree Billabong fast allen Vogelarten, mehr Krokodilen – auch Süßwasserkrokodilen – Riesenstörchen und anderen Tieren dieser Region begegnen. Zauberschön!

Birdwatching auf dem Corroboree Billabong - Wetland Cruises - Northern Territory

  • Nur wenig weiter vom Corroboree Billabong am Adelaide River bietet sich eine weitere Gelegenheit diese wunderschönen, majestätischen, energiegeladenen Salzwasserkrokodile beim Springen – einem ihrer natürlichen Jagdverhalten – zu beobachten mit  Spectacular Jumping Crocodile Cruises.

Atemberaubende Krokodilsprünge - Spectacular Jumping Crocodile - Northern Territory

 

Wie gefällt dir diese spektakuläre, eindrucksvolle & informative Guluyambi Cultural Cruise im Kakadu National Park?

 

Favicon 40Dir gefällt mein Australien Reisebericht? Ich freue mich auf Kommentare & dein „Gefällt mir“ meiner Passenger On Earth – FB Seite. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Kommentar verfassen