Kings Canyon – Wandern im atemberaubenden „Grand Canyon“ Australiens

Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

Der Kings Canyon inmitten Australiens ist eine farbgewaltige, spektakuläre Schlucht, die dich gefühlt auf das Dach der Welt entführt! Es gibt 3 Wanderungen, um die vielfältige Naturlandschaft von Australiens Grand Canyon im Watarrka National Park zu erspüren.

Der Kings Canyon ist die größte Schlucht Australiens mit eine Höhe von über 100 Metern und einer Länge von mehr als 1 Kilometer. Der Kings Canyon liegt in dem Watarrka National Park inmitten Australien’s Wüstenlandschaft im Südwesten von Northern Territory. Die farbenprächtigen Felswände leuchten in den verschiedensten Grau-, Orange- bis Rot-Tönen.

Vom Rand der Steilwände des Canyons hast du einen gigantischen Blick in die Schlucht hinein und hinab in das Trockental des Canyons auf große Fluss-Eukalypten und grüne Büsche.

Es gibt 3 Wanderungen im Kings Canyon – je nach Zeit und Kondition. Da es super heiß sein kann und es unterwegs kein Trinkwasser gibt, bitte daran denken für die längeren Touren genügend Wasser mitzunehmen!

 

Der Kings Creek Walk – ein kurzer Spaziergang

Kings Creek Walk ist der kürzeste Weg und führt am Kings Creek entlang in das Tal des  Kings Canyons. Am Ende befindet sich eine Aussichtsplattform, die einen guten Ausblick auf die steilen, farbenprächtigen Felswände bietet.

Aufstieg Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

Auf demselben Weg geht es wieder zum Ausgangspunkt. Die Gesamtlänge der Strecke beträgt 2,6 Kilometer und ist in einer Stunde zu schaffen. Alles was sich hinter der Plattform am Ende des Weges befindet, ist für die lokalen Aborigines heilig und es wäre schön, wenn du das respektierst. Auch wenn es immer wieder Touristen gibt, die dies ignorieren.

 

Mein Favorit: Der Kings Canyon Rim Walk – Eine faszinierende Wanderung auf dem Dach der Welt!

Der Kings Canyon führt erst einmal recht steil die 100 Höhenmeter großteils über angelegte Steinstufen hinauf. Bei über 30°C kann dies eine sehr schweißtreibende Aktion sein.

P1080033

Dafür führt dann der Großteil des Rundweges über das Plateau des Kings Canyon und immer wieder an den Rand der steilabfallenden Schlucht mit genialen Ausblicken.

Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern TerritoryFaszinierend ist einfach auch, wenn du deinen Blick in die Weite der australischen Wüste schweifen lässt – also irgendwie ins Nichts. Es gibt dann nur das Dach des Plateaus – das ist alles.

Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern TerritoryKeine Ahnung was mich bei dieser Wanderung so „mega-high“ machte. Vielleicht waren es die irre, leuchtenden Felswände, die immer mal wieder eine Struktur zeigen, die aussieht wie Millionen übereinander geschichteten Stein-Pfannkuchen  😀

Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

Vielleicht war es der Ausblick in das völlige Nichts da draußen und das Plateau, das sich anfühlt, als würde ich auf dem Dach der Welt stehen – unendlich hoch, über allem was ist und über allem was es auf der Welt gibt?!

Vielleicht war es auch die Hitze, der Blick hinunter in den Canyon vom äußerst möglichen Felsrand!

Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

Ein Gefühl, das mich auf den letzten, kleinen Felsvorsprung klettern lässt, immer mit dem Gefühl, dass alles sicher ist und mir nie etwas passieren kann.

Nach ca. der Hälfte des Weges führen Treppen in den Canyon hinab. Du kannst einfach über die Brücke gehen, die die Schlucht überspannt und wieder hinauf auf das Plateau  gehen.

Nach ca. der hälfte des Weges führen Treppen in den Canyon hinab. Du kannst entweder über die Brücke (im Hintergrund des Fotos), die die Schlucht überspannt und weiter auf dem Plateau  gehen.

Oder möchtest du vielleicht den „Garden of Eden“ sehen? Ein optionaler Abstecher führt ganz hinab ins Tal zu einem Wasserpool, in dem sogar gebadet werden darf.

Garden Eden Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

Garden Eden Pool Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

Für mich ist der Kings Canyon einer der spürbar energiereichsten Orte gewesen, die ich in Australien erleben durfte. Faszination pur! – die in Worten niemals die Intensität der Gefühle wiedergeben kann.

Wie so oft, habe ich auch hier wieder das ganze Plateau fast für mich alleine. Zu viele Menschen haben anscheinend den Aufstieg und die Wanderung in der Hitze gescheut.

Was für ein Glück für mich!! Denn ganz klar, solch energetische Plätze, können nur gefühlt werden, wenn es ruhig um dich herum ist, niemand drängelt und einfach mal wieder alles passt  😀

Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

Vielleicht war es einfach nur dieses überwältigende Gefühl hier sein zu dürfen, diesen Canyon erleben zu dürfen, Teil eines grandiosen, faszinierenden Universums zu sein.

Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

Als ich diesen Baum mit seinen Wurzeln sehe, bin ich hin und weg! Nur Stein und doch hat es dieser Baum in einer unwirtlichen Umgebung geschafft zu wurzeln und hier alles zu finden, was er braucht. Genau hier kommt mir ein Gedanke, der mich seither begleitet: wenn es ein Baum schafft, hier mit seinen Wurzeln zu wachsen, gibt es im Leben keine Grenzen! Wo ein Wille ist, ist auch ein Untergrund um zu wachsen!

Für alle, die finden, dass sich das schräg anhört! Ihr werdet es erleben, wenn ihr dort steht! Es gibt Orte auf diesem Planeten, die eine ganz besondere Energie ausstrahlen. Eine positive Energie, die das Gefühl gibt, sofort Purzelbäume schlagen zu müssen, abwechselnd mit Luftsprüngen, euch singen und lachen lässt, ohne dass es einen Grund dafür gibt.

Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

Der Rundweg ist faszinierend schön!! und auch auf die Gefahr des Wiederholens – bietet einfach immer wieder überwältigende Ausblicke. Hammer!!

Beim Abstieg Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

Zum Schluss führt der Rundweg über die Hänge dann wieder hinunter und zurück zum Parkplatz.

 

Giles Track – Der 22 Kilometer lange Wanderweg nach Kathleen Springs

Der Parkplatz am Kings Canyon ist ebenfalls Ausgangspunkt für den Giles Track. Der Wanderweg führt vom Kings Canyon am südlichen Rand der George Gill Range entlang und durchquert ein weites Plateau, das ebenfalls von schmalen Spalten und Schluchten geprägt ist.

Es werden dabei auch einige Bachläufe (Creeks) passiert. Aufgrund der Länge der Wanderung ist eine Übernachtung zwischen Kilometer 3 und Kilometer 20 erlaubt.

Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

 

Die Anfahrt:

Vom Yulara beim Uluru – Kata Tjuta National Park aus sind es zum Kings Canyon ca. 4 Stunden mit dem Auto und ca. 300 km. Wer den Umweg scheut, kann sich auch vom Uluru (Ayers Rock) zum Kings Canyon fliegen lassen. Der Rundflug über den Kings Canyon gilt als wunderschön!

Kings Canyon Grand Canyon Australien - Northern Territory

Die „kürzere“ Strecke zum Kings Canyon ist von Alice Springs aus in ca. 5,5 Stunden und nach 335 km zu erreichen – über eine Schotterstraße nur mit Allrad und Genehmigung. Die einzige durchgehend asphaltierte Straße führt von Alice Springs in den Süden über den Stuart Highway und dann den Lasseter Highways (Richtung Uluru) und später dann wieder Richtung Norden auf der Luritja Road. Die asphaltierte Strecke von Alice Springs aus ist ca. 480 km lang und der Kings Canyon in ca. 6 Stunden erreichbar.

 

Gefällt dir diese Wanderung entlang des King Canyons? Liebst du Wanderungen in oder entlang von imposanten Schluchten auch so sehr? Findest du, dass der Kings Canyon zurecht seinen Beinamen Grand Canyon von Australien hat?

 

Favicon 40Dir gefällt mein Australien Reisebericht? Ich freue mich auf Kommentare & dein „Gefällt mir“ meiner Passenger On Earth – FB Seite. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

8 Comments on “Kings Canyon – Wandern im atemberaubenden „Grand Canyon“ Australiens

  1. Liebe Petra,
    in dieser Natur zu wandern, ist bestimmt ein ganz besonderes Erlebnis!
    Das würde mir auch gefallen!
    Viele Grüße,
    Erika

    • Liebe Erika,
      genauso ist es! Ein ganz besonders Erlebnis! Vielleicht möchtest du das nächste Mal mitkommen? 😀
      Viele Grüße
      Petra

      • Es war traumhaft! Ich war im Mai dort und kann diesen Monat besonders empfehlen (Winter)!
        Liebe Grüsse
        Annchen

        • Liebe Annchen,
          ja, es ist immer traumhaft. Bei mir war es heiß und schwül, dafür hatte ich fast den ganzen Kings Canyon für mich alleine. Und ich kann mir gut vorstellen, dass es herrlich ist, wenn es ein bisschen weniger heiß ist 🙂
          Waren viele Menschen unterwegs im Canyon als du dort warst?

          Danke für deinen Tipp und liebe Grüße
          Petra

          • Liebe Petra, der Mai ist auf keinen Fall überlaufen. Unten auf dem Parkplatz standen ungefähr 10 Autos, also wirklich überschaubar.
            Gruss
            Annchen

            • Klasse Tipp, Annchen – Danke!
              Ich hatte eh überall in Northern Territory das Gefühl, dass ich die ganzen Natur-Schönheiten mit kaum anderen Touristen teilen musste – sehr schön!
              Einzig zum Uluru sind viele Menschen morgens und abends geströmt 🙂

  2. Das ist ein Teil Australiens, den ich noch nicht gesehen habe… Deine Fotos erinnern daran, dass man in diesem Land, auf diesem Kontinent wohl immer noch wieder etwas Neues entdecken kann, egal wie oft man schon da war, Liebe Grüsse, Miuh

    • Liebe Miuh,
      ja, der Kings Canyon ist wunderschön! und ganz richtig, in Australien kannst du jahrelang reisen und immer bleiben noch viele neue spannende Ziele für den nächsten Besuch!
      Und das ist schön so 😊

      Viele Grüße
      Petra

Kommentar verfassen