Lake Wakatipu – Ein Smaragd bei Sonne, voller Mystik bei Wolken

Sunshine Smaragd Color of Lake Wakatipu South Island NZ

Der wunderschöne Lake Wakatipu & seine Maori Legende

Vor 15.000 Jahren während der letzten Eiszeit, wurde bei einer großen Gletscherwanderung vom Nordwesten das Becken ausgeschnitten, was heute der Lake Wakatipu ist. Der See ist recht schmal, aber die Berge, die steil in den See hinunterfallen, haben einen tiefen Canyon von bis zu 399 m an seiner tiefsten Stelle geschaffen.

Sunshine Smaragd Color of  Lake Wakatipu South Island NZ

Der höchste Berg entlang des Lake Wakatipu ist der Mt. Earnslaw mit 2.819 m. Im Süden des Sees beginnt der Bergzug der mächtigen 2.300m hohen Remarkable Mountain Range. Die Siedlungen entlang des Lake Wakatipu sind eher rar, es gibt die quirlige Stadt Queenstown mit vielen Sport und Outdoor Aktivitäten das ganze Jahr über und dann noch die kleinen Orte Kingston, Glenorchy und Kinloch.

 

Der S-förmige Lake Wakatipu ist der dritt-größte See in Neuseeland und der zweitgrößte See in den Southern Lakes District nach dem Lake Te Anau. Der See umfasst 290 Quadratkilometer. An seinem breitesten Punkt ist Lake Wakatipu 5 km breit und ingesamt ca. 84 km lang.

Shore of Beautiful Lake Wakatipu South Island NZ

Der Dart River fliest in den See am nördlichen Ende, über den Kawarau River, in der Nähe von Queenstown, fliest das Wasser dann wieder ab.

 

Lake Wakatipu bei Queenstown: P00040659 (346)

Wenn möglich solltest du ein bisschen Zeit für den Lake Wakatipu einplanen. Vorbei an Queenstown im hinteren Teil des Sees befindet sich ein herrlich schön erschaffener Garten mit Unterkünften „Little Paradise Tea Garden“ und etwas weiter über das Ende des Sees hinaus kommt man nahe Glenorchy direkt ins Paradies „Paradise – Wo ist Paradise und gibt es ein Dahinter? “ – wunderschöne Orte – versprochen!

Beautiful Lake Wakatipu at a rainy day South Island NZ

 

Die Maori Legende des Lake Wakatipu

Die Maori Legenden erzählen, das der Riese Matau verbrannt wurde im Schlaf, nachdem er die Tochter eines Stammesoberhauptes entführt hatte. Dabei brannte sich ein riesiges Loch in die Erde und schmelzte das Eis und Schnee der umliegenden Berge, deren Wasser dann den Lake Wakatipu bildeten. Der See ist wie ein riesiges „S“ geformt, hat also die Form, als wenn ein Riese mit seinen Knie hochgezogen auf der Seite liegt und schläft. Der Kopf des Riesen lag dabei in Glenorchy, am nördlichen Ende des Sees, seine Füße in Kingston am südlichen Ende des Sees. Queenstown liegt direkt an den Knien von Matau.

Beautiful Lake Wakatipu South Island NZ

Eine lange Zeit nicht zu klärendes Rätsel des Lake Wakatipu’s war das Anheben und Absenken des Wasserspiegels um 12.5 cm alle 25 Minuten. Die Legende erklärt, dass das Herz des Riesen niemals zerstört werden kann also immer noch schlägt und dies das Anheben und Absenken verursacht. Unterhalb dem Cecil Peak gibt es eine kleine Insel, die nur zu sehen ist, wenn man ihr sehr Nahe ist.

Die Wissenschaft erklärt dieses Phänomen als Seiche (frz.). Eine Seiche ist eine stehende Welle, wie man sie in vielen tiefen Bergseen oder Buchten beobachten kann. Sie entstehen, wenn die Beckenränder eine Welle reflektieren, deren Wellenlänge in Resonanz mit dem Becken ist. Sie wird Hidden Island genannt und die Maori sagen, dass dies das immer noch schlagende Herz des Giganten Matua ist.

 

Dir gefällt mein Beitrag? Du möchtest mehr Welt in Farbe? Dann werde mit deinem „Gefällt mir“ mein Fan auf Passenger On Earth und sei immer mit dabei. Danke für deine Unterstützung!

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.