Lappland im Winter – Teil 3: Rentiere, Eisfischen, Polarlichter, Schneemobil & Kultur der Samen

Rentiere im Gehege Lappland

Was kannst du im Winter am Polarkreis außer Husky Schlittenfahren machen?

Vom Rentiere fangen, Eisfischen, Schneemobil fahren, Polarlichtern & Kultur der Samen

Vermutlich sind es die Husky-Schlitten-Touren bei Tag und die Polarlichter bei nacht, die die meisten nach Lappland im Winter locken.  Beides etwas ganz besonders Schönes, ein faszinierendes Erlebnis und Abenteuer.

Doch die Region um den Polarkreis hat selbst im Winter noch vieles mehr zu bieten: Eine Schlittenausfahrt mit Rentieren (ähnlich unseren Pferdeschlitten) durch die Schneelandschaft oder einfach von Iglu Bar zu Iglu Bar. Das Eisfischen gehört zu Lapplands Winter. Die freundlichen Samen (Lapplands Urbevölkerung), die am Lagerfeuer Geschichten über ihre Kultur und Rentiere erzählen. Oder möchtest du selbst einmal ein Rentier mit dem Lasso fangen?

Und für alle, die Geschwindigkeit lieben, bieten Ausfahrten mit den tollen, schnellen Schneemobilen ein angesagtes Abenteuer und viel Spaß.

Igloo in sorsele

Die Drinks in dieser Bar sind garantiert eiskalt 😀

 

Rentiere mit dem Lasso fangen – jede Menge Spaß garantiert!

Die meisten von Pascals Freunden hier sind Samen. Ein junger Same, Lassé, hat uns zu seiner Rentier-Farm eingeladen. Er arbeitet Teilzeit in einem Supermarkt und einen Teil seines Einkommens generiert er mit seiner Rentier-Herde.

Bei einem Tee an einem Lagerfeuer direkt neben seinem Gehege erzählt Lassé ein bisschen über die Geschichte seiner Familie und Kultur der Samen.

Schneeschmelzen für Tee Lappland

In Schweden ist die Rentierzucht den Samen vorbehalten, die Samendörfern (Samebyar) angeschlossen sind – ca. 250.000 der insgesamt 750.000 Rentiere leben in Schweden. Rentiere sind nur halb-domestiziert, d.h. sie folgen natürlichen jahreszeitlichen Wanderrouten zwischen Waldland und Gebirge. Der Eingriff der Menschen besteht in erster Linie im Aussortieren der schlachtreifen Bullen. Dazu werden die Tiere vor Wintereinbruch meist mit Hubschraubern in Gehege zusammengetrieben, die Jungtiere markiert und einige schlachtreife Bullen aussortiert.

Jede Familie bringt ihre eigene Ritzung an den Ohren der Rentiere an, die sie auf Sichtweite der Tiere auch wieder erkennen (die Samen müssen verdammt gut sehen können – ich kann die Markierung gerade mal erkennen, wenn das Rentier direkt vor mit steht). Anhand der Einkerbung können die Rentiere ihren Besitzern zugeordnet werden.

Um die Jungtiere markieren zu können, werden die Tiere mit dem Lasso eingefangen. Das Einfangen mit dem Lasso darf ich jetzt auch versuchen  😛

Ich fühle mich wie im wilden Norden! Zuerst lerne ich eine richtige Schlaufe zu legen, die ich dann über den Kopf des Tieres werfe. Ganz einfach, wenn es Lassé vormacht. Was die Sache für mich schwierig macht: die Tiere bewegen sich doch tatsächlich  😀

Lappland Versuch Rentiere mit Lasso fangen

Zwei-dreimal schaffe ich es, die Schleife über den Kopf zu werfen. Doch wann immer das Rentier das Lasso spürt, wird es gleich auch wieder abgeschüttelt. Auf alle Fälle macht es jede Menge Spaß und sorgt bei mir und allen anderen für viel Lachen!

Lappland Rentiere mit Lasso fangen

Lassé erzählt mir, dass das ganze Rentier vollständig verwertet wird. Das Fleisch als Nahrung, das Rentierfell als „Iso-Matte“ oder Wandschmuck, selbst Hörner und Leder werden zu Schmuck, Taschen, Gürtel oder Kleinkunstwerken weiterverarbeitet.

 

Eisfischen – Ein Versuch ohne große Erfolgserlebnisse  😀

In fast allen nordischen Ländern – Norwegen, Schweden, Kanada, Russland – ist Eisfischen eine beliebte Sportart. Für diese spezielle Angelpraktik werden Eislöcher in das zugefrorene Gewässer gebohrt und durch diese Löcher dann geangelt.

Eisfischen Lappland Winter

Wir machen uns zu dem zugefrorenen See vor Pascals Wilderness Lodge auf. Das Schneemobil wird bewaffnet mit Eisbohrern, „kleinen“ Angeln und ein befreundeter Same, Johá, bringt natürlich „Feuerwasser“ (im wahrsten Sinne des Wortes) mit. Johá meint, dass es sich damit leichter in der Kälte ausharren lässt, außerdem ist es gut für die Gesundheit und Eisangeln macht damit noch mehr Spaß 😆

Ice fishing - Lappland in winter

Nach dem ersten Schluck von Johás heimlich selbst gebranntem Schnaps bin ich mir sicher, dass alle, die dieses Feuerwasser trinken und nicht sofort dabei erblinden, nur gesünder werden können!

Eisfischen Lappland Winter

Wir geben unser Bestes – die Ausbeute, nach mehr als einer Stunde, reicht allerdings höchstens für neue Köder. Entweder haben wir die falschen Köder benutzt, waren zur falschen Tageszeit dort, haben die Fische durch unser lautes Lachen vertrieben oder sie wollten eben nicht anbeissen.

Wie auch immer: im Schneemobil befinden sich jede Menge Würstchen und am anderen Ufer des Sees gibt es eine schöne Windschutzhütte, die geradezu zu einem Sonnenbad einlädt.

P1000855

Dann grillen wir eben Würstchen statt Fisch … herrlich!

Grillen Lappland Winter

Übrigens: Rentierfelle eignen sich auch super als Schlittenersatz an einem Hügel. Die Könner stehen auf dem Fell und surfen den verschneiten Hang hinunter. Macht richtig viel Spaß!

 

Schneemobil fahren – viel Spaß für alle, die mit hoher Geschwindigkeit durch Lapplands Stille preschen wollen

Scooter fahren Lappland

Auch das Scooter oder Schneemobil fahren ist natürlich eine super beliebte Aktivität in Lapplands Winterlandschaft. Ob nun ganz gemütlich und genüsslich oder im Rennstil.

Ich habe es ausprobiert und finde es toll.

Da ich mich allerdings bei der ersten Ausfahrt ins Schlittenfahren mit den Huskies verliebt habe und in die Stille Seite Lapplands, ist diese Aktivität bei mir zu kurz gekommen.

Und jeder darf eben, wie es ihm am besten Spaß macht und sein Herz vor Freude springt  😀

 

Die Faszination der Polarlichter

Ein ganz besonderes Erlebnis in der Nähe des Polarkreises sind natürlich die PolarlichterNordlichter. Die Polarlichter, auch Aurora Borealis genannt, erscheinen als Schleier, als Nebel oder auch fest abgegrenzt.

Polarlichter sind am wahrscheinlichsten bei hoher Sonnenaktivität. Der Sonnenwind schießt elektrisch geladene Teilchen aus, die ca. zwei Tage später bei uns ankommen. Die elektrisch geladenen Teilen werden vom Magnetfeld der Erde zu den Polen gelenkt und treten dort in die Erdatmosphäre ein. Die geladenen Sonnenteilchen prallen auf Atome der Erdatmosphäre (in 70 – 400 km Erdentfernung), regen diese kurzzeitig energetisch an. Die darauf folgende Abgabe der Energie wird Floureszenz genannt und wir sehen es teilweise in Form der leuchtenden Polarlichter bzw. manchmal auch im südlicheren Teilen.

Die Farben der Polarlichter

Sie können in verschiedensten Farben floureszieren. Nachts können sie am besten erkannt werden. Grünes Licht entsteht durch flouresziernede Sauerstoffatome in bis zu 100 km Höhe, rötlich durch angeregte Stickstoffatome in 100 -200 km Höhe, die leichteren Atome Wasserstoff, Helium in größeren Höhen leuchten violett oder bläulich, sind aber mit dem Auge nicht wahrnehmbar.

Polarlichter in Lappland

Am häufigsten sind Polarlichter in zwei etwa 3 bis 6 Breitengrade umfassenden Bändern zu sehen, die üblicherweise ab ca. 66,5° nördliche Breite bzw. südlicher Breite auftreten – abhängig aber vor allem von der Sonnenaktivität und etwas von der Jahreszeit.

 

In meinem Teil1: meines Husky Abenteuers kannst du miterleben, wie es ist zum ersten Mal ein Schlittengespann zu führen. Das war die Vorbereitung für mein Abenteuer Teil2: Husky Schlittentouren mit Expeditionscharakter, bei dem es u.a. um den Gefühlsmix hervorgerufen durch Faszination, Begeisterung, Unendlicher Weite, Kälte, Übernachten im Schnee und Komfortzonen-Erweiterung geht.

 

Sei neugierig!

Was würdest du am liebsten unternehmen in der weißen Winterlandschaft Lapplands? 

Ich freue mich auf deine Kommentare!

 

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

2 Comments on “Lappland im Winter – Teil 3: Rentiere, Eisfischen, Polarlichter, Schneemobil & Kultur der Samen

    • Über die Kommentare von so lieben und treuen Fans wie dir, freue ich mich natürlich auch sehr!

      Danke und liebe Grüße,
      Petra

Kommentar verfassen