Mikkira Station – Nirgendwo in Australien kannst du Koalas so nahe erleben!

Koala Titel - Mikkira Station im Süden der Eyre Peninsula - South Australia

Mikkira Station ist das Zuhause vieler Koalas, bunter Vögel & außergewöhnlichen Grasbäumen! Wer Koalas ganz nahe beobachten möchte, ist hier im Süden der Eyre Peninsula genau richtig!

Gerade im Süden Australiens sind die so putzig und unendlich lieb dreinschauenden Koalas am weitesten in der freien Wildbahn verbreitet. Das ganz besondere an der Mikkira Station ist, dass die frei hier lebenden Koalas auf viel niedrig wachsenden Eukalytusbäumen zu finden sind. Damit befinden sie sich oft nur eine Armlänge vom Betrachter entfernt & können genauest beobachtet werden ohne jedes Fernglas.

Neben Koalas gibt es auf der Mikkira Station ein Homestead, viele schillernd bunte Vögel und uralte gigantische „Grass Trees“. Definitiv ein weiterer Grund dir den Süden der Eyre Peninsula in Südaustralien nicht entgehen zu lassen :)

Koala 1 - Mikkira Station auf Eyre Peninsula - South Australia

Ich habe bereits im Visitor Center in dem schönen Hafenstädtchen Port Lincoln im Süden der Eyre Peninsula den Flyer der Mikkira Station gesehen. Mein Interesse galt aber erst einmal der wildschönen Whalers Way Wildlife Sanctuary, dem Tauchen mit Weißen Haien und Schnorcheln mit Seelöwen. Ich dachte ja in der Gegend um Cape Otway schon so viele frei lebende Koalas gesehen zu haben, das dieses Erlebnis nicht getoppt werden könnte.

Als ich mir allerdings mit Bob Theakstone, dem Gründer von Whalers Way die herrliche Küste & die Highlights des Wilderness Parks ansehe, ergibt sich, dass er mir auch von der Mikkira Station erzählt, die von seiner Schwester geleitet wird.

Koala 2 - Mikkira Station im Süden der Eyre Peninsula - South Australia

 

Koalas, Koalas & noch mehr Koalas

Das Highlight der Mikkira Station sind die freilebenden Koalas. Die Koala Kolonie umfasst ca. 100 Exemplare. Aber wer kann das schon so genau zählen :D

Koala 3 - Mikkira Station bei Port Lincoln - South Australia

Ich habe bereits im Otway National Park bei Kennett River oder auf der Cape Otway Peninsula an der wunderschönen Great Ocean Road von Victoria viele freilebende Koalas gesehen. Der große Unterschied zur Mikkira Station in Südaustralien ist, dass hier aufgrund der Wetterbedingungen die „Manna Gums“ viel niedriger wachsen und damit die Koalas viel besser und näher zu sehen sind.

Koala in einem Manna Gum Tree - Mikkira Station - South Australia

Der Rutenförmige Eukalytus – im Englischen Manna Gums, White Gums oder auch Ribbon Gums – kommt vor allem im südlichen Australien und Tasmanien vor. Seine Blätter werden heiß geliebt von den Koalas :)

Der Rutenförmige Eukalytus kann bis zu 30 m hoch werden, doch hier im windgepeitschten Region an der Südspitze der Eyre Peninsula wird er in der Regel nur 5 bis 7 m hoch. Das erste Mal, dass ich mein Zoom für die Koala Fotos wegpacken musste, weil sie einfach viel zu nahe waren ;)

Koala 4 - Mikkira Station im Süden von Port Lincoln - South Australia

Sowohl die Größe der Koalas, Gewicht, als auch die Farbe des Fells hängen stark von der Region ab, in der sie leben. Die größten (bis 85 cm) und schwersten Koalas (bis 14 kg) sind im fruchtbaren Victoria zu finden. Die Koalas von Queensland und Südaustralien sind ein bisschen kleiner.

Koala 5 - Mikkira Station im Süden Südaustraliens - South Australia

Die Fellfarbe der südaustralischen Koalas geht ein bisschen mehr ins Braun-Rötliche, während die Koalas in Victoria mehr Grau aufweisen.

Koala Nase - Mikkira Station auf Eyre Peninsula - South Australia

Die große Nase der Koalas ist außerordentlich empfindlich und spielt eine wichtige Rolle. Die Nase des Koalas wählt die richtigen Eukalytusblätter aus, erriecht Feinde, findet das andere Geschlecht & die jungen Koalas erriechen ihre Mutter.

Koala 10 - Mikkira Station - South Australia

Die Augen der Koalas sind dagegen nur mäßig ausgebildet.

Koalas sind Baumbewohner und überwiegend nachtaktiv. Sie sind nur selten auf dem Boden zu sehen, wo sie sich dann auf allen Vieren bewegen.

Koala schlafend - Mikkira Station bei Port Lincoln - South Australia

Um Energie zu sparen, schlafen sie bis zu 20 Stunden am Tag und verbringen damit noch mehr Zeit beim Schlafen als die Faultiere.

Koala Baby - Mikkira Station im Süden der Eyre Peninsula - South Australia

Koalas ernähren sich fast ausschließlich von Blättern, Rinden & Früchten ganz bestimmter Eukalyptusarten. Von den 500 Eukalytusarten in Australien dienen nur ca. 70 Arten den Koalas als Futter.

Koalas trinken so gut wie kein Wasser, ihnen reicht in der Regel der Tau auf den Blättern. Nur in extremen Trockenzeiten kommen sie von den Bäumen herunter und gehen zu Wasserlöchern. Koala ist ein Aboriginal Name für dieses Tier, das so viel wie „kein Wasser“ bzw. „trinkt kein Wasser“ bedeutet.

Koala kletternd - Mikkira Station bei Port Lincoln - South Australia

Ein erwachsener Koala frisst pro Tag ca. 200 bis 400 Gramm Eukalyptusblätter. Die Koalas sind bei den einheimischen Australiern nicht immer so beliebt wie bei den Touristen, weil sie in großen Kolonien vorkommend auch ganze Eukalyptuswälder leer fressen & damit vernichten können.

Koala tagträumend - Mikkira Station - South Australia

Ich habe Bett, die Besitzerin der Mikkira Station, danach gefragt. Sie sieht das eher gelassen. Auf ihrem Grund scheinen sich die Manna Gums und die Koalas im Gleichgewicht zu befinden.

Ich war gleich zwei Tage auf Mikkira Station, weil ich von den herrlichen Pelzknäueln einfach nicht genug bekommen konnte. Als es so richtig windig wurde, musste ich herzlich lachen über die Art und Weise wie sich dieser Koala im ungeschützen Baumwipfel mit Händen und Füßen festhält :D

Koala in dem Baumwipfel festhaltend - Mikkira Station - South Australia

So kuschelig diese lieben Fellknäuel auch aussehen, sie wollen nicht gekuschelt werden! Wer ihnen zu nahe kommt, muss damit rechnen, dass sie weiter klettern oder im wahrsten Sinne des Wortes mit ihrem Kot auf den Eindringling schießen :D

Wer genau hinsieht, kann diese Waffe im Foto unten erkennen ;)

Koala gähnt 2 - Mikkira Station - South Australia

Ab und zu kommt es auch vor, dass sie sich mit ihren super scharfen Krallen verteidigen. Vermutlich will keiner diese scharfen Krallen zu spüren bekommen – anfassen fällt also aus ;)

Koala Krallen - Mikkira Station im Süden Südaustraliens - South Australia

 

Mikkira Station Homestead

Das alte Homestead der Mikkira Station ist noch großteils erhalten.

Historisches Homestead - Mikkira Station - South Australia

Es ist ein Zeitzeuge längst vergangener Zeiten und die Räume im innern des Gebäudes zeigen, wie die Pioniere einst gelebt haben.

Homestead innen - Mikkira Station - South Australia

 

Flora & Fauna der Mikkira Station

Ein weiteres Highlight der Mikkira Station sind die gigantischen Yaccas – deutsch: Grasbäume – und die Vogelwelt, die hier zu beobachten ist.

Gigantische Yaccas - Mikkira Station - South Australia

Die alten riesigen Yaccas oder auch Grass Trees sind inzwischen haushoch gewachsen und sehen sehr beindruckend aus

Neben den gigantischen Grasbäumen gibt es auf der Mikkira Station aber auch jede Menge anderer herrlich blühender Büsche und Pflanzen zu entdecken.

Eukalyptus blühend - Mikkira Station - South Australia

Neben dem blühenden Eukalyptusbusch oben hat mir dieser farbenprächtige Busch extrem gut gefallen. Kennst du seinen Namen? Dann schreibe ihn mir in die Kommentare unten – ich freue mich!

Blühender Busch - Mikkira Station - South Australia

Absolut beeindruckend sind auch die alten „Geisterbäume“, die ihre nackten, grauen Arme in den Himmel strecken und damit bizarr jedem Wetter trotzen.

Geisterbäume - Mikkira Station - South Australia

Der eine oder andere dieser Geisterbäume wurde müde und hat sich von den Winden hier aushebeln lassen. Das flache Wurzelwerk dieser Manna Gums – gestopft mit der roten Erde Australiens und selbst nach ihrem Tode noch Felsbrocken umklammernd – sind für mich zu einem Kunstwerk der Natur geworden.

Kunstwerk Wurzelwerk - Mikkira Station - South Australia

Neben dem vielen Vögeln, die nicht stillsitzen und fotografiert werden wollten, konnte ich doch zumindest den Port Lincoln Parrot oder Australian Ringneck – deutsch: Ringsittich

p1410661

und das größte Exemplar der australischen Eisvögel, den Blue-Winged Kookaburra – zu deutsch Jägerliest oder Lachender Hans :) auf ein Foto bannen.

Blue-winged Kookaburra - Mikkira Station - South Australia

 

Meine Tipps:

  • Mikkira Station ist ein Picknick & Campground, der ca. 30 km südwestlich von Port Lincoln an der Südspitze der Eyre Peninsula liegt.
  • Es gibt die Möglichkeit einen Tagespass (15 $ pro Fahrzeug) oder ein Camping Permit (25 $ pro Fahrzeug) vom Visitor Center in Port Lincoln oder von der Mobil Mortlock Service Station zu erwerben. Alternativ kann auch bei der Besitzerin Elizabeth de la Perrelle auf der Mikkira Station in bar bezahlt werden.

Campground - Mikkira Station - South Australia

  • Es gibt keinen Strom auf dem Campground, dafür aber Wasserspül-Toiletten und warme Duschen und jede Menge Platz um sich auszubreiten. Alle aktuellen Informationen und Preise finden sich auf der offiziellen Webseite der Mikkira Station.
  • Gleich um die Ecke von der Mikkira Station befindet sich das atemberaubend schöne Whalers Way  Wildlife Sancturary. Die Permits & Schlüssel hierfür sind nur im Vistor Center in Port Lincoln erhältlich.

Faszinierende Klippen an der Blue Whale Bay - Whalers Way auf Eyre Peninsula - South Australia

  • Port Lincoln ist weltbekannt für seine vielen Weißen Haie. Adventures Bay Charters bietet als einzige eine respektvolle Weise an, mit Weißen Haien in Käfigen zu tauchen (auch für Nichttaucher). Ein überwältigend, faszinierendes, schönes Erlebnis! Adventure Bay Charters sind die einzigen, die die Weißen Haie mit Musik statt Fressködern & Blut anlocken. Absolut empfehlenswert!

Cage Diving with Great White Sharks - Tauchen mit Weißen Haien: respektvolle Tierbegegnungen mit Adventure Bay Charters - South Australia

Schnorcheln mit Australischen Seelöwen - Respektvolle Tierbegegnungen mit Adventure Bay Charters - South Australia

  • Port Lincoln an der Südspitze der Eyre Peninsula von South Australia bietet eine große Vielfalt an Aktivitäten, genialen & atemberaubenden Abenteuern & grandios schönen Landschaften und ist damit einer der schönsten Ecken an der Küste von Südaustralien!
  • Weitere tolle Südaustralien Reiseberichte zu vielen Highlights findest du am Ende dieses Beitrages unter „Weiterlesen & Inspirieren lassen“.

 

Hast du jetzt auch Lust auf diese Koala Begegnungen auf der Mikkira Station bekommen? Bist du schon freilebenden Koalas begegnet – wo? Erzähle es mir bitte in den Kommentaren unten!

 

Favicon 40Dir gefällt mein Australien Reisebericht? Dann freue ich mich auf Kommentare & auf dein „Gefällt mir“ meiner Passenger On Earth – FB Seite. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.