Ninety Mile Beach – Der weltweit einzige Highway im Sand!

Fishing at Ninety Mile Beach North Island NZ

Ninety Mile Beach ist beliebt wegen seiner spektakulären Sonnenuntergänge, Fischen, Sand Boarding

Der Ninety Mile Beach liegt an der Westküste von Far North in Neuseeland. Er zieht sich westlich von Kaitaia in Richtung Cape Reinga entlang der Aupouri Halbinsel und gilt wahrscheinlich als der bekannteste Strand in Neuseeland.

Der Ninety Mile Beach beginnt in Ahipara Bay im Süden und endet in Scott Point, 5 km südlich von Cape Maria van Diemen, nicht weit entfernt von Cape Reinga ganz oben im Norden. Trotz seines Namens ist Ninety Mile Beach nur 55 Meilen (88 km) lang.

Coffee to go at Ninety Mile Beach North Island NZ

Der Ninety Mile Beach gehört offiziell zum neuseeländischen nationalem Highway Netz und ist tatsächlich eine öffentliche Straße. Sie wird regelmäßig genutzt von Touristenbussen auf dem Weg nach Cape Reinga und natürlich auch von Einheimischen auf der Suche nach einem guten Spot zum Fischen.

Dieser Highway ist allerdings nur geeignet für 4WD Fahrzeuge und ist nur sicher in bestimmten Zeitfenstern abhängig von den Gezeiten. Autoverleiher erlauben allerdings nicht die Nutzung dieser Straße. Von Kaitaia aus können Fahrten entlang des Strandes gebucht werden.

View on Ninety Mile Beach North Island NZ

Bei Shipwreck Bay nahe Ahipara finden sich noch Teile eines der vielen Schiffwracks am Strand und können bei Ebbe von weitem gesehen werden. Eine weitere Attraktion am Strand sind die großen Sanddünen bei Te Paki. Von diesen Attraktionen abgesehen ist der Ninety Mile Beach einfach ein herrlicher riesiger Strand und in der Abenddämmerung können hier unter anderen die faszinierendsten Sonnenuntergänge Neuseelands erlebt werden.

View on Ninety Mile Beach North Island NZ

 

 

Aktivitäten des Ninety Mile Beach

Die Strandaktivitäten reichen von Surfcasting und Schwimmen bis hin zu Bodyboarding auf den Sanddünen. Sowohl in Ahipara und in Te Paki ist es möglich Boogie Boards und Quad Bikes auszuleihen, um sich in den riesigen Sanddünen zu vergnügen.

Normalerweise sind die Wellen am Ninety Mile Beach nicht sehr groß und gut für Anfänger geeignet. Die Ausnahme bildet Shipwreck Bay, Ahipara, das wohl eine der besten linkshändischen Surf Breaks der Welt hat.

Ein spezielles Vergnügen bildet das Graben nach Pipis oder TuaTua, einer Muschelart, die sich bei Ebbe im Sand finden.

Ninety Mile Beach North Island NZ

Einmal im Jahr Ende Februar oder Anfang März, gibt es am 90 Mile Beach einen 5-tägigen Fischwettbewerb. Hunderte von Angler Surfcasten vom Strand aus um den größten Snapper zu fangen, einen weißfleischigen köstlichen Fisch.

 

Und hast du auch Lust einmal auf dem einzigen Strand-Highway der Welt fahren?

Dir gefällt mein Beitrag? Du möchtest mehr Welt in Farbe? Dann kommentiere bitte, teile die Beiträge mit Freunden und werde Fan von Passenger On Earth mit deinem „Gefällt mir“ auf Facebook. Danke dafür!

2 Comments on “Ninety Mile Beach – Der weltweit einzige Highway im Sand!

  1. Hallo Petra, es gibt tatsächlich noch einen ähnlichen Highway auf der Welt, wo sogar geblitzt wird ;D und zwar auf Fraser Island, Australien. Hier dürfen ebenfalls nur 4WD Fahrzeuge fahren und Tourbusse. Neben dem Strand sind vorallem die glasklaren Süßwasser-Seen der Insel zu empfehlen, die teilweise von weißem Strand umgeben sind. Ein einmaliges, wenn auch nicht gerade kostengünstiges Ziel.

    • Hallo Sara,
      ja, Fraser Island in Queensland kenne ich auch. Eine zauberschöne Insel. Ich hatte auf Fraser aber nicht gesehen, dass man dort wie auf einem richtigen Highway mit 100 km/h fahren darf?

      Sonnige Grüße
      Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.