Wandern mit Stöcken hat sich schon lange durchgesetzt. Trekkingstöcke schonen Gelenke, entlasten Beine & Rücken und unterstützen als Gleichgewichtshilfe. Wie werden Wanderstöcke richtig eingesetzt? Worauf ist bei Trekkingstöcken zu achten? Und warum mich die Black Diamond Distance Plus FLZ begeistern, erfährst du hier.

[Werbehinweis, da Markennennung & Affiliatelinks*]

Trekkingstöcke sind bei mir auf Wanderungen und Trekkingtouren fast immer mit dabei. Sie erleichtern Aufstiege, entlasten bei Abstiegen, motivieren auf langen Passagen und geben zusätzlichen Halt auf unwegsamem oder rutschigem Gelände.

Seit mehr als einem Jahr begeistern mich die Distance Plus FLZ Trekkingstöcke von Black Diamond und sind meine zuverlässigen, unverzichtbaren Wanderbegleiter und meistern jede Wanderstock-Anforderung exzellent.

Diese Maisinger See Wanderung führt vom Starnberger See, über die schöne Maisinger Schlucht zum Maisinger See, vorbei am Kloster Andechs und endet dann am Ammersee. Drei Seen auf einen Streich! Von See zu See – mit einigen Wegalternativen – ein einfaches & vor allem ganzjähriges Wandervergnügen.

Die landschaftlich reizvolle Maisinger See Wanderung führt durch das gleichnamige Naturschutzgebiet und die wildromantische Maisinger Schlucht. Ausgangsort bzw. Zielort sind dabei der Starnberger See und der Ammersee.

Die schönsten Einkehrgelegenheiten entlang der Strecke sind das legendäre Kloster Andechs nahe dem Ammersee oder der Maisinger Seehof.

Der Englische Garten ist ein riesiger Stadtpark & die grüne Lunge Münchens mit faszinierenden Gebäuden, unendlich viel Grün, mit großen & kleinen Biergärten, Bächen & kleinen Seen. Der Englische Garten ist Freizeitparadies für Sportler & Erholungsuchende und macht München zur Riversurf-Hauptstadt.

Der Englische Garten gehört zu den größten Parkanlagen der Welt. Er ist sowohl eines der Top Touristen-Highlights von München als auch ein Freizeitparadies für die Münchner. Er zieht Bewegungs- wie Ruhesuchende gleichermaßen in seinen Bann.

Alle Sehenswürdigkeiten, die schönsten Spaziergänge & Seiten des Englischen Gartens sowie viele Tipps für einen perfekten München-Tag im Freien verrate ich dir in meinem Beitrag.

Piz Boè ist mit 3.152 m Höhe der höchste Gipfel in der Sella Gruppe. Die einfachste Wanderung führt mit der Seilbahn zum Sass Pordoi & von dort über wenige hundert Höhenmeter zum Gipfel mit grandiosen Panorama-Ausblicken über die Dolomiten. Aber auch mittelschwere Wanderungen bis extreme Klettersteige führen hinauf zum Piz Boè.

Piz Boè – auch Boespitze genannt – ist mit seinen 3.152 m der höchste Berg der Sellagruppe. Er gleicht einem faszinierenden, gigantisches Bollwerk an Fels mitten im Herzen der Dolomiten in Italien/Südtirol.

Der Piz Boè gilt als „leichtester Dreitausender“ für diejenigen, die den Aufstieg mit der Seilbahn bei der Bergstation Sass Pordoi nutzen. Es gibt aber auch verschiedene Klettersteige & einige Wanderwege hinauf zum Gipfel.

Daintree Rainforest & Cape Tribulation: ein Ort der Superlative im Norden von Queensland. Hier treffen der älteste Regenwald der Welt und das größte Korallenriff – das Great Barrier Reef – zusammen. Cape Tribulation zeigt sich aber nicht nur als Strand mit türkisblauem Meer,  sondern kann auch seinem Namen „Kap des Trübsals“ sehr leicht gerecht werden.

Der Daintree Rainforest ist mit 135 Millionen Jahren der älteste Regenwald der Welt und mit ungefähr 12.000 km² der größte zusammenhängende tropische Regenwald auf dem australischen Kontinent.

Die große Besonderheit des Daintree Rainforest ist aber, dass er sich nicht irgendwo zwischen geschützten Bergkämmen versteckt, sondern direkt bis ans Meer und ans größte Saumriff reicht.

Die Azoreninsel Pico begeistert mit einer großen Vielfalt an faszinierenden Naturschönheiten. Zu den Pico Sehenswürdigkeiten gehören die besten Walbeobachtungen, der höchste Berg Portugals, Weinanbau mit Weltkulturerbe-Status, ein atemberaubendes Hochland & eine spektakulär schöne Küste. Pico Ausflugsziele, Insider-Tipps & Wanderungen auf einer der schönsten Inseln der Azoren.

Die Pico Sehenswürdigkeiten sind so vielfältig wie die Schönheit dieser 2. größten Insel der Azoren. Fast schüchtern empfängt Pico seine Besucher, um sie dann mit mit einer unbändigen Naturvielfalt & der Gastfreundlichkeit der Insel zu begeistern.

Zu den Highlights auf Pico gehören die Besteigung des höchsten Berges von Portugal, das ursprüngliche, wilde Hochland, Walbeobachtungen, Höhlen gebildet durch Lavaströme, Weinanbau wie vor hunderten von Jahren und unzählige, faszinierende Ausblicke entlang der Küste.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Faial – der 5. größten Azoreninsel – gehören das charmante Hafenstädtchen Horta mit Weltenbummler-Atmosphäre, die imposante Caldeira im Inselinnern, sowie unzählige wild zerklüftete & pittoreske Steilklippen. Das beeindruckendste Faial Highlight ist das noch junge Vulkangebiet & die Stein- und Aschewüste von Capelinhos.

Die Attraktionen der Azoreninsel Faial ziehen sich – bis auf die Kraterlandschaft im Inselinneren – vor allem entlang der Küste. Markante Felsen, raue Küsten & tosendes Meer stehen im Kontrast zu der geschützten, malerischen Bucht von Horta.

Faial oder auch Ilha Azul (Blaue Insel), wie sie wegen ihrer vielen Hortensienhecken auch genannt wird, blickt allerdings mit all den Vulkanausbrüchen bis in jüngster Zeit auch auf eine sprichwörtlich sehr bewegte Geschichte zurück.

Die Burg Prunn ist einfach alles: eine Ritterburg, ein (Märchen-)Schloss, eine Festung, ein Fundort des Nibelungenliedes & zudem einer der schönsten Anblicke im Naturpark Altmühltal. Die Höhenburg Prunn thront auf einer exponierten, steilen Felsnase und bietet seinen Besuchern atemberaubende Ausblicke auf den Altmühl / Main-Donau-Kanal & das Altmühltal.

Die wunderschön anzusehende Burg Prunn ist eine der besterhaltenen Ritterburgen Bayerns. Wer immer die Burg Prunn zu Gesicht bekommt, fühlt sich magisch von ihr angezogen.

Neben grandiosen Aus- und Anblicken bietet die Burg Prunn sehr spannende Burgführungen mit einen interessanten Einblick in die Geschichte der Burg & dem Nibelungenlied, sowie in das Leben im Mittelalter auf einer Burg.

Die Altmühltal Sehenswürdigkeiten bestehen vor allem aus Naturschönheiten, Geotopen, Kraftorten, imposanten Felsen & idyllischen Flusstälern. Aber auch die vielen Burgen, Schlösser & malerischen Orte verleihen einem der größten Naturparks in Deutschland seinen besonderen Charme. Der Naturpark Altmühltal hält für jeden Besucher eine Vielzahl von unvergesslich schönen Erlebnissen bereit.

Was die Altmühltal Sehenswürdigkeiten zu etwas ganz Besonderem machen, sind die große Vielfalt, die vielen Gesichter und die atemberaubenden Naturlandschaften, mit denen der Naturpark jeden Besucher in seinen Bann zieht.

Wie in einem Bilderbuch entsteigen mittelalterliche Orte, Burgen und Schlösser, bizarre Felswände, Flüsse, Wiesen und Täler & Naturwunder diesem einzigartigen Naturraum.

Blauberge – Nicht alle, aber viele Wege führen auf die herrlichen Blauberge. Eine grandiose Wanderung im Tegernsee Gebiet führt hinauf auf den Schildenstein, über die Blaubergalm zur Gufferthütte. Von der Gufferthütte geht es über Halserspitze & die Wenigberghütte zurück nach Wildbad Kreuth. Grandiose Ausblicke sind die Wegbegleiter.

Die wunderschönen Blauberge bieten viel Abwechslung und imposante Ausblicke und sind leicht mit weiteren großartigen Highlights im bayrischen Tegernsee Gebiet kombinierbar.

Insgesamt ist die Blauberge Wanderung eine anspruchsvolle Bergwanderung, vor allem was die Kondition angeht, wenn nur ein Wandertag dafür eingeplant wird. Gemütlicher ist es, einen kleinen Umweg über die Gufferthütte einzuplanen und dort zu übernachten.