Pichi Richi Railway – Mit einer historischen Dampflok durch die Flinders Ranges

Pichi Richi Railway erklimmt den Pass - South Australia

Pichi Richi Railway steht für historische, weltweit einmalige Züge & deren Restauration. Genuss-Erlebnis: mit der Dampflokomotive durch die Flinders Ranges & ein Stück südaustralische Eisenbahngeschichte

Die Pichi Richi Railway hätte sich keinen schöneren Ort als Quorn inmitten der südlichen Flinders Ranges aussuchen können, um die historischen Lokomotiven und Wagen wieder zum Leben zu erwecken.

45 Jahre Freiwilligen- Arbeit hat es ermöglicht, dass heute wieder die historischen Schienenfahrzeuge über den Pichi Richi Pass schnauben & die Fahrgäste den Charme längst vergangener Zeiten erspüren und in die südaustralische Eisenbahn-Geschichte eintauchen können. Ein einmalig schönes Erlebnis nicht nur für Eisenbahn-Fans 🙂

Das erste Mal als ich durch Quorn komme, fahre ich – wie vermutlich so viele andere auch – nur durch den Ort durch. Damals war hier einfach kein Stopp eingeplant und ich wußte rein gar nichts über Quorn.

Quorn Hauptstrasse -Pichi Richi Railway - Hotel & Pub - South Australia

Als ich dieses Mal wieder von dem Ikara-Flinders Ranges National Park zurück komme, habe ich das große Glück Quorn mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Der ganze Ort ist unübersehbar auf den Beinen und freut sich auf das „Pichi Richi Heritage Weekend„. Außerdem wird die Rückkehr des weltweit einmaligen Schienenfahrzeugs mit dem liebevollen Spitznamen „Coffee Pot“ angekündigt.

 

Mit der Dampflokomotive durch die Flinders Ranges auf den Pichi Richi Pass

Wie viele andere an diesem Wochenende in Quorn bin auch ich jetzt voll angesteckt mit historischem Eisenbahn-Fieber. Umso mehr freut es mich, dass ich noch ein Ticket für eine Bahnfahrt mit der historischen Dampflokomotive mit ihren originalgetreu restaurierten Personenwagen ergattern kann.

Pichi Richi Railway - Quorn Railway Station ist Bahnhof und Visitor Center von Quorn - South Australia

In Quorn sind nicht nur die Lokomotiven und die Waggons originalgetreu restauriert, sondern auch viele Gebäude, wie z.B. der alte Bahnhof, der auch Quorns Visitor Center beherbergt, erstrahlen hier im Glanz vergangener Zeiten.

Pichi Richi Railway in Quorn - Dampflokomotive -Southern Australia

Ich schaue mir unsere grün strahlende Dampflokomotive an und dann nehmen alle Platz in einem den schönen Personenwagen.

Pichi Richi Railway in Quorn - Historischer Personenwagen - South Australia

Ein Schnauben und Zischen ertönt, eine grüne Fahne und ein lauter Pfiff des Bahnhofsvorstehers und unsere Dampflokomotive setzt sich in Bewegung. Die 2,5 Stunden Pichi Richi Explorer Tour führt von Quorn bis zu dem 17 Kilometer entfernten Woolshed Flat und wieder zurück.

Pichi Richi Explorer - die Fahrt beginnt - South Australia

Ich liebe diese alten Dampflokomotiven und Eisenbahnen, weil einmal eingestiegen, fühlt es sich an wie ein kleiner Zeitsprung zurück in die Vergangenheit. Der Zeitsprung auf dieser Reise beträgt etwa ein Jahrhundert.

Pichi Richi Explorer zum Pichi Richi Pass - Brückenüberquerung - Southern Australia

Schnaubend, zischend und tutend durchstreifen wir gemächlich auf den nächsten Kilometern die südlichen Flinders Ranges.

Pichi Richi Railway - Fahrt durch die Flinders Ranges - Southern Australia

Wir ziehen gemächlich und mit lauten Warnsignal vorbei an Bahnübergängen und überqueren Brücken. Für die heutigen Verhältnisse nicht steil, aber doch geht es kurvig und stetig bergan.

Mit dem Pichi Richi Explorer durch die Flinders Ranges - South Australia

Wir passieren grüne Hügel und winden uns hinauf auf den idyllisch gelegen Pichi Richi Pass.

Pichi Richi Railway - Zuschauer am Straßenrand bei Quorn - South Australia

Der Pichi Richi Pass hat auch dieser Museumsbahn zwischen Quorn und Port Augusta ihren Namen gegeben.

Pichi Richi Pass - Summit oder Gipfel - Quorn - South Australia

Den höchsten Punkt haben wir am „Summit“ bei 406 Höhenmetern erreicht. Nur ein fast unscheinbares Zeichen markiert diese Stelle die gerade einmal 115 m höher als Quorn liegt.

Pichi Richi Railway - Afghan Express nach Port Augusta - South Australia

Unser Schaffner ist auch gleich so etwas wie ein Tour Guide. Er erzählt uns von der Geschichte der australischen Eisenbahn und beantwortet wie ein wandelndes Lexikon alle Fragen der Fahrgäste. So klasse!

Pichi Richi Explorer - Abteilwagen innen - Quorn - South Australia

Es folgen weitere Brücken und Straßenübergänge. Wo immer wir vorbei kommen, nehmen sich Zuschauer die Zeit aus ihren Autos zu steigen und uns zuzuwinken. Wie schön! Ich habe tatsächlich auf der ganzen Fahrt das Gefühl durch die südaustralische Vergangenheit zu fahren.

Pichi Richi Explorer fährt über Brücke - Zuschauer winken - South Australia

Wenig später erreichen wir Woolshed Flat mit einer Höhe von 269 m. Hier ist der Wendepunkt unserer Pichi Richi Explorer Tour.

Pichi Richi Explorer Tour - Woolshed Flat - Quorn - South Australia

Der historische Schafwolle-Schuppen beherbergt heute einen Kiosk, der Erfrischungen, Eis, Kaffee und Snacks verkauft. Toiletten sind hier ebenfalls vorhanden.

Pichi Richi Pass - Lokomotive stösst Dampf aus - South Australia

Wer Lust hat kann sich in den nächsten 20 Minuten die Beine vertreten oder zusehen wie die Dampflokomotive umgeleitet wird ans hintere Ende der Wagons für unseren Rückweg.

Hier bietet sich dann auch die Gelegenheit, sich die Dampflokomotive in aller Ruhe etwas genauer anzusehen.

Pichi Richi Pass - Lokomotive Räder - South AustraliaAuf dem Rückweg nach Quorn erleben wir alles noch einmal von der entgegengesetzten Perspektive. Was für ein tolles Erlebnis!

Pichi Richi Explorer - Rückfahrt nach Quorn - South Australia

Die Begeisterung der Passagiere ist groß und ein strahlendes Lächeln krönt ihre Gesichter. Wo immer sich die Gelegenheit ergibt, werden Köpfe herausgestreckt, um nur nichts zu verpassen und alles noch ein bisschen besser sehen zu können.

Pichi Richi Explorer nach Quorn - Fahrt eng - South Australia

Ich liebe es, mit diesen historischen Dampflokomotiven durch ein Stück Geschichte zu ziehen und sie damit für ein paar Stunden wieder aufleben zu lassen. Einfach großartig – findest du nicht auch?

Richi Pichi Explorer Tour - Dampflokomotive aus Quorn - South Australia

 

Die Gründung der Pichi Richi Railway Preservation Society (PRRPS)

Lokomotiven- und Eisenbahnfans aber auch alle diejenigen, die die Geschichte der historischen Eisenbahnlinie über den Pichi Richi Pass nicht untergehen lassen wollten, gründeten 1973 wurde die Pichi Richi Railway Preservation Society gegründet.

Diese gemeinnützige Schutzorganisation, hat mit der Hilfe von unzähligen freiwilligen, unbezahlten Helfern das Schmalspurnetz wieder instand gesetzt und betreibt heute die Pichi Richi Railway als Museumsbahn.

Pichi Richi Railway in Quorn - Dampflokomotive - South Australia

Die erste Strecke, die von der Pichi Richi Railway in Betrieb genommen wurde, führte von Quorn über den Pichi Richi Pass bis Woolshed Flat. Die Strecke wurde nach und nach weite instand gesetzt und seit 2002 verkehrt die Pichi Richi Railway sogar bis in das ca. 40 km entfernte südlich gelegene Port Augusta.

Es sind alleine all die freiwilligen Helfer, die die Pichi Richi Railway heute am Leben erhalten. Von den Fahrkartenverkäufern, über die Bahnhofsvorsteher, die Lokomotiv-Führer sowie deren Assistenten und all diejenigen, die im Ausbesserungswerk die alten Lokomotiven und Eisenbahnwagen in liebevoller Handarbeit wieder originalgetreu instand setzen und warten.

Pichi Richi Explorer - irgendwo zum Pichi Richi Pass - South Australia

Neben den hohen Kosten für die Restauration und den Betrieb dieser historischen Fahrzeuge, müssen auch die Strecken, die Brücken usw. ebenfalls gewartet und immer wieder ausgebessert werden. Dies alles kann nur über Spenden, den spärlichen Zuwendungen des Staates bzw. der Stadt Port Augusta und den Ticket-Verkäufen gedeckt werden.

Pichi Richi Railway - Lokomotivführer & Volunteer - Quorn - South Australia

Wer als freiwilliger Helfer mitarbeiten möchte oder als Eisenbahnfan gerne etwas spenden möchte findet alle Informationen hierzu auf der offiziellen Webseite der Pichi Richi Railway.

 

„Coffee Pot“ – der letzte seiner Art & MIC 126

Bevor ich mich am historischen Bahnhof von Quorn für eine Fahrt mit den Coffee Pot zu den Eisenbahn-Werkstätten anstelle, sehe ich noch dieses lustige, wundervoll restaurierte Schienenfahrzeug 🙂

Morris 25 - Motor Inspection Car MIC126 - Pichi Richi - Southern Australia

Vor 80 Jahren hat die South Australian Railway diesen 1937 Morris 25 zu einem „Motor Inspection Car MIC126“ – einem Servicefahrzeug umgebaut, das auf den Schmalspur-Schienen fahren kann.

Heute kann jeder für eine kleine Spende einige Meter in diesem wunderschönen Motor Inspection Car auf den Schienen mitfahren!

Pichi Richi Coffee Pot - Quorn historischer Bahnhof - South Australia

Der „Steam Motor Coach #1„das ist der offizielle Name des Coffee Pots. Er steht heute zum Einsteigen bereit am Bahnhof von Quorn und fährt seine Fahrgäste nur in das 3 km entfernte Eisenbahn-Ausbesserungswerk zu einer Führung durch die Werkstätten und dann wieder zurück.

Der Steam Motor Coach wurde 1905 in England gefertigt. Er wurde so konstruiert, dass sich schon der Passagier-Wagon auf der Zugmaschine befindet. Er war somit eine kostengünstige Lösung, um Fahrgäste zwischen den abgelegeneren Städten auf dem Land mit geringer Einwohnerzahl hin und her zu transportieren.

Pichi Richi Coffee Pot Fahrt - Quorn - South Australia

Der Steam Motor Coach hatte das kleine Problem, dass ihm sein Wasser schnell ausging. Deshalb wurden 2 weitere Wasserfässer an der Lokomotive befestigt. Ein Eisenbahnarbeiter hatte dann aus Scherz auf eines der Fässer mit Kreide „Kaffee„, auf das andere „Kakao“ gemalt. Von nun an, hieß der Steam Motor Coach nur noch liebevoll „Coffee Pot“ (Kaffe Pott).

Coffee Pot schwarz-weiss - Pichi Richi - South Australia

Der Coffee Pot war bis 1928 zwischen Port Augusta, Quorn und Hawker unterwegs. Neben seinem regulärem Fahrplan u.a. als Anbindung zum Zug nach Adelaide wurde er für Picknicks, Cricket Wettkämpfe und andere soziale Veranstaltungen eingesetzt. Er war damit von großer Bedeutung für die hiesige Bevölkerung.

Nach liebevoller 10jährigen Restauration ist der Coffee Pot heute wieder der einzige Zug seiner Art auf der Welt, der noch auf Schienen fährt. Nicht nur die das äußere des Coffee Pots sieht einfach großartig aus.

Historischer Coffee Pot - 1.Klasse Abteil - Pichi Richi - South Australia

Die Innenräume des Passagierabteils sind so zauberschön hergerichtet. Vor allem natürlich der erste Klasse Abteil 🙂 Schöner als jeder 1. Klasse Abteil in den heutigen Zügen. So klasse!

 

Pichi Richi Ausbesserungswerk & Eisenbahn-Werkstatt

Als wir mit dem Coffee Pot in der Pichi Richi Railway Eisenbahn-Werkstätte von Quorn ankommen, erwartet uns schon ein Führer, der uns in der nächsten Stunde vieles zu den Zugmaschinen, Eisenbahnwagen und ihrer Restaurierung erzählen wird.

Pichi Richi Railway in Quorn - Reparaturarbeiten - South Australia

Wir sehen riesige Dampflokomotiven und Diesellokomotiven, die später die Dampflokomotiven ersetzt hatten. Die Dampflokomotiven, die heute für die Fahrten auf den Schienen eingesetzt werden, stammen von 1920 – 1930. Es gibt aber auch ältere Exemplare hier.

Pichi Richi Railway in Quorn - Restaurationsbedürftiger Viehwagen - South Australia

Die Freiwilligen der PRRPS haben komplett eine Eisenbahnflotte restauriert bestehend aus Schienenfahrzeugen der South Australian Railways (SAR), Commonwealth Railways (CR) und Western Australian Government Railways (WAGR) mit Dampf- und Diesellokomotiven, Passagierwagen und Fracht- bzw. Viehwagen.

Pichi Richi Railway in Quorn - Restaurierter Viehwagen - South Australia

Die Restaurierung ist aufwendig. Es gibt kaum Ersatzteile. Die meisten Teile müssen in aufwendiger Handarbeit nachgebaut werden. Das kostet viel Geld und viel Zeit. Da alles nur von Freiwilligen gemacht wird, kann eine Restaurierung auch schon einmal 10 – 20 Jahre dauern.

Pichi Richi Railway in Quorn - Eisenbahnwagen zum reparieren - South Australia

Es gibt eine Art Camp bzw. Wohncontainer hier, wo die freiwilligen Helfer wohnen können. Viele kommen bis von Adelaide hierher, manchmal sogar von weiter. Es sind Eisenbahnfans, die statt Urlaub und freien Wochenenden hier arbeiten. Wer sich engagiert, kann sich dabei auch als Lokomotivführer ausbilden lassen.

Pichi Richi Railways - Ausbesserungshallen bei Quorn - South Australia

Ein tolles Projekt, vor dem ich meine Hut ziehe!

 

Für Eisenbahnfans: Ein Stück australische Eisenbahngeschichte

Australien hat 3 verschiedene Spurbreiten für Eisenbahnlinien. Alleine wer in Südaustralien unterwegs ist, dem begegnen Begriffe wie South Australian Railways, Commonwealth Railways, Great Northern Railway, „The Ghan„. Weil ich mich mit all diesen Begriffen zu Beginn schwer getan habe, habe ich diesen kleinen Exkurs für dich zusammen gestellt.

Quorn schwarz-weiss - Rinder Transport - South Australia

Schon in den 1860er Jahren starteten die ersten Versuche von Südaustralien Investoren für eine Eisenbahnlinie zu finden, die im finalen Ausbau den Süden mit der australischen Nordküste verbindet. Der Startschuss zum Bau einer Eisenbahnstrecke von Port Augusta Richtung Norden wurde 1877 gegeben.

1879 wurde die Strecke zwischen Quorn und Port Augusta eröffnet. Die Trassenführung für dieses Teilstück war sehr aufwendig, weil die Flinders Ranges über den Pichi Richi Pass überwunden werden mussten. Um Kosten zu sparen wurde die Trasse als Kap-Spur (Schmalspur) errichtet.

Historische Dampflok - Pichi Richi - South Australia

Nach einigen Unterbrechungen wurde 1882 – nach ca. 300 km Streckennetz – Farina erreicht. Die Bahnstrecke erhielt nun den Namen „Great Northern Railway„. Ebenfalls 1882 wurde die von Quorn in südöstliche Richtung verlaufende Trasse nach Peterborough bzw. Terowie fertiggestellt.

1883 wurde in Quorn ein großes Ausbesserungswerk erbaut, das den gesamten südlichen Lokomotivbestand – gerechnet wurde mit etwa 25 Maschinen – für eine zentralaustralische Eisenbahngesellschaft betreuen sollte.

Quorn historisches Restaurant - schwarz-weiss - South Australia

Immer langsamer folgten weitere Abschnitte: 1891 wurde der Abschnitt bis nach Oodnadatta fertiggestellt.

1901 schlossen sich die bis dahin autonomen Kolonien zu dem Bundesstaat Australien zusammen. Bedingung von Western Australia war, dass eine Transcontinental Railway Trasse entstehen sollte, die Perth mit dem Süden und Osten Australiens verbindet. Zum Betrieb dieser Strecke wurde 1912 vom Bund die Commonwealth Railways gegründet.

1910 übernahm der Bund sowohl die Eisenbahninfrastruktur der Great Northern Railway wie auch die der Nordaustralischen Eisenbahn, was auch hinsichtlich durchgängigen Nord-Süd-Anschlussverbindung auch Sinn machte.

Great Northern Railway - Pichi Richi - Southern Australia

Der australische Bund besaß zu dieser Zeit noch keine Eisenbahngesellschaft. Die South Australian Railways (Südaustralische Eisenbahn Gesellschaft) behielt vorerst die Fahrzeuge und betrieb die Great Northern Railway weiter.

1917 ging die Transcontinental Railway, die Port Augusta mit Kalgoorlie verband, in Betrieb. Sie wurde als Normalspur-Strecke gebaut und war damit eine Insellösung, weil sowohl die Strecke von Kalgoorlie nach Perth wie auch die Great Northern Railway als Kap-Spur (Schmalspur) angelegt waren.

Damit wurde Quorn zum Knotenpunkt für den Eisenbahnverkehr für Ost-West– wie auch Süd-Nord-Verbindungen für die folgenden 20 Jahre.

Old Ghan Railway - Quorn - South Australia

Wer von Adelaide nach Oodnadatta wollte, musste in dem geschäftigen Übergangsbahnhof Quorn von der Commonwealth Railways auf die Schienenfahrzeuge der South Australian Railways umsteigen.

Die Züge zu dieser Zeit waren hauptsächlich Güterzüge, es gab aber auch Personenwagen. Von Adelaide nach Oodnadatta wurden für die „Mixed“ (Personen, Güter & Viehtransporte) Züge zwei Übernachtungen, eine in Quorn und eine weitere in Marree, eingeplant. Ab 1923 entfiel die Übernachtung in Marree, der Schlafwagen wurde auf dieser Strecke eingeführt. Die Züge fuhren nun von Port Augusta bis nach Oodnadatta durch. Diese Neuerung gab dem Zug auch seinen neuen Namen „The Ghan“ und verkürzte die Reise nach Oodnadatta um einen Tag.

Afghan_camels_SLSA_B14808_edited

(Fotoquelle: State Library of South Australia, B 14808)

Der Name „The Ghan“ ist die australische Kurzfassung von „The Afghan Express“. Woher die Name genau kommt, weiß keiner so genau. Vermutlich wurde er in Anlehnung und Würdigung der Kamelkarawanen vergeben, die sämtliche Versorgung & Transport im Outback sicherstellten . In Marree oder Oodnadatta stand ein ganzes „Dorf“ von Kameltreibern und Kamelen bereit um die Güter weiter zu verteilen oder zur Bahn zu bringen.

Die Kamelkarawanen wurden hauptsächlich von Afghanen geführt und damit waren sie alle „Ghans“. 1870 bis 1920 haben schätzungsweise 20.000 Kamele und 2.000 – 4.000 Kamelführer die Versorgung im Outback aufrechterhalten.

1926 übernahm die vom Australischen Bund betriebene Eisenbahngesellschaft Commonwealth Railways die Great Northern Railway mit dem Ziel die durchgängige Streckenführung von Port Augusta nach Darwin zu verwirklichen.

Commonwealth Railways - Workshop Quorn - South Australia

Nachdem die Commonwealth Railways den Ausbau der Strecke von Oodnadatta nach Alice Springs 1929 fertiggestellt hatte, setzte die Weltwirtschaftskrise dem Weiterausbau ein Ende. In Alice Springs war nach über 50 Jahren mit einer Streckenlänge von knapp 1.200 km das Ende des Süd-Nord-Ausbaus erreicht.

Nach dem 2. Weltkrieg ging man erneut daran, die in Leigh Creek vorkommende Kohle abzubauen. Der Brennwert der Kohle für die Dampflokomotiven war jedoch zu gering. In Port Augusta wurde eine Aufbereitungsanlage für diese Kohle gebaut, aber die Schmalspur-Strecke über den kurvigen, steilen Pichi Richi Pass war nicht belastbar genug für die schweren mit Kohle beladenen Güterzüge.

Quorn - Railway Workshop Pichi Richi - South Australia

Die Commonwealth Railways setzte sich gegen Südaustralien durch, die die bisherige Trasse ausbauen wollte. Die neue, alternative Teilstrecke zwischen Port Augusta und Leigh Creek wurde 1956 als Normalspur in Betrieb genommen.

Wer von Alice Springs nach Adelaide wollte, fuhr das erste Teilstück bis Leigh Creek auf der Kap-Spur, dann umsteigen auf Züge, die dann auf der Normalspur bis Port Pirie fuhren, jetzt noch einmal auf Breitspur umsteigen und nach etwas mehr als 3 Tagen hatten sie ihr Ziel Adelaide erreicht 🙂

Richi Pichi - Schienen - South Australia

Konsequenz: Die ursprüngliche Strecke nördlich von Quorn und über den Pichi Richi Pass wurde aufgegeben. Allein der Betrieb für die knapp 70 km zwischen Quorn und Hawker im Norden blieb bis 1970 erhalten.

Randbemerkung: Erst seit Februar 2004 verkehrt – der inzwischen neue – „The Ghandurchgängig auf einer Normalspur von Adelaide nach Darwin.

 

Meine Tipps:

  • Sowohl der Coffee Pot, ganze Eisenbahnwagen oder auch der wunderschöne Motor Inspection Car können für private Anlässe gemietet werden. Ob nun eine Geburtstagsfeier, Firmen-Events in den liebevoll restaurierten Coffee Pot, eine Hochzeit mit passend vielen Eisenbahnwagen oder ein romantisches Picknick der ganz besonderen Art mit der Motor Inspection Car auf einer der hohe Brücken. Wie cool ist das denn?

Pichi Richi - Motor Inspection Car - Picknick auf Schienen - South Australia

  • Diese außergewöhnlichen Fahrten mit historischen Dampf- oder Diesellokomotiven durch die Flinders Ranges werden als 2, 5 Stunden Pichi Richi Explorer von Quorn bis Woolshed Flat oder als 6 Stunden Afghan Express von Port Augusta bis Quorn und zurück angeboten.
  • Die Pichi Richi Railway ist von März bis November in Betrieb. Von wo welche Fahrten angeboten werden, genaue Abfahrtzeiten und die Preise findest du auf der „Timetables & Fares“ Seite von Pichi Richi Railway. Jede Menge weiterer, interessanter Informationen zu den Zügen, der Organisation und der Geschichte findest du ebenfalls auf der offiziellen Webseite von Pichi Richi Railway.

Pichi Richi Railway in Quorn - Workshop - South Australia

  • Auch wenn du noch keine absoluter Eisenbahn-Fan bist, kann ich dir diese Fahrt nur sehr empfehlen. Es ist ein Stück Südaustralische Geschichte und ein Mix aus herrlicher Landschaft und längst vergangenem Charme.

Quorn - historisch restauriertes Restaurant - South Australia

  • Wie auch schon die Eisenbahn und der Bahnhof in Quorn sind hier viele weitere Gebäude wunderschön restauriert und absolut besonders. Das gilt für liebevoll eingerichtete Cafes, Restaurants oder Pubs.
  • Der Quorn Caravan Park sucht ebenfalls seines Gleichen. Es ist ein nicht nur ein energetischer Ort zum Wohlfühlen, sondern das super freundliche Besitzer Ehepaar Bronwyn & Gary hier ein Öko-Projekt verwirklicht, das Komfort & Umweltbewusstsein vereint. Absolut empfehlenswert!

Wunderschöner Öko Caravan Park - Quorn Caravan Park - South Australia

 

Hast du jetzt Lust bekommen auf eine gemütliche Fahrt mit der Pichi Richi Railway durch die Flinders Ranges? Bist du auch ein Fan von diesen schönen historischen Lokomotiven?

 

Favicon 40Dir gefällt mein Australien Reisebericht? Dann unterstütze mich bitte & werde Fan von Passenger On Earth. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menüpunkt: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Kommentar verfassen