Pilsumer Leuchtturm: Wahrzeichen der Krummhörn & Warfendorf Pilsum

Pilsumer Leuchtturm oder Otto Leuchtturm - Wahrzeichen der Krummhörn - Ostfriesland

Spätestens seit Otto Waalkes „Außerfriesischem“ kennt jeder den kleinen, rot-gelben Pilsumer Leuchtturm in Deutschland & damit das stolze Wahrzeichen der Krummhörn. Weniger bekannt ist sein Namensgeber Pilsum – ein typisches, schönes, ostfriesisches Warfendorf.

Der kleine, farbenfrohe Pilsumer Leuchtturm thront eindrucksvoll auf einen grünen Deich und schaut hinaus auf den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Obwohl schon lange nicht mehr in Betrieb, so ist er doch der Star der Ferienregion Krummhörn.

Das schöne, eher schüchterne Rund-Warfendorf Pilsum kann zwar nicht mit seiner Popularität mithalten, hat seinen Besuchern aber trotzdem viel zu bieten.

Die Krummhörn steht für die wohl schönste, urigste ostfriesische Gemeinde und Ferienregion. Sie besteht aus Greetsiel – dem schönsten Fischerdorf in ganz Ostfriesland und 18 wunderschönen, kleinen Warfendörfern, von denen jedes einen einzigartigen Charakter aufweist.

Schönes Warfendorf Pilsum - Dorfstrasse mit Blick auf Kirchturm - Krummhörn - Ostfriesland

Eines dieser schönen Warfendörfer ist Pilsum mit seinem zwar nicht kleinsten, wohl aber bekanntesten & buntesten Leuchtturm Deutschlands.

 

Pilsumer Leuchtturm – Otto Leuchtturm – Leuchtturm der Liebe

Der rot-gelbe Leuchtturmszwerg auf dem grünen Deich hat in jüngster Zeit viele Namen bekommen. Die bekanntesten außer seinem Original-Namen sind Otto-Leuchtturm oder Leuchtturm der Liebenden.

Pilsumer Leuchtturm & Schlosspark am Leuchtturm - Krummhörn - Ostfriesland

So ist es wohl, wenn man berühmt ist. 🙂 Das war aber nicht immer so.

 

Die Geschichte des Pilsumer Leuchtturms

Der Pilsumer Leuchtturm wurde 1891 als eines von fünf Leitfeuern im Rahmen eines deutsch-niederländischen Beleuchtungsprojekts in Betrieb genommen. Die 5 Leuchttürme sollten den Schiffsfahrweg zwischen Emden und der Nordsee sichern.

Pilsumer Leuchtturm in schwarz-weiss - Krummhörrn - Ostfeisland

Der Pilsumer Leuchtturm wurde bereits 1915  wieder außer Betrieb genommen, um den feindlichen Schiffen im 2. Weltkrieg die Fahrrinne nicht zu zeigen. Die Versandungen führten zu einer neuen Fahrrinne. Der Leuchtturm wurde schon 1919 nicht mehr benötigt und endgültig stillgelegt.

Im Laufe der Jahre verfiel der Leuchtturm immer mehr und wurde zu einem „Schandfleck“. Nur eine aufwändige Renovierung 1973 verschonte den Pilsumer Leuchtturm vor seinem Abriss. Nach und nach wurde er saniert und bekam seinen unvergleichlichen gelb-roten Anstrich.

Gelb-roter Pilsumer Leuchtturm - Bekanntester Leuchtturm in Deutschland & Wahrzeichen der Krummhörn - Ostfriesland

Bei der nächsten Sanierungsrunde des Pilsumer Leuchtturms 1989 ging der Besitz auf die Deichacht Krummhörn über, mit der Auflage sich um den Erhalt des Leuchtturms zu kümmern. Heute ist der Pilsumer Leuchtturm eine geschützte Marke.

 

Pilsumer Leuchtturm – Wahrzeichen der Krummhörn & Touristenattraktion

Seit der Pilsumer Leuchtturm seinen rot-gelben Ringelpullover übergestreift hat, wurde er immer mehr zum Kult. Seine Farben machen ihn zu etwas Besonderen, da stört es auch nicht, dass er gerade einmal eine Feuerträgerhöhe (= Höhe vom Sockel des Leuchtturms gemessen) von 11 m mit einen Außendurchmesser von 4,4 m hat.

Pilsumer Leuchtturm: Kleider machen Leute und Leuchttürme - Krummhörn - Ostfriesland

Kleider machen eben nicht nur Leute, sondern auch Leuchttürme. 😍

Mit seinen 11 m Höhe ist er allerdings nicht der kleinste Leuchtturm Deutschlands – wie so oft zitiert -, sondern einfach nur ein sehr kleiner und sehr schön anzusehender Leuchtturm.

Der Pilsumer Leuchtturm befindet sich nur einen längeren Deichspaziergang von dem bezaubernden Bilderbuch-Fischerdorf Greetsiel (ca. 3 km südwestlich) oder ein Spaziergang über die Marschlandschaft von dem schönen Warfendorf Pilsum (Luftlinie vielleicht 2 km) entfernt.

Pilsumer Leuchtturm - Von Weitem hinter den Dünen gesehen - Krummhörn - Ostfriesland

Mit seinen Kultstatus und als Wahrzeichen der Krummhörn ist er eine der beliebtesten Touristenattraktionen dort wo Ostfriesland einfach am schönsten & urigsten ist. Wer den Deich und den Pilsumer Leuchtturm für sich alleine haben will, muss früh aufstehen oder eben bei richtigem Nordsee-Wetter sich hierher trauen.

Als ich mich das erste Mal von Greetsiel aus auf eine Radtour durch die schöne Krummhörn aufmache, frage ich einen Einheimischen nach dem Radweg über den Deich. Er zeigt mir die Richtung, schüttelt den Kopf und erklärt mir, dass bei einem solchen Wind niemand auf dem Deich fahren kann.

Pilsumer Leuchtturm: Das Wahrzeichen Krummhörn ist in ganz Deutschland & über die Grenzen hinweg bekannt - Ostfriesland

Aber wozu habe ich denn ein E-Bike? Das bisschen Wind macht mir doch nichts aus. Als ich oben auf dem Deich stehe, muss ich innerlich lachen. Denn tatsächlich ist der Wind hier so heftig, dass ich nicht einmal zu Fuß weiterkomme.

Es ist ja nicht so, dass es bei uns in Bayern nicht auch stürmisch sein kann. Aber so mitten im Sturm zu stehen und so ungebremst die ganze Kraft dieses Windes zu spüren, das ist nur auf diesen unendlich weiten, flachen Küstenlandstrichen zu erleben. Normalerweise heißt die Formel: 90% Himmel + 10% Erde = 100% Ostfriesland. Heute müssten allerdings die 90% Himmel durch 90% Wind ersetzt werden. 🙂

Pilsumer Leuchtturm & Schlosspark - Krummhörn - Ostfriesland

Da ich oben auf dem Deich kaum atmen kann, weil der Wind so heftig ist, nehme ich den Radweg der auf der geschützten Innenseite des Deichs entlangführt. Wieder muss ich lächeln, denn obwohl ich schon so viele Länder auf unseren herrlichen Planeten entdecken durfte, fühlt sich dieses Ostfriesland, das Watt und die Nordsee so fremd und anders für mich an – wie ein weit entferntes, exotisches Land. Meine Neugier und Entdeckerlust weckt die Krummhörn auf alle Fälle ständig neu.

Der Vorteil bei diesem Wetter: ich habe den ostfriesischen Liebling fast ganz für mich alleine. Naja, eben nur fast. Denn nicht nur ich, weiß inzwischen den Schutz des Deiches zu schätzen, sondern die Deichschafe schon lange.

Gelauscht: Schafsgespräche beim Pilsumer Leuchtturm - Krummhörn - Ostfriesland

Von den Besuchern lassen sie sich nicht beirren. Im Gegenteil sie ignorieren sie einfach und führen ungerührt ihre Schafsgespräche fort.

Wußtest du übrigens, dass die Schafe sehr wichtig für den Deich sind? Denn mit ihren Hufen komprimieren sie immer wieder die Oberfläche der Deiche und verleihen ihm so mehr Stabilität.

Schafe - Wichtig für Stabilität der Deiche - Krummhörn - Ostfriesland

Hinter dem Pilsumer Leuchtturm schweift der Blick über das gut versteckte oder geschützte, ehemalige Leuchtturmwärterhaus und das Marschland, das den Ort Pilsum vom Pilsumer Leuchtturm trennt.

Pilsumer Leuchtturm, Leuchtturmwärterhaus & Marschlandschaft - Krummhörn - Ostfriesland

Vor dem Pilsumer Leuchtturm zieht sich der neue Deich und schützt die Bewohner und Dörfer vor der Zerstörung durch Sturmfluten. Die einzigen, die diese ständigen Überflutungen abkönnen, ist eine einzigartige, clevere & widerstandsfähige Pflanzenwelt: die Salzwiesen.

Salzwiesen beim Deich am Pilsumer Leuchtturm - Krummhörn - Ostfriesland

Salzwiesen bilden den Übergangsbereich zwischen Wattenmeer und Düne bzw. hier dem Deich. Auf Nationalpark-Führungen wird u.a. erklärt welche Mechanismen diese Salzwiesenpflanzen geschaffen haben, um mit dem hohen Salzgehalt klarzukommen, der ansonsten der Tod jeder gewöhnlichen Pflanze ist. Mehr zu den Salzwiesen kannst du hier nachlesen.

Touristenattraktion: Pilsumer Leuchtturm: hier ist es selten menschenleer, außer bei Sturm - Krummhörn - Ostfriesland

Der Pilsumer Leuchtturm liegt in einer so schönen landschaftlichen Umgebung, dass du genügend Zeit mitbringen solltest, damit du in Ruhe alles erspüren kannst.

 

Pilsumer Leuchtturm – Der Filmstar

Zu seiner Bekanntheit verhalf dem fast kleinsten Leuchtturm Deutschlands 1989 ganz besonders der Film des ostfriesischen Komikers Otto Waalkes. In seinem Film „Otto – der Außerfriesische“ lebt Otto in dem rot-gelben Leuchtturm als Fremdenführer und versucht seine Heimat Ostfriesland vor einem bösen Unternehmer zu schützen, der hier eine Teststrecke für Tempo-1000-Hochgeschwindigkeitszüge plant. Seither ist der Pilsumer Leuchtturm auch vielen einfach als Otto-Leuchtturm bekannt.

Ottifant & Otto Leuchtturm Briefmarke - Der Pilsumer Leuchtturm, das Wahrzeichen Krummhörn, hat es nun auch zu einer Briefmarke geschafft - Ostfriesland

Der Pilsumer Leuchtturm spielt auch seine Rollen in dem Tatort „Sonne und Sturm“, bei einigen Episoden von Pfarrer Braun, bei Ostfriesland-Filmen und bei diversen Nordseekrimis.

Zusammen mit den historischen Windmühlen, weiteren Leuchttürmen, wunderschönen Gulfhöfen & Warfendörfern, dem Puppenstubendorf Greetsiel & seinem Hafen mit den vielen Krabbenkuttern und die Weite der Marschlandschaft als Kulisse bietet sich die Krummhörn als perfekte idyllische, aber auch als düstere oder sehr mystische Filmkulisse an.

Pilsumer Leuchtturm - Winterlandschaft mit Schnee - Krummhörn - Ostfriesland

 

Pilsumer Leuchtturm –  Heiraten & 2. Eheversprechen – ein außergewöhnliches Standesamt

Während der Pilsumer Leuchtturm früher mit seinem Licht die Schiffe in den sicheren Emdener Hafen führte, scheint sein Licht heute symbolisch für die Heiratswilligen, die in den Hafen der Ehe steuern wollen.

Seit 2004 kann im Turm geheiratet werden. Die Ersten waren Jörg Casjens und Tanja Harms aus Emden. Die Braut hatte den Termin bei Ebay für knapp 2000 Euro ersteigert. Ein besseres Marketing wäre nicht möglich gewesen. Alle von Presse, Radio, Fernsehen wollten dabei sein, zumal auch Otto Waalkes dazukommen wollte.

Heiraten im Pilsumer Leuchtturm - Wahrzeichen Krummhörn - Ostfriesland

Seitdem ist der Pilsumer Leuchtturm so begehrt, dass die Anzahl der Eheschließungen limitiert werden musste. Dabei wird sogar in Kauf genommen, dass die Heiratswilligen teilweise anstehen und warten müssen und auf der Plattform oben auch nur begrenzt Platz für die Angehörige & Freunde ist.

Inzwischen können sich die Liebenden nicht nur ihr erstes Jawort im Pilsener Leuchtturm geben, sondern als Liebesbeweis hier ein zweites Mal (oder drittes Mal) ihr Jawort wiederholen.

Pilsumer Leuchtturm - Sehr beliebt als Ort für ein Zweites Eheversprechen mit Heinz Richter als ehrenamtlicher Standesbeamter - Krummhörn - Ostfriesland

Heinz Richter ist der ehrenamtliche Standesbeamte für das 2. Eheversprechen. Er weiß viele Geschichten dazu zu erzählen. Nicht selten ist es die Idee eines der Ehepartner, der den anderen Ehepartner unter einem Vorwand in den Turm lockt und ihn mit diesem erneuten „halb-offiziellen“ Liebesbeweis überrascht.

Heinz Richter liebt seine neue Aufgabe. Mit seinem Charme, seiner Freundlichkeit & seinem ostfriesischen Humor macht er diesen besonderen Tag für jeden „Wiederholungstäter“ ganz sicher zu einem unvergesslich schönen Erlebnis. Und dem kann noch nicht einmal das heftigste Nordsee-Wetter etwas anhaben.

Voller Liebesschlösser: Schlosspark am Pilsumer Leuchtturm - Krummhörn - Ostfriesland

Vor dem Pilsumer Leuchtturm ist schon von weitem der „Schlosspark am Leuchtturm“ zu erkennen. Früher hatten die Liebenden – vermutlich aus Ermangelung von Brückengittern – ihre Liebesschlösser an den Gittern der Leuchtturmfenster angebracht. Nach der Renovierung wurden diese Gitter entfernt, aber dafür drei der Gitter explizit zum Parken der Liebesschlösser aufgestellt.

Wer allerdings hier sein Liebesschloss anbringt und will, dass seine Liebe länger als eine Affäre hält, darf darauf achten, das die Schlösser aus hochwertigem, rostfreien Stahl gefertigt wurden. Entgegen dem Wunschgedanken „Alte Liebe rostet nicht“ – rosten die Liebesschlösser am Schlosspark sehr schnell in der salzigen Luft der Nordsee. 😉

Unzählige Liebesschlösser & Liebesschwüre am Schlosspark - Pilsumer Leuchtturm - Wahrzeichen Krummhörn - Ostfriesland

Wer nicht heiraten will, kann das Innere des Leuchtturms auch im Rahmen einer Pilsumer Leuchtturm-Führung erleben. Während der Führungen erhalten die Besucher zahlreiche Informationen über Leuchttürme und Küstenschutz. Bei schönen Wetter reicht der Blick aus den Fenstern bis weit über das Wattenmeer in die Nordsee hinaus.

Pilsumer Leuchtturm Führung - Krummhörn - Ostfiesland

 

Pilsum – Rund-Warfendorf mit bekannter Kirche & schönen Gulfhöfen

Pilsum ist ein kleines Runddorf auf einer Warft mit knapp 600 Einwohnern. Pilsum ist eines der 18 Warfendörfer, die zusammen mit dem Fischerdorf Greetsiel die Gemeinde Krummhörn bilden.

Pilsum & sein typischer Ostfriesischer Humor: "Werfen sie einen Blick ins Dorf" - Krummhörn - Ostfriesland

Eine Warf oder Warft ist ein aus Erde künstlich aufgeschütteter Siedlungshügel, der dem Schutz von Menschen und Tieren bei Sturmfluten dient. Auf diesem Hügel wurden dann die Häuser und natürlich die Kirche erbaut.

Warfendorf Pilsum - Dorfstrasse zum Kirchplatz - Krummhörn - Ostfriesland

Raum ist kostbar auf einer Warf, darum schmiegen sich hier die Häuser dicht an dicht.

Typisches Warfendorf: Pilsum - Wunderschöner Gulfhof mit vielen Blumen - Krummhörn - Ostfriesland

Pilsum ist geprägt durch einige große, schöne Gulfhöfe und zahlreiche sehr kleine Landarbeiter- bzw. Handwerkerhäuser.

Warfendorf Pilsum mit seinen schönen Gulfhöfen & historischen Landarbeiterhäusern - Krummhörn - Ostfriesland

Nur schmale, verwinkelte, gepflasterte Gassen verbinden die typischen ostfriesischen, liebevoll restaurierten Gebäude aus rotem Backstein und sorgsam gepflegte, bunte Gärten mit Ostfriesischem Humor.

Pilsum hat viel Ostfriesischen Humor: Neighbour Watch - Krummhörn - Ostfriesland

Pilsum war im 14. Jahrhundert Sitz des friesischen Häuptlings Affo Beninga. Die alte Beningaburg wurde 1407 von bewaffneten Hamburgern völlig zerstört, weil Affo freundschaftliche Kontakte zu den Vitalienbrüdern unter Klaus Störtebeker unterhielt. Er stellte ihnen Kaperbriefe aus, mit denen er die Piraterie gegen die Hanse und niederländische Schiffe billigte bzw. sie dazu beauftragte. Ganz schön wilde Zeiten im Norden!

Pilsum - Wasserbrunnen beim Kirchplatz - Krummhörn - Ostfriesland

Durch Erbfolge fiel die Herrschaft über Pilsum im 15. Jahrhundert an das ostfriesische Häuptlingsgeschlecht Cirksena. Selbst nach dem Fall Ostfriesland 1744 an die Preußen blieb Pilsum – nach Greetsiel – noch lange der Ort mit den meisten Kaufleuten und Handwerkern auf der heutigen Krummhörn.

Warfendorf Pilsum - Glaskunst Laden: es ist wenig von der einst quirligen Handwerks- & Kaufleutestadt übriggeblieben - Krummhörn - Ostfriesland

Das einstige wirtschaftliche, brodelnde Treiben kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wenn ich heute durch den kleinen, ruhigen, schüchternen Ort Pilsum streife.

Warfendorf Pilsum - Gartenbank in den Farben des Leuchtturms -Krummhörn - Ostfriesland

Direkt neben der Kirche ist in einem der Gulfhöfe die „Alte Brauerei“ untergebracht. Teuflisch verführerisch? Denn jeder der zur Kirche geht, steht auch der Alten Brauerei gegenüber. Nun ja, in Ostfriesland gehen die bekanntlich Uhren langsamer. Da finden die Gläubigen für beides – Kirche & Brauerei – Zeit.

Warfendorf Pilsum - Alte Brauerei: gutes Restaurant direkt bei der Kirche - Krummhörn - Ostfriesland

 

Die St. Stephanus Kirche von Pilsum

Wie in allen anderen Warfendörfern thront auch hier die Kirche von Pilsum – die St. Stephanus Kiriche – auf dem höchsten Punkt der Warft. Ihr imposanter Kirchturm ist schon von Weitem zu sehen.

Auf den Warfendörfern waren die Kirchen nicht nur ein Gotteshaus, sondern auch eine Rückzugsmöglichkeit für Menschen und ihr Vieh bei starken Unwettern und Springfluten.

Warfendorf Pilsum - Sehr bekannte St Stephanus Kirche - Krummhörn - Ostfriesland

Die heutige Kreuzkirche aus dem 13. Jahrhundert – ein Baudenkmal von nationaler Bedeutung – ist dem Heiligen Stephanus geweiht und zählt zu den schönsten Kirchen Ostfrieslands. Ihr beeindruckend hoher Kirchturm hatte früher sowohl als Beobachtungswarte wie auch als Seezeichen beziehungsweise Landmarke Bedeutung.

Warfendorf Pilsum - Markanter, von weitem sichtbarer Kirchturm & berühmte Viererkirche - Krummhörn - Ostfriesland

Eine Besonderheit dieser Kirche ist der mächtige Turm, der in der Mitte der Kirche auf Vierungspfeilern ruht.

Warfendorf Pilsum - St Stephanus Kirche von innen - Krummhörn - Ostfriesland

Im Inneren der weiß getünchten Kirche befinden sich zahlreiche Fragmente gotischer Wandmalereien.

Das Querschiff besteht aus drei quadratischen Jochen, dazu im Osten das Chorjoch mit halbrunder Apsis. Das Vierungsgewölbe mit acht wulstförmigen Rippen ist besonders ausgeprägt.

Pilsumer Orgel - über die Landesgrenzen bekannt - Krummhörn - Ostfriesland

Direkt über dem Eingang der Kirche befindet sich die vom Auricher Orgelbauer Valentin Ulrich Grotian 1694 erbaute Orgel mit 16 Registern und über 925 Pfeifen, die sich auch heute noch weitestgehend im Originalzustand befindet.

Die Orgel der Pilsumer Kirche gehört zu den bedeutendsten Barockorgeln Ostfrieslands. Die Orgeln in den Kirchen der Krummhörn sind ein besonderes Highlight für Orgelkenner und oft von überregionaler Bedeutung.

Warfendorf Pilsum - Extra Glockenturm, weil der Turm der Kreuzkirche die Glocken nicht tragen konnte - Krummhörn - Ostfriesland

Da die Statik des imposanten Kirchturms immer wieder in Bewegung geriet, mussten die schweren Kirchenglocken bereits im Mittelalter herausgenommen werden. Für sie wurde extra neben der Kirche ein wesentlich niedrigerer Glockenturm erbaut, wo die Glocken auch heute noch hängen.

Warfendorf Pilsum - Kreuzkirche & Kanzel - Krummhörn - Ostfriesland

In den Monaten März bis Oktober werden dienstags und donnerstags um 11 Uhr Führungen durch die Kirche angeboten.

Die Kirchenführung war mir allerdings viel zu langatmig, zu trocken und zu ermüdend. Auch das Fotografieren, was für mich das Ganze noch ein bisschen aufgelockert hätte, war während der Führung nicht erlaubt. 🙂

Warfendorf Pilsum - Historische Häuser: Gulfhöfe & Landarbeiterhäuser - Krummhörn - Ostfriesland

Dann eben für mich weniger Kirchenführung und mehr Pilsum.

 

Kleinkunstbühne „Sehr kleines Haus“

Direkt neben dem Wohnhaus von dem Kabarettisten Holger Müller schließt sich seine Kleinkunstbühne an.

Pilsum - Sehr Kleine Bühne: Comedy & Lachen mit Holger Müller - Krummhörn - Ostfriesland

Holger Müller – ab und zu auch seine Comedy-Kollegen – erzählen hier viele lustige Anekdoten aus Ostfriesland. Eine Mischung aus Comedy, Entertainment & unendlich viel Humor bescheren einen sehr lustigen Abend, der die Lachmuskeln extrem fordern.

Besonders als „Ausbilder Schmidt“ ist Holger Müller bekannt geworden. Er bietet aber nicht nur Comedy, sondern packt auch vieles über die Geschichte und Politik Ostfrieslands mit in sein Programm.

Lachbustour Krummhörn - Perfekter Mix: Lachen & Sightseeing mit Holger Müller - Ostfriesland

Auf seiner Webseite „Ostfriesland lacht“ finden sich alle Daten & Programme sowohl zum „Sehr kleinen Haus“ wie auch zu seiner sehr empfehlenswerten Lachbus-Tour – einem perfekten Mix aus Sightseeing & viel Comedy.

 

Auf dem Wasserweg nach Pilsum

Erreichbar ist Pilsum – wie auch die anderen Warfendörfer der Krummhörn – sowohl auf dem Landwege wie auch über die Wasserkanäle, die die Marschlandschaft der Krummhörn durchziehen.

Das Warfendorf Pilsum ist auch mit Boot oder Kanu erreichbar - Bootsanleger - Krummhörn - Ostfriesland

Von Greetsiel aus können sich die Besucher Kajaks ausleihen und selbst nach Pilsum paddeln. Alternativ können Bootstouren ebenfalls bei der Familie Dreessen gebucht werden, die nach Pilsum gehen und vor Ort auch eine Kirchenführung beinhalten.

Wasserwege & Tiefs führen nach Pilsum - Krummhörn - Ostfriesland

Selbst vom Wasser aus ist durch den markanten Kirchturm Pilsum schon von Weitem zu erkennen.

Die Bootstour ist klasse! Wer keine Lust auf Kirchenführung hat, kann sich ja wie ich draußen  im Dorf ein bisschen umsehen.

 

Meine Tipps:

  • Wie alle kleinen, schönen Warfendörfer auf der Krummhörn bietet auch Pilsum einige Übernachtungsmöglichkeiten an. Viel Abwechslung darf der Besucher allerdings nicht erwarten. Dafür sicherlich Ruhe und Entschleunigung pur. Die „Alten Brauerei“ ist das einzige Restaurant im Dorf und bietet abwechslungsreiche & gute Speisen.

Warfendorf Pilsum - Alte Brauerei: empfehlenswertes Restaurant - Krummhörn - Ostfriesland

  • Krummhörn – Beste Reisezeit: Das ganze Jahr! 😍 Tatsächlich bietet die Krummhörn das ganze Jahr über eine Vielzahl von Gründen, genau zu dieser Zeit hier her zu kommen, zu entspannen & das flache Land, die Warfendörfer, das Watt & die (stürmische) Nordsee zu genießen. Die meisten Touristen sind hier von Frühling bis Herbst. Er die Krummhörn fast für sich haben will, kommt im Frühjahr oder Spätherbst. Zur Adventszeit und im Winter zeigt sich dann Greetsiel & die Warfendörfer noch einmal in einer ganz anderen Atmosphäre. Besonders wenn hier alles zu einer Schneelandschaft wird.

Einzigartig schön: Pilsumer Leuchtturm im Winter bei Schnee & furiosem Sonnenuntergang - Krummhörn - Ostfriesland

  • Wer ein bisschen mehr Vielfalt und Wahlmöglichkeiten sucht, dem kann ich Greetsiel nur wärmstens empfehlen. Mich hat das wunderschöne Bilderbuch-Fischerdorf mit seinen bunten Krabbenkuttern, seinen herrlichen Giebelhäuschen und Teegeschäften von ersten Augenblick an ver- und bezaubert. Ein buntes Potpourri von Greetsiel habe ich hier für dich zusammengestellt: Greetsiel – Krabben, Kutter & bunte Fischerdorf-Idylle auf der Krummhörn

Wunderschöner Greetsieler Hafen - Bunte Krabbenkutter-Flotte & Sielzufluss - Ostfriesland

  • Viele weitere Beiträge zu dem bezaubernden Charme der 18 Warfendörfer in der Krummhörn folgen in Kürze. Bleib neugierig!
  • Weitere Tipps & Empfehlungen u.a. zu Ostfriesland und den Ostfriesischen Inseln findest du am Ende dieses Beitrages unter „Weiterlesen & Inspirieren lassen“.

 

Hast du schon einmal in der Krummhörn Urlaub gemacht? Hast du schon den Pilsumer Leuchtturm & das Warfendorf Pilsum gesehen? Gibt es noch Tipps oder Fragen? Ich freue mich auf deine Kommentare!

 

Favicon 40Dir gefällt mein Ostfriesland Reisebericht? Dann unterstütze mich bitte & werde FB Fan von Passenger On Earth. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Kommentar verfassen