Porcupine Gorge National Park – Outback Queensland: Pyramide, Schluchten, Oase!

Porcupine Gorge National Park - Im Innern der Schlucht: The Pyramid & Porcupine Creek - Outback Queensland

Die Porcupine Gorge ist eine leuchtende, farbenfrohe Oase im staubigen Outback von Queensland. Die Highlights des „Little Gran Canyons“ sind die imposante, vielfarbige Sandstein-Schlucht, eine riesige Pyramide, erfrischende Wasserlöcher & grandiose Farben, die Auge und Seele erfreuen.

Der Porcupine Gorge National Park befindet sich westlich von Townsville. Einsam und abseits jeden Touristenrummels ist er ein absolut atmosphärischer, kraftstrotzender Ort, der sowohl landschaftlich, von seinem Wildlife, wie auch farblich jeden Besucher in seinen Bann zieht und damit auch einen größeren Abstecher wert ist.

Ob über kleinere Spaziergänge oder Wanderungen oder einfach nur von den Aussichtsplattformen aus, lässt sich diese atemberaubende, spektakuläre Naturlandschaft mit ihren leuchtenden Farben aufsaugen & erspüren!

Porcupine Gorge National Park: Juwel im Outback & Little Gran Canyon Australiens

Auch wenn der Porcupine Gorge National Park einen größeren Abstecher für alle bedeutet, die die Nordost-Küste von Queensland bereisen, ist er den Umweg von gut 400 km absolut wert. Zumal der Porcupine Gorge National Park auch einer der wenigen Outback Oasen ist, der auf einer geteerten Straße über Hughenden leicht und schnell von jedem Fahrzeug erreicht werden kann.

Porcupine Gorge National Park - Blick in die Schlucht vom Lookout - Queensland

Für alle, die den Flinders Highway (A6) nutzen, um von Queensland nach Northern Territory zu gelangen, für die ist der Porcupine Gorge National Park das absolut beeindruckendste Highlight auf den 1.600 km durch das staubige Outback im Norden Australiens.

Leuchtender, klarer Porcupine Creek im Porcupine Gorge National Park & Farbige Sandsteinklippen - Queensland

Die Porcupine Gorge ist eine gewaltige 100 km lange Schlucht, die im Laufe von Millionen von Jahren vom dem Porcupine Fluss (Porcupine Creek) aus dem Sandstein heraus gemeisselt wurde. Er wird liebevoll auch der „Little Gran Canyon“ genannt, im Gegensatz zum Kings Canyon, dem Grand Canyon von Australien.

 

Porcupine Gorge Lookout – Ein grandioser Weitblick!

Von Süden kommend führt die Kennedy Developmental Road durch flaches Buschland aus den typischen Eukalypten und Akazien und es gibt keinen Hinweis darauf wie imposant diese Schlucht ist, bevor der Besucher über einen kurzen Abstecher am Porcupine Gorge Lookout steht.

Porcupine Gorge Lookout - Schlucht & Creek - Outback Queensland

Vom Parkplatz, nur fünf Schritte entfernt, tritt der Besucher auf eine Aussichtsplattform, die einen atemberaubenden Tief- und Panoramablick über die wildschöne Schlucht offeriert.

Tief unten in der Schlucht ist der ganzjährig wasserführende Porcupine Creek zu erkennen, der ein Garant für viel Wildlife ist.

Porcupine Creek - Lookout: nur Wasserrinnsal in der Trockenzeit - Outback Queensland

Absolut beeindruckend ist der Ausblick auf die durchschnittlich 120 Meter tiefe Schlucht in warmen Sonnenlicht des späten Nachmittags.

Faszinierde Porcupine Gorge - schwarzer Basalt & bunter Sandstein - Queensland

Dieser enge, sehr tiefe und beeindruckende Canyon konnte nur entstehen, weil sich vor Millionen von Jahren oberhalb der weichen Sandsteinschicht eine harte Basaltdeckschicht aus den Lavaergüssen kleinerer Vulkane in der Umgebung gebildet hat. Diese dünne, meist schwarze oder rotbraune, sehr harte Basaltschicht, hat sozusagen den weichen Sandstein vor der schnellen Verwitterung geschützt.

Dort wo die Basaltschicht brüchig und durchlässig wurde, konnte der Porcupine Creek eindringen und den Sandstein nach und nach auflösen.

Porcupine Gorge National Park - Immergrüne Oase, Wasser & Wildlife - Outback Queensland

Ein Blick in die Porcupine Gorge offenbart die Entwicklung von 200 Millionen Jahren Queensland Erdgeschichte, die über Schautafeln bei der Aussichtsplattform erklärt werden.

Während der Regenzeit ist der Porcupine Creek ein reißender Strom. Wie jetzt in der Trockenzeit aber ein dünnes Rinnsal.

Porcupine Gorge - Rinnsal oder reissender Fluss - Outback Queensland

Auf dem Plateau entlang des Flusslaufs, Porcupine Creek, schließt sich zu beiden Seiten offenes Wald- und Grasland an. Neben Eukalypten und Myrtengewächsen wachsen auf dieser Basaltschicht auch besonders gerne die sehr seltenen Pink Gidgees (Acacia crombiei). Da aber die Pink Gidgees auch nur grüne Bäume sind, sind sie für mich von den anderen nicht wirklich zu unterscheiden.

Porcupine Gorge National Park - Little Canyon of Australia - Outback Queensland

Und das Schönste: die faszinierend schöne Porcupine Gorge hier gehört mir ganz alleine!

Wo auf der Welt gibt es solch atemberaubend schöne Orte, wie dieser „Little Gran Canyon“, der dir ganz alleine gehört? Das ist für mich das australische Outback und dafür liebe ich Australien!

 

Porcupine Gorge – Pyramid Lookout & Schluchtenwanderung

Vom Porcupine Gorge Lookout geht es wieder zurück auf die Verbindungsstraße, die Kennedy Developmental Road bis zum Abzweig Mount Emu Road.

Der Porcupine Gorge Campground sowie der Pyramid Lookout sind hier schon angeschrieben. Nach 11 km in nördlicher Richtung ist der Parkplatz bzw. der Campground des Porcupine Gorge Nationalparks erreicht.

Porcupine Gorge Lookout & National Park - Sonnenuntergang - Outback Queensland

Vom Porcupine Gorge Lookout führt kein Weg hinunter in die Schlucht. Dafür aber beim Campground des Porcupine Gorge National Parks.

 

Pyramid Lookout – Eine Pyramide im Outback von Queensland geschaffen vom Bildhauer Natur

Vom Parkplatz beim Campground steht der Besucher nach einem kurzen Spaziergang bereits am Pyramid Lookout.

Wie der Name schon sagt, bietet dieser Aussichtspunkt einen herrlichen Blick hinunter auf eine imposante, alleinstehende Felsformation, die in ihrer Form einer Pyramide gleicht. Was in Ägypten in Millionen von Stunden Sklavenarbeit geschaffen wurde, schaffen hier im Outback von Queensland die Naturgewalten in Jahrmillionen ganz nebenbei. Nun ja … zumindest in 1. Näherung 😊

Porcupine Gorge National Park - Pyramid Lookout - Outback Queensland

Hier, wo die Schlucht sehr breit ist, hat der Porcupine Creek über Jahrmillionen hinweg einen isolierten Monolithen geschaffen. Diese Pyramide besteht aus vielfarbigen Sandstein-Schichten.

Der Fußpfad führt an der Kante des Plateaus entlang und bietet immer wieder beeindruckende Ausblicke in die „Stachelschwein Schlucht“.

Porcupine Gorge - Ausblick vom Plateau - Outback Queensland

Die Vogelperspektive lässt allerdings kaum erahnen, was es unten in der Schlucht zu erleben gibt. Aus der Froschperspektive inmitten der Porcupine Gorge stehend, bist du diesem faszinierenden Felsen ganz nahe. Ein überwältigendes Erlebnis, das du dir nicht entgehen lassen solltest!

 

Pyramid Track – Abenteuerspielplatz & Porcupine Gorge aus der Froschperspektive

Der nur 1,2 km lange Pyramid Track führt dich vom Aussichtsplateau und Parkplatz hinunter in die Porcupine Gorge. Der Pfad nach unten, schlängelt sich erst in langgezogenen, in wenig steilen Serpentinen, das erste Drittel des Abhangs hinunter.

Pyramid Walk - Knapp 1000 Stufen führen in die Porcupine Gorge - Queensland

Dann folgt ein steiles Stück über insgesamt 946 angelegte Treppenstufen. Die Anzahl der Treppenstufen habe ich allerdings nicht verifiziert 😆

Oase & Abenteuerspielplatz - Porcupine Gorge National Park - Outback Queensland

Unten in der Schlucht angekommen, wartet ein riesiger Abenteuer-Spielplatz auf seine Besucher. Felsen laden ein erklommen zu werden.

Faszination Porcupine Gorge - Outback Queensland

Die Naturgewalten haben faszinierende Strukturen und Skulpturen aus dem erodierten Sandstein geformt. Bizarr und teilweise sehr surreal..

Porcupine Gorge National Park - bizarre erodierte Sandsteinklippen & Wasserlauf - Outback Queensland

Die weiß-schwarzen, ausgehöhlten Sandsteinklippen bilden einen außergewöhnlichen Kontrast an Farben und Formen. So kannst du hier Stunden verbringen und dich in dieser Naturschönheit einfach treiben lassen.

Porcupine Gorge National Park - Abstieg in die Schlucht: Pyramide & Creek - Queensland

Wem es zu heiß wird, setzt sich einfach in den erfrischenden, klaren Procupine Creek.

Je nach Jahreszeit ist hier einmal mehr oder weniger Wasser zu finden. Immer aber genug um im seichten Wasser ein paar Züge zu schwimmen oder ein bisschen zu planschen.

Porcupine Gorge - Wasserloch auf dem Grund der Schlucht - Outback Queensland

Auf dem Weg zur Pyramide geht der Besucher über weiten, stark erodierten, weißen Felsengrund, der in seinen Vertiefungen auch immer wieder kleine oder größere Pools beherbergt.

Porcupine Gorge - In der Schlucht: Pyramide, weißer Sandstein & Wasserlöcher - Queensland

Direkt vor der Fels-Pyramide nimmt der Felsuntergrund dann eine rot-violette Färbung an. Hammer, was die Natur hier alles an Farben zu bieten hat!

Porcupine Gorge - Fels-Pyramide & uralter Warang Sandstein - Outback Queensland

Dieser weiß-violette Felsuntergrund wird übrigens als Warang Sandstein bezeichnet und wurde vor ca. 240 Millionen Jahren gebildet.

Blume - Porcupine Gorge National Park - Outback Oase - Queensland

Es gibt so viel schönes hier zu entdecken. Hinter jeder Ecke, hinter jedem Strauch oder Felsen erwartet dich ein neuer grandioser Ausblick.

Pyramide aus Buntsandstein - Porcupine Gorge - Outback Queensland

Eine besonders intensive Atmosphäre herrscht am Fuße der Porcupine Gorge Pyramide. Hervorgerufen zum einen durch den tollen Buntsandstein, der aussieht, als hätte ihn ein Künstler angemalt und zum anderen durch die extrem erodierten Formen und Strukturen. So oder so: einfach wunderschön!

Erodierte Sandsteinklippen & strahlend grüner Porcupine Creek - Outback Oase - Queensland

Es gibt keine ausgeschilderten Wanderwege unten in der Porcupine Gorge. Du kannst einfach dich treiben lassen, herumklettern, Verstecken spielen oder im Schatten der Felsen sitzend diese grandiose Naturlandschaft genießen.

Bezaubernd schöner Ausblick auf Felsenklippen, Porcupine Creek & Pyramide - Outback Oase - Queensland

Ein riesiger Abenteuerspielplatz für Groß und Klein, in dem du dich austoben kannst und wie immer dir der Sinn steht!

 

 

Porcupine Gorge Wildlife – Alles außer Stachelschweine!

Der Porcupine Gorge Nationalpark hat übersetzt den lustigen Namen „Stachelschwein Schlucht Nationalpark“. In Australien gibt es jede Menge von Wildlife. Ein Tier kommt hier allerdings definitiv nicht vor und das sind Stachelschweine. 😊

Porcupine Creek - Weißer 240 Mio Jahre alter Sandstein am Boden der Schlucht - Outback Queensland

Was es hier gibt, sind die niedlichen Echidnas. Von den ersten europäischen Entdeckern wurden die ebenfalls stacheligen Echidnas, auch Ameisenigel oder Schnabeligel mit Stachelschweinen verwechselt.

Pyramid Walk - Bachlauf des Porcupine Creek - Outback Queensland

Auch wenn der Porcupine Gorge während der Trockenzeit wenig Wasser mit sich führt, ist die Schlucht doch ein idealer Ort für viele Tiere, die hier Wasser und damit auch Nahrung finden.

Um mich herum zwitschern und plappern irgendwelche Vögel im saftig grünen Dickicht der Büsche und Bäume. Die Porcupine Schlucht ist auch ein besonders beliebter Ort für Vogelbeobachtungen.

Blue Serendipity Butterfly Queensland

Vor meiner Nase tanzen eine Unmenge von Schmetterlingen herum. Die meisten wollen aber für ein Foto nicht still halten.

Neben den größeren, leichter auszumachenden Roten Riesenkängurus, Wallaroos (Bergkängurus) und Dingos leben hier auch Rote Rattenkängurus (engl. rufous bettong) und vom Aussterben bedrohte Arten wie der kleine Zwergbeutelmader und die Buchstabentaube.

Rufous Bettong (Aepyprymnus rufescens) - Fotoquelle: Bernard Dupont - QueenslandFotoquelle: Rufous Bettong (Aepyprymnus rufescens) – Bernard Dupont

Diese kleine ganzjährige Oase ist natürlich ein lebensspendender Ort und ein kleines Paradies für die Tiere in der angrenzenden Trockensavanne. Im Porcupine Gorge National Park gibt es 80 Vogelarten, 30 Arten von Reptilien und 30 Arten von Säugetieren.

 

Vom Porcupine Gorge National Park nach Hughenden

Direkt an der Kennedy Developmental Road zwischen dem Porcupine Gorge Lookout und Hughenden liegen zwei sehenswerte Stopps:

 

Bottletree Ridge Lookout

Nur wenig südlich des Porcupine Gorge Lookout liegt der Bottletree Ridge Lookout. Es gibt hier natürlich auch einen „Australischen Flaschenbaum“, aber entweder bin ich gerade mit Blindheit geschlagen oder er hat heute seinen freien Tag und ist anderswo unterwegs.

Porcupine Gorge National Park - Bottletree Ridge Lookout - Outback Queensland

Ein kurzer steiniger Weg führt auf den Bottletree Ridge hinauf. Von dem kleinen Basalt-Hügel hat der Besucher einen weiten Ausblick gen Osten auf den südlichen Porcupine Gorge National Park.

 

Eagle Hawk Gorge

Die Eagle Hawk Gorge Lookout liegt noch ein wenig südlicher. Ein bisschen verwirrend besteht er nur aus einem Parkplatz direkt an der Kennedy Develmental Road.

Ausblick vom Eagle Hawk Gorge Lookout - Porcupine Gorge National Park - Outback Queensland

Der Eagle Hawk Gorge Lookout ist der südliche Anfang der Porcupine Gorge, die sich von hier dann mehr als 100 Kilometer Richtung Norden schlängelt.

Eagle Hawk Gorge - typischer rotbrauner Basaltboden im Porcupine Gorge National Park - Outback Queensland

Direkt von der Straße aus, hat man hier einen guten Ausblick auf braunroten und schwarzen Basaltbrocken, die von der Lava des nahegelegenen erloschenen Vulkans Mount Desolation („Berg der Verwüstung“) stammen und die oberste Gesteinsschicht des Porcupine Gorge Hochplateaus bilden.

 

Hughenden

Hughenden ist eine Outback Gemeinde, die 380 km westlich von Townsville an der Ostküste von Queensland und 520 km östlich von Mt Isa liegt. Hughenden liegt am Flinders River, dem längsten Fluss in Queensland, in den auch der Porcupine Creek mündet.

Hughenden - Outback Queensland

In der Nähe von Hughenden wurde ein Skelett eines Dinosauriers gefunden. Hughenden liegt damit zusammen mit Richmond und Winton auf dem Austrialia’s Dinosaur Trail.

Der Star im Flinders Discovery Centre and Museum ist ein originalgetreuer 7 Meter hoher Nachbau des Muttaburrasaurus, der hier vor 100 Millionen Jahren gelebt hat.

Die Gegend um Hughenden wird geprägt durch Schafs- und Rinderzucht. Wer nicht gerade vom zentralen Outback kommt und dort viele wilde Kamele gesehen hat, wird sich vielleicht auch über diesen Anblick freuen.

Hughenden - Kamel-Farm - Outback Queensland

Auch wenn es keine wildlebenden Kamele sind, sondern zu einer Kamel-Farm gehören. Wußtest du übrigens, dass es in Australien die meisten wild lebenden Kamele gibt?

 

Mount Walker Scenic Lookout

Mount Walker liegt 8 km südlich von Hughenden. Der kurze Abschnitt, der auf den Mt Walker hinaufführt ist zwar geteert, allerdings so extrem steil und eng, dass er für größere Vans, Busse und Caravans nicht passierbar ist. Da bleibt dann nur die 600 m Aufstieg zu Fuß zu gehen.

Ausblick vom Mount Walker Scenic Lookout - Hughenden - Queensland

Auf dem knapp 500 m hohen Kegelberg, Mount Walker, befinden sich rund herum 6 Aussichtspunkte, die zusammen einen herrlichen 360° Rundblick über die gesamte Ebene ringsum ermöglichen.

Mount Walker Lookout - Ausblick genießen auf einer Bank - Hughenden - Outback Queensland

Jeder Aussichtspunkt hat auch ein Bänkchen, für alle die zu Fuß hier hoch gehen mussten 😊 Beliebt ist der Mount Walker Scenic Lookout vor allem auch bei Sonnenuntergang.

 

White Mountains National Park

Der White Mountains National Park befindet sich 80 Kilometer nordwestlich von Hughenden. Das Desert Upland (Wüstenhochland) gehört mit ca. 430 Pflanzenarten zu den botanisch artenreichsten Parks in Queensland. Entsprechend hoch ist auch die Tiervielfalt im White Mountains National Park.

Wie sein Name schon andeutet, sind weiße Sandsteinklippen und Schluchten charakteristisch für den White Mountains National Park.

White Mountains National Park in der Nähe von Hughenden - Park mit den meisten Pflanzenarten in Queensland

Eine weitere Besonderheit des White Mountains Nationalparks sind die drei großen Wasserscheidelinien, die hier aufeinander treffen. Über den Burdekin River fließt das Wasser ins Korallenmeer, der Flinders River entwässert teilweise in den Golf von Carpentaria und ein Teil fließt weiter bis zum Lake Eyre in South Australia. Der White Mountains National Park ist zudem eines der Hauptzufluss-Gebiete zum Großen Artesischen Becken.

 

Meine Tipps:

  • Anreise: Outback bedeutet auch abseits der Touristenströme. Der wunderschöne, friedlich einsam gelegene Porcupine Gorge National Park liegt in einem Dreieck zwischen knapp 450 km westlich von Townsville & ca. 520 km südwestlich von Cairns. Der nächstgelegene Ort ist Hughenden, das 70 km südlich der Procupine Gorge. Die Strecke zum Porcupine Gorge National Park von Hughenden aus, ist sogar geteert!

Porcupine Gorge & Creek vom Lookout gesehen - Outback Queensland

  • Wer von Townsville, Queensland Richtung Tennant Creek, Northern Territory (oder umgekehrt) unterwegs ist, für den bildet der kurze Abstecher zur Porcupine Gorge ein willkommenes und gleichzeitig wohl das beeindruckendste Highlight auf einer Strecke von knapp 1.600 km.

Porcupine Gorge National Park - Pyramide, Porcupine Creek & weißer Sandstein - Outback Queensland

  • Alternativ bietet sich diese Strecke als Rundweg oder für alle Outback-Liebhaber als Verbindung zwischen Cairns und Townsville an. Kurz nach der Porcupine Gorge in Richtung Norden geht die geteerte Straße in eine Schotterpiste über, die in der Regel auch von 2WDs befahren werden kann. Vorher bei einem Visitor Centre den Straßenzustand nachfragen!

Porcupine Gorge National Park - Grandioser Sonnenuntergang - Queensland

  • Im Campground des Porcupine National Parks direkt bei der Schlucht stehen den Besuchern 22 Campsites zur Verfügung. Der Campground kann online, in Hughenden im Visitor Center oder teilweise vor Ort über eine Selbstregistrierung gebucht werden. Es fallen geringe Nationalpark-Campinggebühren an. Es gibt einfache Toiletten, aber keine Duschen. Wasser ist selbst mitzubringen.
  • Charter Towers – schönste Stadt im Outback! Wer von Townsville kommt oder an die Ostküste fährt Charter Towers vorbei. Ich empfehle jedem hier einen Stopp einzulegen und sich diese zauberschöne, einst bedeutende und zu Goldrausch-Zeiten zweitgrößte Stadt von Queensland näher anzuschauen.
    Schönste Stadt des Outbacks: Charters Towers - Wunderschöne historische Gebäude - Queenstown
    Die alten Gebäude sind wunderschön restauriert und erstrahlen im Glanz und in der Atmosphäre längst vergangener Zeiten. Der ultimative Tipp: In der Exchange Arcade kann man sich den Wagen mit den Papp-Männer herausfahren lassen & der Geschichte des Gold-Börsenhandels lauschen!

Bezaubernd schönes Charters Towers - Geschichte der Gold-Börse: Exchange Arcade - Outback Queensland

 

Wie gefällt dir der „Little Grand Canyon“ – Porcupine Gorge National Park – im Outback von Queensland? Ist er dir einen Besuch und Umweg wert?

 

Favicon 40Dir gefällt mein Australien Reisebericht? Ich freue mich auf Kommentare & dein „Gefällt mir“ meiner Passenger On Earth – FB Seite. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

2 Comments on “Porcupine Gorge National Park – Outback Queensland: Pyramide, Schluchten, Oase!

  1. Hmmm, schon wieder ein Ort in Australien, der noch besucht werden möchte – nicht nur die Pyramiden sehen spektakulär aus, sondern auch der ganze Weg dort hin. Spannend! Liebe Grüsse, Miuh

    • Liebe Miuh,
      ich habe knapp 2 Jahre Australien bereist, ohne auch nur an einem Ort länger geblieben zu sein und vermutlich könnte ich immer noch 3 weitere Jahre in Australien reisen ohne allzu vieles doppelt zu erleben.
      Es gibt so viel Außergewöhnliches & Wunderschönes abseits der großen Touristenziele zu entdecken in Australien. Ich bin zumindest sehr verleibt in dieses grandiose Land.

      Viele Grüße
      Petra

Kommentar verfassen