Puno – Die Wiege der Folkore, spektakulärer Kostüme & prächtigsten Feste in Peru

Semana del Puno - Folklore Puno Titicaca See - Peru

Puno, die peruanische Grenzstadt zu Bolivien, ist beliebt für Ausflüge auf den Titicaca See! Wer zu Zeiten der vielen Feste nach Puno kommt, erlebt in der Folklore-Hauptstadt Perus Tanz-, Kostüm- & Farbspektakel, die einzigartig in Peru sind und mitgefeiert werden wollen.

Puno am Titicaca See ist die Folklore-Hauptstadt Perus. Die meisten der peruanischen Tänze kommen aus der Region um Puno. Sie reichen von einfachen Bauerntänzen bis hin zu überreich geschmückten, faszinierend schönen oder „schrecklichen“ Kostümen.

Die zwei wichtigsten Festivals sind Anfang Februar das „Fest zu Ehren der Jungfrau Maria Candelaria“ und Anfang NovemberGründung des Inka Reiches und der Stadt Puno„.

Die meisten der Puno Besucher kommen hierher auf ihrer Durchfahrt von Peru nach Bolivien oder umgekehrt. Puno ist keine schillernde Touristenstadt, sondern eine ganz und gar ursprüngliche Stadt im Hochland von Peru – was sie für mich schon ein bisschen interessant macht 😊

Puno - Folklore Puno Titicaca See - Peru

Die authentische, einfache Hochanden-Stadt und wird meist von den Touristen als Ausgangspunkt für Aktivitäten auf dem Lago Titicaca genutzt z.B. um sich die bezaubernden schwimmenden Inseln der Uros anzusehen.

Puno selbst bietet für Touristen eine schöne Kathedrale, riesige, bunte Markthallen sowie einen schönen Kunsthandwerksmarkt.

Markthallen Puno - Folklore Puno Titicaca See - Peru

Wir wissen noch nicht, dass wir auch dieses Mal – wie ganz oft in Südamerika – wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Als es ein bisschen schwieriger als sonst ist, ein Zimmer zu finden, werden wir aufgeklärt, dass am nächsten Tag die „Semana de Puno“ (die Woche von Puno) beginnt.

Puno - Lustiges Stromkabel Chaos, so typisch für südamerikanische Städte - Peru

Der Ausblick aus unserem Hotel zaubert ein breites Grinsen und Kopfschütteln hervor. Die Verkabelung der Stadt Puno. So typisch für die Städte in Südamerika und ich finde es trotzdem  immer wieder genial, dass der Strom überhaupt dort ankommt, wo er soll. 😆

 

Semana de Puno – Feier zur Gründung des Inka Reiches und der Stadt Puno

In der ganzen ersten Woche im November wird die Gründung der Stadt Puno (4. November 1688) gefeiert. Die Stadt wurde von den Spaniern gegründet, als in der Nähe reiche Silbervorkommen entdeckt wurden. Sie hat daher auch den Namen „Ciudad de Plata“ – Stadt des Silbers.

Am 05. November wird das Ereignis gefeiert, dass hier auf dem Titicaca See laut einer Legende das mythische Paar Manco Cápac und Mama Ocllo dem Heiligen See entstiegen ist. Sie wurden von dem Sonnengott Inti auf der Isla del Sol im Titicaca See an Land gebracht, um von hier aus einen Ort für die Gründung des Inkareichs zu suchen.

Semana del Puno Festival - Folklore Puno Titicaca See - Peru

Das Festival im November ist neben dem Festival im Februar das größte in Puno und Puno wird zu dieser Zeit zur Folklore-Haupstadt Amerikas.

Folklore Festival Puno Titicaca See - Peru

Während einer Woche – vor allem an dem ersten und letzten Wochenende – werden die traditionellen Folkloretanz-Wettkämpfe ausgetragen, an denen tausende Musiker und Tänzer in ihren bunten, wunderschönen Trachten und Kostümen teilnehmen.

Puno Folklore Festival - Folklore Puno Titicaca See - Peru

Die gesamte Stadt und alle Straßen der Innenstadt sind voller Tanzdarbietungen, selbst diejenigen, die nicht mit diesen aufwendig wunderschönen Kostümen und Masken mithalten können, tanzen auf den Straßen, trinken warmes Mais-Bier 😀 und jeder der vorbei kommt wird eingeladen.

Straßen Tanzen Puno Festival - Folklore Puno Titicaca See - Peru

Ohne uns wirklich verständigen zu können, sind wir immer wieder eingeladen worden mitzutanzen, alles wurde mit uns geteilt, wir durften oder „mussten“ mittanzen – zwei volle Tage 😍

Folklore Hauptstadt Peru - Puno Titicaca See - Peru

Die ganze Innenstadt ist voll mit Musikkapellen, tanzenden Schönheiten, teuflischen Masken, wunderschönen, ursprünglichen, bunten Kostümen – tausende von Darstellern und Folkloretänzern, die viele Tänze aus der Region und aus ganz Peru zeigen. Auch viele Gruppen aus dem benachbarten Bolivien sind bei dem Fest mit dabei.

Folklore Hauptstadt Puno Festival am Titicaca See - Peru

Die Bewohner der Region sind stolz auf ihre Quechua- und Aymara-Vorfahren, was sich in einer überreichen Folklore zeigt.

Folklore Hauptstadt - Semana del Puno- Titicaca See - Peru

Einzigartig und wunderschön! Stundenlang haben wir an den Straßen gestanden, fasziniert zugeschaut, mitgesungen, mitgeklatscht und mitgefeiert.

Meine ganze Hochachtung gehört den verkleideten Tanz-Künstlern, die tatsächlich unermüdlich den ganzen Tag mit ihren schweren Kostümen und Masken feiern, wetteifern und tanzen. Welch eine Kondition und welch ein Engagement!

Festival Puno Titicaca See - Peru

Als unsere Beine vom nur Herumstehen müde werden, können wir es uns zumindest auf einen der Balkone im ersten Stock der Restaurants am Hauptplatz kurz gemütlich machen und weiter zusehen.

Faszinierend: Puno Folklorefestival - Kostüme, Masken & Tänze - Titicaca See - Peru

Die meisten der Künstler mit ihren Kostümen, Tänzer und Musiker sind zu arm, um für Hotels und Unterkünfte zu bezahlen. Wer nicht privat etwas findet, schläft in Decken eingewickelt auf der Straße Punos oder baut sich außerhalb mit Planen so etwas wie ein Zelt auf. Andere machen einfach das Wochenende durch. Ausnahmezustand!

Festival in der Folklore Hauptstadt von Peru - Puno

Wer immer in der ersten Novemberwoche nach Puno kommen kann, wird auf alle Fälle sehr viel Spaß haben und soviel Farben und herrliche Kostüme sehen, dass er dieses Erlebnis nie wieder vergessen wird!

 

Virgen de la Candelaria – Fest zu Ehren der Jungfrau Maria Candelaria

Das Fest für die Virgen de la Candelaria übertrifft das Festival Semana del Puno in der Beziehung, dass dieses Festival sogar 2 Wochen dauert.

Das Festival beginnt am Vorabend zum 2. Februar um dann am nächsten Morgen mit Messen und Prozession zu Ehren der Jungfrau von Candelaria zu starten. Die Prozessionen werden von Gläubigen, Sikuri-Tänzern und Musikern begleitet.

Prozession Festival Puno Titicaca See - Peru

Zwei Wochen lang wird auch bei diesem Festivals in den schönsten Kostümen getanzt und gefeiert. Folklore-Gruppen von überall aus dem Land und von benachbarten Ländern nehmen bei den Tanz-Show-Wettbewerben statt.

Über 150 Tanzgruppen mit etwa 40.000 Tänzern und Tänzerinnen und etwa 5.000 Musikern nehmen an der Candelaria teil. Im  Stadion Enrique Torres Belón von Puno findet der große Tanzwettbewerb statt, in dem alle Gruppen ihr Können zeigen.

Diablada Festival - Teufelsmasken - Puno Peru

In beiden Festivals wird die „Diablada“ – der Teufelsmasken-Tanz – gezeigt, der zu den beliebtesten und bekanntesten Maskentänzen des Altiplano gehört. Der Tanz setzt sich mit den Gegensätzen von Gut und Böse auseinander und beinhaltet sowohl Elemente der andinen Kultur wie auch der katholischen Tradition. Es werden aber auch viele indianische Tänze gezeigt.

Puno - Erschöpfte Diabola Maskentänzer - Folklorefestival Virgen de la Candelaria - Titicaca See - Peru

In der Region Puno sind über 420 Tänze dokumentiert von denen ca. 170 alljährlich immer wieder aufgeführt werden. Tatsächlich stammen die meisten peruanischen Tänze von dieser Region.

Was bei uns ein Luxusauto ist, ist für viele Peruaner eines dieser aufwendig, wunderschön geschmückten Kostüme. Anlass zum Feiern gibt es genügend. Allein in Puno findet jeden Monat ein Festival statt und dazu kommen dann noch viele andere Orte, wo dann für Tage der Ausnahmezustand herrscht und gefeiert wird.

Indianische Kostüme und Masken Festival Puno Peru

Ich denke es ist klar, dass bei solchen Festen die Stadt aus den Nähten platzt und die Unterkünfte im voraus gebucht werden sollten. Oder ihr habt eben Glück wie wir und findet dann doch noch ein Plätzchen zum Schlafen 🙂

 

Anekdote am Rande: Die Fußballmannschaft von Puno konnte sich jahrelang in der ersten Liga von Peru halten, nicht wegen ihres Könnens, sondern weil sie jedes Heimspiel gewonnen haben. Denn auf 3.800 m Höhe Fußball zu spielen liegt nicht jedem! 😃

Altiplano Landschaft Peru bei Puno

Puno liegt inmitten des peruanischen Hochlandes, dem Altiplano, knapp 400 km südöstlich von Cusco und ist per Zug oder Bus in ca. 7 Stunden zu erreichen. Von Puno aus sind es ca. 150 km nach dem wahren Copacabana, einem wunderschönen Grenzort auf er bolivianischen Seite, der ebenfalls am Titicaca See liegt. Die Fahrzeit von Puno nach Copacabana beträgt ca. 3 Stunden inkl. Grenzübertritt mit dem Bus.

 

Tipps zu Puno: Was gibt es sonst noch hier zu tun?

  • Die Grenzstadt Puno ist außerhalb ihrer Feste unscheinbar. Eine ärmere, typische Hochanden-Stadt. Die Häuser, die sich nicht gerade im Zentrum bei der Kirche liegen, befinden sich oft in einem halbfertigen Zustand, der vermutlich nie abgeschlossen wird. Vieles gleicht einem Provisorium. Den fehlenden Charme der Stadt machen aber ihre neugierigen, hilfsbereiten Bewohner allemal wett.

Indianische Straßenfest Kostüme Festival Puno Peru

  • In der Folklore-Hauptstadt Puno finden übrigens jeden Monat Festivals statt. Die Festivals Anfang November und Anfang Februar sind aller die größten, wildesten und buntesten Festivals

Puno - Beliebt vor allem bei den Peruanern: Tretboot fahren Titicaca See - Peru

  • Vor allem bei den Peruanern überaus beliebt sind diese Tretboote, die der Disney Welt entliehen zu scheinen. Hauptsache bunt! Dass das Tretboot fahren richtig Spaß macht, ist auf den Gesichter der Kinder und Eltern abzulesen. 😍

Puno Tretboote Titicaca See - Peru

  • Natürlich ist der auf 3.800 m hoch liegende Titicaca See außerhalb der Folklorefeste und vor allem für die Touristen die größte Attraktion von Puno. Es werden jeden Tage viele Ausflüge werden per Boot zu den schwimmenden Inseln der Uros (auch Urus geschrieben) und zu den Inseln Taquile.

Titicaca See - Touristenattraktion: Islas Uros & die Touren zu den Inseln - Peru

  • Straßenkünstler & Straßendarbietungen unterstützen oder nicht? Überall, wo in Peru oder Südamerika Touristen sind, gibt es auch Bettler, Schnorrer und aber auch Straßenkünstler oder Menschen, die für dich singen, musizieren, tanzen, sich in ihren schönsten Kostümen zur Schau stellen. Wo immer ich sehe, dass sich Menschen bemühen mit ihren Darbietungen unterstütze ich dies mit einem kleinen Trinkgeld. Die Menschen in Peru sind teilweise bitter arm, haben keine Arbeit & keine Einkommen. Wenn sie „gutes“ Geld mit ihren Darbietungen verdienen unterstützen sie damit die ganze Familie. Bettler & Schnorrer unterstütze ich hingegen nicht, denn ich denke, dass jeder etwas bieten kann, für das es sich lohnt einen kleinen Obolus zu spendieren. Wie hältst du das mit dem kleinen Tip?

Puno - Straßenmusikant versucht mit seiner Musik ein bisschen Geld zu verdienen - Titicaca See - Peru

  • 2006 erklärte die UNESCO die traditionelle Herstellung von Textilien auf der Isla Taquile zum immateriellen Weltkulturerbe.
  • Auch Fahrten zu den etwas weniger touristischen Insel Amantani und Suasi-Insel werden von Puno angeboten.

Chullpa Sillustani von Adventureluap - Puno, Titicaca See - Peru

  • Sehr sehenswert in Puno sind auch die Grabstätten von Sillustani. Die „Chullpas“ (Grabtürme) stehen auf einer Anhöhe oberhalb des Umayo Sees in der Nähe von Puno. Leider habe ich vor lauter Feiern die Grabtürme verpasst. In dem Beitrag von Paul’s Reiseblog „Adventureluap“, von dem auch das obige Foto stammt –  kannst dir dennoch nachlesen, was dich dort erwartet und wie du dort hin kommst: Sillustani – die Grabtürme unweit vom Titicacasee
  • Mehr Tipps & Empfehlungen zu diesem wunderschönen, bunten, freundlichen Land Südamerikas und dem Titicaca See findest du unter „Weiterlesen und Inspirieren lassen!“ am Ende dieses Beitrages. Viel Spaß beim Stöbern!

 

Für mich ist Peru das Land der atemberaubendsten, abwechslungsreichsten Landschaften und die vielen Folklorefeste, wie hier in Puno, sind Ausdruck ihrer Verbundenheit mit Alten und ihrem Sinn für Farbenpracht & Feiern. Hast du je etwas farbenprächtigeres gesehen? Schreibe es mir in den Kommentaren bitte!

 

Favicon 40Dir gefällt mein Peru Reisebericht? Dann unterstütze mich mit deinem „Gefällt mir“ meiner Passenger On Earth – FB Seite. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

4 Comments on “Puno – Die Wiege der Folkore, spektakulärer Kostüme & prächtigsten Feste in Peru

  1. Vielen Dank für deinen Artikel über die Feste in Puno. Wir waren damals sehr enttäuscht von den schwimmenden Inseln. Die sonneninsel hatte uns besser gefallen. Aber wenn man zu dem Inkafest da ist kann es sicher ganz nett werden.

    grüße Jörg

    • Hallo Jörg,

      ja, ich habe von einigen gehört, dass sie von Puno wie auch von den Inseln enttäuscht waren. Ich lasse mich meist treiben und entscheide alles spontan. So war Puno auch nur als Stop-Over nach Bolivien gedacht.

      Und siehe da: wir durften zwei Tage herrlich mitfeiern 🙂 Die Uros Inseln habe ich auch gesehen. Ich habe nicht viel erwartet und fand sowohl die Boote toll, wie auch die lustig schwimmenden „Grasbüschel“. Keine Erwartungen zu haben und mich dann einfach über 2-3 schöne Dinge zu freuen (die lassen sich überall finden), hilft mir mich vor Enttäuschungen zu bewahren und macht meine Reisen dann immer noch viel toller & faszinierender …

      Mein kleines „Geheimnis beim Reisen“ – Feste feiern, wie sie fallen und immer das Beste (die besten Gefühle) daraus machen 🙂

      Viele Grüße
      Petra

  2. He Petra,

    das ist ein sehr schöner Artikel =). Auch die Bilder sind super, die Kostüme sehen echt klasse aus. Ich war gerade in Copacabana auf der Seite von Bolivien, als Virgen de Candelaria gefeiert wurde.

    Danke auch für die Verlinkung von meinem Artikel =).

    • Hi Paul,
      ja, die Kostüme waren der Hammer. Die Aktöre haben den ganzen Tag getanzt & gefeiert. Stunde um Stunde. Was für eine grandiose Leistung & eine sensationelle Stimmung!

      Liebe Grüße

      Petra

Kommentar verfassen