Putangirua Pinnacles – Bizarre Herr der Ringe & Mittelerde Filmkulisse

Putangirua Pinnacles - Grandioser Ausblick vom Lookout auf die Herr der Ringe Kulisse - Nahe Cape Palliser - Nordinsel, Neuseeland

Die Putangirua Pinnacles – auch „Lord of the Rings Pinnacles“ genannt – sind eine bizarre Felsnadel-Landschaft & ein gut verstecktes Highlight in der Wairarapa Region. Für alle Herr der Ringe Fans ein Muss, für alle anderen ein faszinierendes Erlebnis.

Die Putangirua Pinnacles oder auch „Herr der Ringe“ Steinsäulen bilden zusammen mit dem Cape Palliser Lighthouse und der größten Seebären-Kolonie den Highlights-Triple-Pack am südlichsten Ende der Nordinsel von Neuseeland.

Die spektakulären Felsnadeln sind von Wellington auf einer langen Tagestour zu erkunden oder besser mit etwas mehr Zeit und einer Übernachtung z.B. in der berühmten Weinhochburg Martinborough.

Die Anfahrt zur Palliser Bay und die Highlights am Cape Palliser mit seinem Lighthouse und der lustigen, faszinierenden Seebären-Kolonie sowie weitere Tipps, kannst du in meinem Beitrag: Cape Palliser – 253 Stufen zum Leuchtturm, größte Seebären Kolonie & Surfspot nachlesen.

Cape Palliser - Brüllender Seebär: größte Seebären-Brut-Kolonie auf der Nordinsel - Neuseeland

An der südöstlichen Küste der Nordinsel angekommen, eröffnet sich ein grandioser Blick über die raue, zerrissene Palliser Bay und den stürmischen Südpazifik.

Cape Palliser Road zum Cape Palliser Lighthouse - Südlichster Punkt der Nordinsel von Neuseeland

 

Die Putangirua Pinnacles – Von Badlands Erosionen & einer grandiosen Filmkulisse

Nach ca. 13 km entlang der Küste auf der Palliser Road zeigt ein Wegweiser auf einen kleinen Abzweig zum Putangirua Pinnacle Scenic Reserve.

Putangirua Pinnacles - Landschaft an der Südküste & Zufahrt zu den Felstürmen - Nordinsel, Neuseeland

Es gibt im Putangirua Pinnacle Scenic Reserve einen schönen DOC Campingplatz. Gleich daneben befindet sich ein Parkplatz für die Tagesbesucher, von dem auch die Wanderwege ausgehen.

Putangirua Pinnacles beim Campground & Parkplatz - Südküste der Nordinsel - Neuseeland

Bei den Putangirua Pinnacles handelt es sich um ein tiefes, durch enge Erosionsrinnen zerschnitten Gelände voller spitzer Steinsäulen. Die landschaftlich eindrucksvolle Szenerie zieht viele Besucher in den Süden der Wairarapa Region. Vor allem natürlich auch diejenigen, die in Neuseeland auf den Spuren der Herr der Ringe Filmkulissen sind.

 

Die Wanderungen zu den Putangirua Pinnacles

Drei der Wanderwege in dem Aorangi Forest Park führen zu den Pinnacles. Die einzelnen Wanderungen können zu einer Rundwanderung kombiniert werden, die insgesamt dann 7-8 km lang ist und ca. 2,5 – 3 Stunden dauert. Wer weniger Zeit hat kann den kürzen Anstieg durch den Wald zu den Pinnacles Lookout wählen oder einfach kurz direkt in die Schlucht hineingehen.

Putangirua Pinncales - toetoe oder toitoi - hochwachsende Süßgräser, die in Neuseeland endemisch sind - Nordinsel, Neuseeland

Wie so oft sind auch hier wieder die wunderschönen Süßgräser mit ihren dunkelrosa-farbenen und weißen Blütenwedel zu finden.  Der Überbegriff für diese Süßgräser lautet Austroderia. In Neuseeland werden sie aber meist Toetoe genannt (manchmal auch ToiToi geschrieben). Toetoe ist die Bezeichnung der Gräser in Māori Sprache.

Beide Wanderwege zu den Putangirua Pinnacles folgen zunächst einem – je nach Jahreszeit und Wetter – kleinen Flussbett mit einmal mehr oder weniger Wasser – das  in das Tal der Steinsäulen hineinführt. Die Wanderwege passen sich hier der Natur bzw. vor allem dem Flussbett an.

Putangirua Pinnacles - Schöne Wanderung entlang dem Flussbett zu den Felsnadeln - Südküste Nordinsel, Neuseeland

Ab und zu muss das Flussbett über einige größere Steine überquert werden, dann wiederum verläuft der Weg über Stein- und Schuttgeröll. Kleine Markierungen mit Stöcken weisen die Richtung.

Nach ca. 10 Minuten vom Parkplatz entfernt, kann der Wanderer entscheiden, ob er weiter gerade aus direkt in die Schlucht gehen möchte oder den Weg nehmen möchte, der hinauf in den Wald und dann zuerst zum Pinnacle Lookout führt.

Putangirua Pinnacles - Großartiger Ausblick auf die Schlucht & Pazifik - Südküste Nordinsel, Neuseeland

Wer einen kleinen Seitenabstecher geht, gelangt zu einen weiteren Lookout. Von hier eröffnet sich ein weiter Blick über den Beginn der Schlucht bis hinaus auf den Südpazifik. Je nach Wetter eben toller oder toll. 🙂

Putangirua Pinnacles - Atemberaubender Ausblick vom Pinnacle Lookout auf die Steilwand mit den vielen Felsnadeln - Eines der Cape Palliser Highlights - Südlichster Punkt auf der Nordinsel, Neuseeland

Der schattige Waldweg gibt ansonsten nicht viele Ausblicke frei. Aber kurze Zeit später ist auch der Putangirua Pinnacles Lookout erreicht. Wie in einer Theater-Loge hat der Wanderer hier einen grandiosen Ausblick auf eine der pittoresken und zugleich harsch und je nach Lichtverhältnissen auch schon Mal bedrohlich wirkenden Felsnadel-Wand.

Putangirua Pinnacles - Wanderung zu den imposante Steinsäulen - Nahe Cape Palliser - Nordinsel, Neuseeland

Wer die Möglichkeit hat, sollte ein „Opernglas“ mitbringen, um sich die imposanten Felssäulen genauer ansehen zu können. Ansonsten reicht natürlich ein Fernglas oder Kamerazoom auch aus. 😊

Putangirua Pinnacles - Spektakuläre Lord of the Rings Filmkulisse - Südostküste der Nordinsel, Neuseeland

Wer der markanten Felsnadel-Landschaft etwas Zeit gibt, wird von ihr aufgesogen und fühlt sich mitten in ihr.

Putangirua Pinnacles - Beeindruckendes Highlight in der Wairarapa Region - Südküste Nordinsel, Neuseeland

Und alle Herr der Ringe Fans sehen sich vermutlich hier durch diese engen Schluchten ziehen. Denn dieser befremdend erscheinende Ort diente als Filmkulisse für die „Pfad des Todes“ Szene in der „Rückkehr des Königs“, dem dritten Teil von Peter Jacksons Herr der Ringe.

Wie beeindruckend sind diese natürlich mystischen, manchmal düster bedrohlichen Tolkien Filmkulissen, die Peter Jackson zu jedem noch so märchenhaften Fantasieort hier in Neuseeland gefunden und für seine der Herr der Ringe Trilogie inszeniert hat. Einfach klasse!

Putangirua Pinnacles - Spektakulärer Ausblick vom Pinnacles Lookout - Nahe Cape Palliser an der Südostküste der Nordinsel von Neuseeland

Wer sich für den Moment satt gesehen hat, gelangt über einige Stufen wieder zurück zur Talsohle der Putangirua Pinnacles.

Putangirua Pinnacles - Rundwanderung zum Pinnacles Lookout & Schlucht mit spektakulären Ausblicken - Nordinsel, Neuseeland

Unten angekommen kann der Wanderer entscheiden, ob er zu Fuß auch noch weiter in die Felsnadel-Landschaft hineingehen möchte oder falls die Zeit nicht ausreicht, den Rückweg zum Parkplatz antreten möchte.

Putangirua Pinnacles - Schluchtenwanderung entlang der Talsohle - Nordinsel, Neuseeland

Die Wanderungen mit den spektakulären Ausblicken im Putangirua Pinnacles Scenic Revere gehören zu den Highlights der Wairarapa Region.

 

Badlands Erosionen – Wie entstanden die Putangirua Pinnacles?

Vor 7 bis 9 Millionen Jahren, als die Aorangi Range noch eine Insel war, haben Gletschermuren riesige Mengen an Kies zur Küste hinab transportiert.

Vor vermutlich 100.000 Jahren haben der Putangirua Gletscherstrom und die Erosionskräfte von Regen und Flut bereits diese Steinformationen herausgewaschen. An den Stellen, wo verfestigter Lehm oder Steinbrocken innerhalb des Kiesbettes mehr Widerstand leisteten als die anderen Ablagerungen, wurden diese eindrucksvollen, einzigartigen Steinnadeln, Felstürme – auch „Hoodoos“ genannt – geformt und zurückgelassen.

Putangirua Pinnacles - beste & imposantestes Beispiel von Badlands in Neuseeland

Diese tausenden von Steinsäulen haben eine unwirtliche Gegend und eine etwas unheimliche Atmosphäre in diesem engen Tal der Aorangi Ranges geschaffen. Sie sind heute eines der besten Beispiele für die „Badlands Erosionen“ in Neuseeland.

Putangirua Pinnacles oder Herr der Ringe Felstürme - Auf dem Weg zum Cape Palliser - Nordinsel, Neuseeland

Als Badlands (engl. bad land = „schlechtes Land“) werden ganz generell Gebiete bezeichnet, die von eng stehenden Erosionsrinnen zerschnitten sind. Badlands besitzen steile, unbewzingbare Hänge und lockere, trockene Böden mit teilweise tiefen Sand oder Geröll. Ihre Durchquerung ist extrem erschwert und auch ansonsten sind diese Gebiete für jegliche andere Nutzung untauglich.

Allerdings sind diese Badlands in Form von Canyons, Schluchten, Türmen (Hoodoos) für Naturliebhaber, die hier nicht leben müssen, immer ein grandioser Anblick und damit ganz und gar nicht „bad“! 😍

 

Meine Tipps:

  • Wer schon hier im tiefsten Süden der Nordinsel ist, wird sich sicherlich mit Cape Palliser und seinem Adlernest-Leuchtturm den südlichsten Punkt der Nordinsel nicht entgehen lassen wollen. Zumal sich dort auch die größte Seebären-Brut-Kolonie befindet. Was du dort entdecken & wie du Seelöwen, Seebären und Seehunde (die es in Neuseeland nicht gibt! 🙂) unterscheiden kannst, findest du in diesem Beitrag: Cape Palliser – 253 Stufen zum Leuchtturm, größte Seebären Kolonie & Surfspot

Der südlichste Punkt der Nordinsel: Cape Palliser Lighthouse erstrahlt von weitem - Neuseeland

  • Wo übernachten? Wer es ein bisschen luxuriöser haben möchte und gerne auch die Weinregion Martinborough erleben möchte, für den bietet sich das kleine freundliche Martinborough an. Ich habe hier in einem riesigen wunderschönen & liebevoll eingerichteten Apartment von „Pinot Villas“ (Foto unten) gewohnt, das sich in der Nähe des Stadtzentrums befindet.
    Pinot Villas - Martinborough - Nordinsel, Neuseeland
    Wer lieber am Eingang zu der Schlucht zu den Pinnacles übernachten möchte, findet dort einen einfachen, schön gelegenen DOC Campground. Auch das wenige Kilometer entfernte, verschlafen wirkende Ngawi bietet Übernachtungsmöglichkeiten.

Putangirua Pinnacles - Parkplatz & schöner DOC Campground daneben - Palliser Bay - Nordinsel, Neuseeland

  • Von Martinborough aus werden geführte Touren zu den umliegenden Weingütern inklusive Weinproben angeboten. Wer keine Tour buchen möchte, kann auch leicht selbst ein paar Weingüter anfahren und die berühmten Neuseeland-Weine probieren. Wer seine Lieblingsweine gefunden hat, kann sich die Adresse des deutschen/europäischen Importeurs geben lassen und wird sich freuen, das die Neuseeland-Weine in Deutschland vermutlich günstiger angeboten werden, als in der Weinkellerei selbst. 🙂

Martinborough: Weingüter & Weinregion - Nordinsel - Neuseeland

  • Weitere Tipps zu Highlights und Sehenswürdigkeiten der Nordinsel findest du am Ende dieses Beitrages unter „Weiterlesen und Inspirieren lassen“.

 

Wirst du diese Putangirua Pinnacles an der Südküste der Nordinsel mit in deine Reiseplanung aufnehmen? Zumal sie sich zusammen mit dem südlichsten Punkt der Nordinsel dem Cape Palliser und den Seebären zu einem großartigen Tag ausbauen lassen.

 

Favicon 40Dir gefällt mein Neuseeland Reisebericht? Dann freue ich mich über deine Unterstützung mit deinem „Gefällt mir“ meiner Passenger On Earth – FB Seite. Danke! Im Menü: Welt in Farbe findest du alle Reiseberichte nach Ländern

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

One Comment on “Putangirua Pinnacles – Bizarre Herr der Ringe & Mittelerde Filmkulisse

  1. Ich möchte gerne Türchen Nr. 8 deines Adventskalenders gewinnen. Mein Herz hängt an NZ und ich würde das Reisetagebuch für die nächste NZ Reise nutzen.

Kommentar verfassen