Rocchetta Nervina – ein Hauch von Mittelalter & herrlich erfrischende Pools!

rocchetta nervina near Ventimiglia Italy

Roccetta Nervina der ideale Ort zum Planschen & Picknicken, gerade wenn das Ligurische Meer mal zu stürmisch ist oder die Strände dort zu überlaufen sind 8-)

Das mittelalterliche Dorf Rocchetta Nervina liegt am Berghang des Monte Terca. Ganz in der Nähe wo der Rio Oggia und Barbaira im Val Nervia zusammenfließen.

View on rocchetta nervina near Ventimiglia Italy

Rocchetta nicht nur eine perfekte Alternative, wenn es am Ligurische Meer zu stürmisch ist und das Schwimmen oder Relaxen am Strand nicht möglich ist oder der Trubel am Strand einfach zuviel ist. Hinter dem Ort befinden sich Wasserlöcher und Pools mit herrlich klarem Wasser. Einfach hineinsetzen und ein Wassermassage genießen,  mit dem Wasserstrom über die sanften Felsen rutschen oder ein herrliches Picknick auf den Felsen genießen.

water-pools-at-Rocchetta-Nervina

An der untersten Stufe der Wasserpools führt ein Wanderweg nach oben. In 15 Minuten passiert man jede Menge der Wasserlöcher, die einladen und zum Wasserrutschen animieren.

Estuary rocchetta nervina near Ventimiglia Italy

Rocchetta Nervina liegt nur 13 km von Ligurischen Meer entfernt. Im Hinterland von Ventimiglia und geschützt von Bergen beinahe rundherum bietet der Ort ein konstant mildes Klima fast das ganze Jahr über.

Rocchetta Nervina ist eine Gemeinde in der Provinz Imperia in der italienischen Region Ligurien. Der Ort befindet sich ungefähr 120 km südwestlich von Genua und 35 km westlich der Stadt Imperia, an der französischen Grenze.

 

Dir gefällt mein Beitrag? Du möchtest mehr Welt in Farbe? Dann werde ein Fan von Passenger On Earth mit deinem „Gefällt mir“ auf Facebook und sei immer mit dabei. Danke dafür!

3 Kommentare an “Rocchetta Nervina – ein Hauch von Mittelalter & herrlich erfrischende Pools!”

  1. #11
    Das wäre was für mich ! Abseits des großen Trubels und wie ein Gemälde für Augen & Seele. Ob ich jemals hinkommen werde steht in den Sternen. Wenn dann aber garantiert mit diesem – deinem – Reiseblog. Du machst Lust auf Leben – danke dir ❤

      • Hallo Petra,

        wenn Du bis in den Sommer 2022 die Chefin in der Hostellerie d´Aspremont warst, ja dann habe ich die richtige „Petra“ gefunden. Leider habe ich seit meinen Motorradurlauben in Aspremont nur die e-mail Adresse der Hostellerie um mit Dir Kontakt zu halten; habe mir nie Deinen Nachnamen gemerkt oder notiert – ich glaube er ist „Dieux“ ; auch habe ich keine private Tel.nr. von Dir, aber die Info, daß Du in Roccetta Nervina ein Haus hast und den Chef vom Hotel Lago Bin gut kennst.
        Vor einigen Tagen habe ich eine a-mail an die Hostellerie geschickt, in der Hoffnung auf ein Antwort von Dir. Weil ich den Kontakt zu Dir nicht abreissen lassen will.
        Ja, und heute bin ich bei Planungen für eine Motorradtour in 2023 auf diese Internetseite mit Deinem Blog gestoßen. Bei meinem sprichwörtlichen Dusel könnte ich ja das Glück haben in Dir die „gesuchte“ Petra wieder gefunden zu haben.
        Sollten die Götter nicht mit mir sein, so bitte ich Dich diese meine Nachricht dennoch mit einer Absage zu beantworten. Und falls ich Dich wieder gefunden habe, hätte ich natürlich auch gerne eine Nachricht von Dir – mit Deinem Nachnamen, Tel.nr., e-mail und Postadresse.
        Erst vorgestern habe ich mit meinem Reisegefährten, dem Siegfried, von den herrlichen Tagen unserer Motorradreisen mit „heimischem“ Quartier in fernen Landen bei Dir in Deinem Haus in Aspremont geschwärmt.

        Ciao carissima !

        Tscharlie Klarner, der mit der Moto Guzzi aus der Oberpfalz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.