Tarot Garten von Niki de Saint Phalle: Überwältigend, voller Farben & Spiegel!

Il Giardino dei Tarocchi - Der Tarot Garten von Niki de Saint Phalle: das bedeutendste Kunstwerk der außergewöhnlichen Künstlerin - Toskana - Italien

Der Tarot Garten von Niki de Saint Phalle funkelt, spiegelt, glänzt, verzaubert und stellt ihre Interpretation der überdimensionalen 22 Riesen-Arkana-Figuren dar. Nur einen Katzensprung von Rom liegt dieses Lebenswerk der außergewöhnlichen Künstlerin Niki de Saint Phalle. Ein besonders energetischer Ort, der das Innere ins Äußere und Äußere nach innen kehrt.

Der Tarot Garten war das Ergebnis einer Idee von Niki de Saint Phalle einen „kleinen Garten Eden zu verwirklichen, wo sich Mensch und Natur treffen„. Inspiriert wurde Niki de Saint Phalle dabei von dem wunderschönen Park Guell von Gaudì.

Sie realisierte mit ihrem Giardino dei Tarocchi ihr größtes und bedeutendstes Kunstwerk – ein Meer von Mosaiken, Spiegeln, bunten Glas und farbiger Keramik getragen von riesigen Skulpturen & eingebettet in die herrlich grüne, südliche Toskana-Landschaft.

Der Tarot Garten wurde auf einem kleinen, hügeligen Stück Land in der Region Maremma in Graviccho erbaut, nur wenige Kilometer von dem schönen Capalbio oder einen Katzensprung von Rom entfernt.

 

Du musst kein Esoteriker sein, um dich in diesen Tarot Garten zu verleiben!

Vom Eingang des Parks führt ein kurzer Pfad hinein in eine glitzernd, bunten Tarot-Märchenwelt voller überdimensionaler Skulpturen. Sie alle erzählen auch viele geheimnisvolle Geschichten der Künstlerin.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Wer ist hier das Monster - Du oder ich? - Toskana, Italien

Auch wenn wir viel „Wieso und Warum“ wie bei jedem Künstler nicht verstehen können, so inspirieren & faszinieren die Skulpturen vom ersten Moment an und lassen den ein oder anderen schnell abtauchen in seine Welt von Mystik, Abenteuer, Liebe und in seinen Kampf mit den inneren, kleinen Teufelchen.

Alle Mosaikfliesen, Buntgläser und Keramiken wurden speziell für die Skulpturen des Tarot Gartens designt und selbst hergestellt. Mehr als 17 Jahre arbeitete Niki de Saint Phalle an diesem überdimensionalem Kunstwerk zusammen mit vielen anderen wichtigen zeitgenössischen Künstlern. Ihr Ehemann und Künstler, Jean Tinguely, unterstützte sie dabei ebenfalls.

Tarot Garten - Skulpturen, Formen, Keramiken- Alles zum Anfassen - Toskana, Italien

Als durch und durch haptisch und visuell geprägter Sinnesmensch, kommt mir der Tarot Garten ganz besonders entgegen: hier muss man nicht nur mit seinen Augen schauen, sondern hier darf alles auch angefasst werden – Formen, Farben, Skulpturen.

Es sind immer viele Menschen hier unterwegs und doch – vor allem bei den Skulpturen, die etwas außerhalb liegen – kann der Betrachter völlig in die Farben und Formen versinken.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Faszinierende Skulpturen & Formen - Toskana, Italien

Genau dann wird auch der außergewöhnliche Wille und die überwältigende Schaffenskraft von Niki de Saint Phalle in jedem ihrer Details spürbar. Für mich ist sie eine Ausnahmekünstlerin, mit einer Ausdrucksstärke, die einmalig und extrem kraftvoll ist.

Ab 1964 entstanden die ersten „Nanas“ – Frauenfiguren mit betont üppigen und runden Formen – für die Niki de Saint Phalle besonders in Deutschland sehr bekannt wurde.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Ihre Nanas haben sie weltberühmt gemacht - Toskana, Italien

Viele Besucher kommen in den Tarot Garten, um sich einfach nur durch das Meer von Spiegeln, Formen und Farben begeistert treiben zu lassen und sich über die überwältigende Vielfalt der Skulpturen zu erfreuen. Wer will kann aber auch die Chance nutzen, um tiefer in die Welt der Künstlerin abzutauchen.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Ein Meer aus faszinierenden Skulpturen - Toskana, Italien

So oder so … garantiert ist der Tarot Garten ein absolutes Toskana Highlight und wird zu einem unvergesslich beeindruckendem Erlebnis.

 

Der Tarot Garten – Il Giardino dei Tarocchi – von Niki de Saint Phalle

Die wunderschönen, riesigen Figuren des Skulpturengartens stecken voller geheimnisvoller Bedeutungen, Anspielungen und Energien, die sich zum einen durch die mystischen 22 Großen Arkana Trumpfkarten des Tarots selbst ausdrücken, aber zum anderen eben auch das Erlebte der Künstlerin verarbeiten und ihnen Form geben.

 

Niki de Saint Phalles Interpretation der Symbolik der Großen Arkana

Der beeindruckende, überschäumend farbenfrohe Tarot Garten wurde von Niki de Saint Phalle ab 1979 Stück für Stück realisiert und bis hin zu ihrem Tode in 2002 immer weiter ausgebaut. Von 1974 an für 20 Jahre lebt Niki de Saint Phalle fast ausschließlich für dieses Projekt.

Tarot Garten in der Toskana - Faszinierend gestaltete Säulen von Niki de Saint Fall - Italien

Hier möchte ich dir einfach einige der Skulpturen vorstellen, wie sie mir auf dem Rundgang durch den Park begegnet sind. Ich erzähle dir dabei, was die Karten der Großen Arkana darstellen und wie sie Niki de Saint Phalle für sich interpretiert hat.

Die märchenhaften Skulpturen repräsentieren die Sichtweise und Interpretation der symbolbehafteten Tarot Karten, die eine große Passion der Künstlerin darstellte.

 

Die Hohepriesterin – Der Magier – Das Rad des Schicksals

Die erste Skulptur, die Niki de Saint Phalle umsetzte, war die Hohepriesterin (blau). In der Welt des Tarots steht die Hohepriesterin – die Karte 2 des Tarots – für das Weibliche und die hohe Intelligenz des Unterbewusstseins & Irrationalen, aber auch für Verständnis, Geduld, Weisheit, Geheimnis, Hartnäckigkeit, Kraft.

Wer die Ereignisse nur mit Verstand und Logik erklärt, bleibt an der Oberfläche der Dinge, ohne in die Tiefe der instinktiven Vision einzudringen.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Hohepriesterin, Magier & das Rad des Schicksals - Toskana, Italien

Was mich ganz besonders begeistert, ist, dass der Besucher bei all diesen überdimensionalen Skulpturen die Möglichkeit hat, in sie einzudringen,  einTeil von ihr zu werden und muss nicht nur davor stehen.

Über der Hohepriesterin ragt der Magier hervor. Über und über mit Spiegelkacheln verkleidet, steht er für starke Willenskraft, Erfolg Initiative, Anziehungskraft, Geschicklichkeit aber auch für Manipulation, Machtstreben und Gier. Für Niki de Saint Phalle ist der Magier – die Karte Eins im Tarot – der große Jongleur, die Karte des Weltenschöpfers, des Lichtes, der Energie und schöpferischer Tätigkeit.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Rad des Schicksals, Karte Nr. 10 - Toskana, Italien

Direkt unterhalb des wasserüberströmten Schlundes der Hohepriesterin ist das Rad des Schicksals zu finden. Das Schicksalsrad ist die Trumpfkarte Nr. 10 der großen Arkana. Sie steht für eine bessere Wendung oder ein Lebenswandel, der jetzt auf uns zukommt. Für Niki de Saint Phalle bedeutete es, was nach oben steigt, fällt auch wieder herab. Sie bat ihren Partner, Jean Tinguely, dieses Lebensrad zu bauen.

 

Die Kraft – Karte Nr. 11

Gleich am Eingang auf der linken Seite befindet sich der wilde Drachen und die Jungfrau.

Die Kraft im Tarot zeigt, dass jeder Mensch auch animalische Instinkte in sich trägt. Nur wer beide Pole akzeptiert und bewusst zu steuert, kann positive Energie schöpfen und sich voller Mut seinen Ängsten stellen.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Die Kraft: Das Mädchen & der Drache: Gegenpole zulassen & sich Ängsten stellen - Toskana, Italien

Für mich eine der stark berührenden Tarotkarten-Interpretationen von Niki de Saint Phalle. Eine zarte, junge Frau führt einem mächtigen, wilden Drachen an einer unsichtbaren Leine. Das Ungeheuer, das die Frau aber zu zähmen hat, sind die Dämonen in ihr selbst. Ganz nach dem Titel ihres Filmes „Wer ist das Monster – Du oder ich?“.

Vielleicht geht mir diese Symbolik so nahe, weil ich genügend oft auch mit meinen inneren Monstern kämpfe. Und auch ich habe in der Erfahrung dieser Prüfungen viele meiner Stärken gefunden.

 

Der Mond – Karte Nr. 18 der Großen Arkana

Der Mond steht für Unsicherheit, Angst, Sehnsucht, Vorahnungen, aber auch der Erkenntnis, dass wir uns unseren Ängsten stellen müssen. Der Mond bringt Gefühle aus dem Unterbewusstsein hervor. Das innere Auge sieht Dinge, die nicht in unser Bewusstsein dringen.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Der Mond - Toskana, Italien

Der Mond ist für Niki de Saint Phalle die Karte der kreativen Fantasie. Er ist nach innen gekehrt und geheimnisvoll. Der Mond beeinflusst alles was mit Wasser zu tun hat. Er kann gefährlich sein, aber auch eine große imaginäre Kraft verleihen.

 

Die Herrscherin / Kaiserin – Tarotkarte Nr. 3

Die Kaiserin ist die Repräsentantin der Liebe, des Lebensgenusses, der Leidenschaft. Sie steht aber auch für Wachstum, Lebenskraft, Mütterlichkeit. Die Herrscherin macht uns zum Entscheider über unser Glück.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Die Herrscherin: Mutter, Göttin, Hure, Emotion & Wohnung der Künstlerin - Toskana, Italien

Für Niki de Saint Phalle ist sie die Göttin, Himmelkönigin, Mutter, Hure, Emotion, heilige Magie & Kultur und wird als Sphinx dargestellt. Im riesigen Innern der Kaiserin hatte Niki de Saint Phalle ihre Wohnung und Büro eingerichtet. Für sie war es ein Ort des Wachstums und der Entfaltung.

Tartot Garten von Niki de Saint Phalle - Herrscherin Rückansicht - Toskana, Italien

 

Der Wagen – Tarotkarte Nr. 7

Im Bauch der Herrscherin befindet sich das Symbol des Wagens. Der Wagen  steht für Vorankommen, Bewegung, Aufbruch, dem Ziel, das wir ansteuern, dem Erfolg und dafür die Zügel in die eigenen Hände zu nehmen.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Der Wagen, Tarotkarte Nr. 7: Vorankommen, Sieg, Erfolg - Toskana, Italien

Für Niki de Saint Phalle stellt der Wagen Sieg über den Gegner oder die Probleme dar. Im Augenblick des Triumphes muss man aber vorsichtig sein, denn in diesem Moment ist der Mensch auch am verletzlichsten und der Wagen kann leicht kippen.

 

Die Mäßigkeit – Die Karte Nr. 14 der Großen Arkana

Die Karte der Mäßigkeit drückt Gelassenheit, Zufriedenheit, Seelenheilung, Vereinen des Ying und Yang. Das ewige Entweder-Oder stellt uns vor schwierige Entscheidungen. Die Lösung ist das richtige Maß aller Dinge.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Die Mäßigkeit - Toskana, Italien

Niki de Saint Phalle sagte, dass sie diese Karte nur schwer verstehen konnte, da sie ihrer leidenschaftlichen Natur allzu fern stand. Wer Niki de Saint Phalle kennt, weiß, dass sie sich als Terrorist der Kunst bezeichnet und ihre „Schießbilder„, Filmexperimente so rein gar nichts mit Mäßigkeit und Mittelweg zu tun haben.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Kapelle der Mäßigkeit - Toskana, Italien

Irgendwann aber – sie nannte es Erleuchtung – verstand sie für sich, dass die Mäßigkeit der richtige Weg ist. Der Engel der Mäßigkeit steht heute auf der Kapelle der Mäßigkeit, die sie sich versprochen hatte zu bauen als Jean Tinguely nach einem Herzinfarkt wieder gesund wurde.

 

Der Herrscher / Kaiser – Karte Nr. 4

Die Karte des Herrschers / des Kaisers steht für Verwirklichung, Überzeugung, Macht, Autorität, Zielstrebigkeit, aber auch Kontrollverlust, Aggressivität.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Der Kaiser oder Herrscher: Karte Nr. 4 der großen Arkana - Toskana, Italien

Für Niki de Saint Phalle bedeutet der Herrscher männliche Macht, Aggressivität und Patriarchat. Er hat den Menschen die Naturwissenschaft & Medizin gebracht, aber auch Waffen und Krieg.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Blick auf Turm & Kaiser - Toskana, Italien

Niki de Saint Phalle  entwarf und erbaute  persönlich mit einem Team von Assistenten, Künstlern und Bauern aus der Nähe die Statuen für den Tarot Garten. Die 22 Großen Arkana wurden aus Stahl modelliert, mit Beton verstärkt und mit Spiegeln, Mosaikfliesen, buntem Glas und Keramik ausgeschmückt.

 

Der Turm (von Babel) – Die Trumpfkarte Nr. 16

Der Turm in den großen Arkana steht für sich Loslösen von festgefahrenen Strukturen, Freiheit, aber auch Zerstörung & Zusammenbruch. Die Karte des Turms besitzt hohe energetische Kräfte – vermeintlich sichere Pläne können scheitern, Verdrängtes bricht hervor.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle in der Toskana - Der Turm wird vom Blitz getroffen - Italien

Niki de Saint Phalle interpretierte den Turm als ein geistig und materielles Konstrukt, dem die feste Basis fehlt. Es ist sowohl das „Haus Gottes“ wie auch das „Haus der Zerstörung“. Geistige Barrieren müssen eingerissen werden, um den Blick für Neues und Wesentliches frei zu machen.

Der symbolische Blitz, der den Turm zerstört, wurde von ihrem Ehemann und Künstler Jean Tinguely geschaffen.

 

Die Liebenden / Die Wahl –  Karte Nr. 6

Die sechste Karte – die Liebenden – der großen Arkana steht für Liebe, Versöhnung, Partnerschaft, Entscheidung. Bei Entscheidungen spielt das Herz eine größere Rolle als der Verstand.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Die Wahl & die Liebenden: es gibt immer eine Wahl und jede bringt näher an die innere Wahrheit - Toskana, Italien

Bei Niki de Saint Phalle steht die Karte für die Wahl. Adam und Eva – hier dargestellt – trafen die erste Wahl. Wenn es eine Wahl gibt, gibt es auch ein „richtige“ und eine „falsche“ Wahl. Aber jede Wahl und auch Fehler bringen uns unserer eigenen Wahrheit näher.

 

Die Gerechtigkeit – Karte Nr. 11

Die Gerechtigkeit steht für Ausgeglichenheit, Erfolg, Harmonie, Fairness – es geht um das Fällen bewusster Entscheidungen und das Übernehmen von Verantwortung für daraus resultierende Konsequenzen.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Die Gerechtigkeit - Toskana, Italien

Für Niki de Saint Phalle setzt Gerechtigkeit Selbsterkenntnis voraus, d.h. dem sich Auseinandersetzen auch mit unseren Schatten. Nur dann ist Empathie möglich. Wahre Gerechtigkeit ist nicht blind, sondern bringt eine Vision der Universalität.

 

Der Stern – Große Arkana Nr. 17

Der Stern ist eine Glückskarte und verspricht Erfolge und dass Wünsche in Erfüllung gehen. Der Stern steht für geistige Klarheit, Heiterkeit, Hoffnung und schafft eine Verbindung zu inneren Kraftquellen, aus der wir neue Energie schaffen können.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Der Stern: Wunscherfüllung & innere Kräfte - Toskana, Italien

Der Stern wird von Niki de Saint Phalle interpretiert als vollständiges Wesen mit physischer und geistiger Gesundheit. Aus den Gefäßen fliest das Wasser der Erneuerung. Der Stern steht in Kontakt mit der Natur und ihrer Fülle.

 

Der Gehängte – Karte Nr. 12

Bei dem Gehängten in der Großen Arkana geht es um Wandel, Veränderung, Umbruch, Krise, Veränderungen müssen  akzeptiert werden. Die Karte steht aber auch für Einsicht, Lebenswende, Loslassen und etwas aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Der Gehängte: Veränderungen akzeptieren, etwas aus einer anderen Perspektive sehen - Toskana, Italien

Der Hängende, wie ihn Niki de Saint Phalle nennt, sieht die Welt auf dem Kopf also auf andere Weise. Für sie bedeutet das aber auch Mitleid.

 

Der Hohepriester / Hierophant – die Karte Nr. 5 der Großen Arkana

Erfahrung, Aufrichtigkeit, Verständnis, Zuversicht und Vertrauen dafür steht die Karte des Hohepriesters. Als Führer bei der Sinnsuche des Lebens vermittelt er zwischen der irdischen und geistigen Welt.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Der Hohepriester & Hierophant: Karte Nr. 5 der großen Arkana - Toskana, Italien

Der Hohepriester ist Guru, Schamane, Rabi, Papst, Lehrer, Prophet. Er enträtselt Mysterien, könnte aber genauso ein Buch oder eine andere Quelle sein, die geheimes Wissen offenbart.

 

Die Sonne – Karte Nr. 19

Die Karte der  Sonne steht für Optimismus, Sorglosigkeit, Zuversicht, Freude, Macht & Kraft des Lichts. Sie verkörpert Kreativität, Urvertrauen und positive Veränderung durch Klarheit und ein neues Bewusstsein.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Die Sonne: verkörpert durch einen Vogel - Toskana, Italien

Für Niki de Saint Phalle ist die Sonne eine Lebensspenderin, die alles wachsen lässt. Verkörpert wird die Sonne durch einen Vogel – wie man ihn aus indianischen Legenden kennt -, weil der Vogel der Sonne am nächsten kommt.

 

Der Tod – die Karte Nr. 13 aus den Großen Arkana

Der Tod steht für Abschied, Wandel, Klärung, Vertrautes findet ein Ende und fordert sich von Leblosem zu trennen um Neues daraus Wachsen zu lassen.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Der Tod ist das große Geheimnis des Lebens - Toskana, Italien

Niki de Saint Phalle sieht im Tod das große Geheimnis des Lebens. Immer wieder hört man von ihr den Spruch: „Ohne Tod hätte das Leben keinen Sinn.“ Im Bewusstsein des Todes zu Leben, ist für sie eine Form, sich nicht von den Eitelkeiten des Lebens gängeln zu lassen.

 

Der Teufel – Große Arkana Karte Nr. 15

Die Karte des Teufels steht für Willenskraft, Aktionismus, aber vor allem auch Auseinandersetzung, Schatten, Unzufriedenheit, Abhängigkeit. Der Teufel ist kein Symbol für das Bösartige. Jeder Mensch strebt nach Moral, hat aber auch Begierden in sich und ist leicht verführbar. Die Tarotkarte des Teufels fordert uns auf, die Ketten des Geistes zu sprengen.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Der Teufel: Verlust der geistigen Freiheit - Toskana, Italien

Für Niki de Saint Phalle bedeutet der Teufel den Verlust der geistigen Freiheit und der kurzfristige Sieg des Materiellen. Der Teufel ist aber auch die Karte der Sexualität und Lebensenergie. Niki de Saint Phalle sagt, dass sie Angst hatte dieses Symbol zu gestalten, weil sie den Eindruck hatte, dass ihr dabei hunderte kleine Teufelchen zu Leibe rückten.

 

Die Welt -Nr. 21 die letzte der Trumpfkarten des Großen Arkana

Die Welt steht für am Ziel ankommen und glücklich und zufrieden zu sein – für Vollendung,  Einklang, Entlohnung, Persönlichkeitsentfaltung. Die Welt symbolisiert die Freiheit des Geistes, die Einheit der Polaritäten und die Reife des Bewusstseins.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Die Welt: Vollendung & Antwort der Sphinx - Toskana, Italien

Die Welt ist die Karte des glanzvollen Innenlebens für Niki des Saint Phalle. Im Innern liegt das Geheimnis der Welt – dies ist die Antwort der Sphinx.

 

Niki de Saint Phalle – Eine außergewöhnliche Künstlerin

Niki de Saint Phalle wurde 1930 nahe Paris geboren. Als Teenager arbeitete sie als Top-Modell und war in allen bekannten Zeitschriften abgebildet. Im Alter von 18 Jahren wurde sie auf dem Cover der Life 1949 abgebildet und 3 Jahre später, im November 1952, auf dem Cover der französischen Vogue.

Niki de Saint Phalle verweigerte sich den seriösen, konservativen Werten ihrer Familie, welche auch eine ganz klare Position für die Frau und ihrer Rolle in der Gesellschaft beinhaltete. Als sie in Paris als Modell arbeite, wurde sie dem amerikanischen Maler Hugh Weiss vorgestellt, der ihr Freund und Mentor wurde. Er bestärkte sie in ihrer sich selbst beigebrachten und außergewöhnlichen Art, sich in der Malerei auszudrücken.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Bunte Säulen zum sich Verlieren & Verlieben - Toskana, Italien

Sie zog nach Deià, Mallorca. In Spanien las sie die Werke von Proust und besuchte Madrid und Barcelona. Dort sah sie die Werke von  Antonio Gaudí, die sie sehr stark beeindruckte. Gaudís Einfluss eröffnete ihr viele bis dahin unvorstellbare Möglichkeiten in Bezug auf ungewöhnliche Materialien und objets-trouvés (franz. für ‚gefundener Gegenstand‘ – ein Kunstwerk, oder ein Teil eines Kunstwerks, das aus vorgefundenen Alltagsgegenständen oder Abfällen hergestellt wurde) als ein Ausdrucksstil in ihren Werken.

Niki de Saint Phalle © Marc AUERBACH/PARISMATCH/SCOOP – parismatch.com

Der Tarot Garten – der im italienischen Giardino dei Tarocchi heißt – enthält Skulpturen, zu denen sie durch die Symbole in den Großen Arkana-Karten inspiriert wurde. Der Bau und die Gestaltung des Garten nahm viele Jahre in Anspruch wie auch sehr viel Geld. Er wurde 1998 nach beinahe 20 Jahren Arbeit eröffnet. Niki de Saint Phalle größter Sponsor während dieser Zeit war die Familie Agnelli, die auch das Land für den Garten zur Verfügung stellten.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Ohne Tod kein Leben - Toskana, Italien

„Ohne Tod hat das Leben keine Bedeutung“ – Der Tod von Niki de Saint Phalle im Mai 2002 bedeutet ein großer Verlust einer außergewöhnlichen Künstlerin, die voller Ausdruckskraft, voller neuer Ideen, immer unangepasst und immer voller sprühender Kreativität war.

Für mich eine einzigartige, beeindruckende, tolle Frau & absolute Ausnahme-Künstlerin
Chapeau Niki de Saint Phalle!

 

MeineTipps:

  • Anfahrt zum Giardino dei Tarocchi: Der Tarot Garten befindet sich nahe an der Küste im Süden der italienischen Toskana. Von Rom sind es ungefähr 110 km Richtung Nordwesten, nahe dem wunderschönen Ort Capalbio. Über die Via Aurelia (S1/A12) von Rom kommend Richtung Grosseto oder von Sienna kommend Richtung Rom. Von der Ausfahrt Pescia Fiorentina liegt der Park nach ca. 2 km in Richtung Pescia Fiorentina auf der linken Seite.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Herrlicher Ausblick auf Toskana-Landschaften - Italien

  • Öffnungszeiten des Giardino dei Tarocchi: Im Frühling bis Herbst – 1. April bis 15. Oktober täglich. Von November bis März jeweils am Morgen des 1. Samstags im Monat. Eintrittspreise und weitere Informationen findest du auf der offiziellen Webseite des Giardino dei Tarocchi.

Tarot Garten von Niki de Saint Phalle - Spiegel- & Märchenwelt - Toskana, Italien

Wunderschönes Capalbio - Im Innern der Festung: Alte Gebäude & freundliche Menschen - Toskana - Italien

 

Wie gefällt dir dieser wunderschöne, verzaubernde Tarot Garten? Kennst bzw. hast du zuvor schon von Niki de Saint Phalle gehört? Hat sie dich auch so tief beeindruckt? Erzähle es mir in den Kommentaren unten!

 

Favicon 40Dir gefällt mein Italien-Reisebericht? Dann unterstütze mich bitte & werde Fan von Passenger On Earth. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menüpunkt: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

9 Comments on “Tarot Garten von Niki de Saint Phalle: Überwältigend, voller Farben & Spiegel!

  1. Hallo Petra,
    ich liebe die drallen, farbenfrohen Figuren der Künstlerin Niki de Saint Phalle! Was für tolle Farben. Danke für den faszinierenden Beitrag und die schönen Bilder. Wieder ein Ort, der auf meine lange Reisewunschliste muss! Da möchte ich auch mal hinfahren.
    Liebe Grüße

    Renate

    • Hallo liebe Renate,
      ja, die Nanas – wie du sie so herrlich als dralle, farbenfrohe Frauen beschreibst – waren auch meine erste Begegnung mit der Künstlerin Niki de Saint Phalle.
      Seit meiner ersten Auseinandersetzung mit dieser so interessanten Künstlerin, ist und bleibt sie meine Lieblingskünstlerin!
      Trotz der vielen Touristen, die zum Tarot Garten strömen, finden sich immer wieder ein paar Flecken abseits der Hauptströme um diese Kunst still genießen zu können!
      Du wirst diesen Ort lieben!

      Liebe Grüße
      Petra

  2. Toll Frau und Künstlerin . War gerade bei einer Ausstellungseröffnung im U. Super . Der Zeit voraus , was ich als Künstlerin ebenso wichtig finde.

    • Ja, Eva, Niki de Saint Phalle war ihrer Zeit weit, weit voraus. Wenn man dass sie 1930 geboren wurde und was sie alles erreicht hat & welche Hürden sie überwunden hat. Absolut beeindruckend! Eine Frau mit Vorbild-Charakter!

      Viele Grüße
      Petra

  3. Italien hat nicht nur prächtige Kirchen und „alte Steine“ zu bieten, sondern auch so wunderbare moderne Kunst! Auf jeden Fall eine Reise wert!

    LG
    Sabine

    • Ja, Sabine, da hast du vollkommen recht!

      Den Tarot Garten von Nicki de Saint Phalle liebe ich besonders. Nicht nur weil er so herrlich bunt ist und mit wunderschönen Skulpturen begeistert, sondern auch weil ich die Künstlerin sehr schätze.

      Viele Grüße
      Petra

    • Hi Kiki,

      ja, das kann ich nur allzu gut nachvollziehen. Ich war erst einmal dort und ich werde bestimmt wieder hingehen, wenn ich das nächste Mal in der Nähe bin.

      VG Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.