Überwältigende Yeagarup Sanddünen & Gigantische Karri Wälder – Beach & Forest 4WD Adventure!

Beach & Forest Eco Tour Adventure - Pemberton - Western Australia

Das Beach & Forest Eco Adventure vereint die Highlights der Pemberton Region: sie dringt ein in das Dickicht unberührter Karri Wälder, passiert das gewaltige Yeagarup Sanddünen System, hin zum Yeagarup Beach & Warren River!

Eine der atemberaubenden Pemberton Discovery Tours lädt zu einem Abenteuer durch dichte Karri Wälder, mächtige Yeagarup Sanddünen bis hinaus wo der Warren River auf den wilden tosenden Southern Ocean trifft – überwältigende Naturlandschaften, pittoreske Farbkontraste & ein spektakuläres 4WD-Erlebnis sind die Highlights dieser Halbtagstour, die alles in sich vereint, was die Region Pemberton in Western Australia ausmacht.

Beach & Forest Eco Adventure – Pemberton Discovery Tours

Wer durch das schöne Pemberton an der Südwestküste von Western Australia spaziert, kommt auch direkt an dem Office & Souvenirshop von Pemberton Discovery Tours vorbei. Die spektakulären Fotos von Sanddünen & dichtem Karri Wald wecken mein Interesse. Im Office läuft eine Videoshow mit faszinierenden Aufnahmen von dem Beach & Forest Eco Adventure. Ich bin begeistert und buche diese Tour für einen der nächsten Tage.

Die Beach & Forest Adventure Tour ist eine Halbtagstour und wir starten um 9 Uhr morgens. Das erste Teilstück folgt dem Karri Forest Explorer, um aber dann schon bald von den weiten Waldwegen in schmale, enge Waldpfade abzuzweigen.

Karri Forest Pfad - Beach & Forest - Pemberton - Western Australia

 

Karri – die größten Bäume Australiens & zweitgrößten Bäume der Welt

Sowohl der breite Karri Forest Explorer wie auch die schmalen, ursprünglichen Pferdetracks sind Teil des „kleinen“ Warren National Parks mit einer Größe von 32 Quadratkilometern.

Während wir auf diesem schmalen Pfad dahin hoppeln, stoppt Graeme, unser Guide, immer wieder, zeigt uns verschiedenen Baumarten und erzählt uns alles Wissenswerte zu den Bäumen. Je tiefer wir allerdings in diesen Wald hineinkommen, desto mehr ist dann alles nur noch Karri.

Bei dem Karri Baum handelt es sich eine extrem hochwachsende Eukalyptus-Art, die ausschließlich im Südwesten von Western Australia vorkommt.

Wunderschöner, riesiger Karri Baum - Beach & Forest - Pemberton - Western Australia

Nach einer guten halben Stunde hält Graeme, um uns ein sehr schönes und sehr markantes Stück in diesem Karri Wald zu Fuß erleben zu lassen. Erst jetzt kann ich die Mächtigkeit, die Energie, die Größe, die Kraft dieser Bäume wirklich wahrnehmen.

Allein der Umfang einiger dieser Bäume beträgt mehr als 10 Meter und die Energie dieser Baum-Riesen ist physisch spürbar. Die höchsten der Karri Bäume in dieser Gegend erreichen eine stolze Höhe bis zu 90 Metern und zählen zu den höchsten Bäumen der Welt.

Karri Bäume - Beach & Forest - Pemberton - Western Australia

Mir wird fast schwindelig beim dem Blick nach oben – entlang der mächtigen Baumstämme hinauf zu ihren wiegenden Wipfeln. Ich drehe mich um mich selbst und die Wipfel der Karri-Riesen tanzen freudig mit mir im Kreise, wie ein langsam sich drehendes Karussell im Blau-Weiß des Himmels.

Karri Baumwipfel & Himmel - Pemberton - Western Australia

Ich genieße diesen herrlichen Spaziergang auf diesem engen Waldpfad. Der Wind lässt die Blätter in den Baumkronen leise säuseln, ab und zu ein Knacken der Baumriesen, dazwischen vielfältigstes Vogelgezwitscher und Gesänge, ein davon springendes Känguru und ein dümmlich dreinschauendes Emu.

Großes Astloch Karri Baum - Beach & Forest - Western Australia

Tatsächlich gleicht kein Baum dem anderen. Ich bin mir sicher, dass dieses Astloch das Zuhause eines Waldbewohners geworden ist. Nur wer dort wohnt, kann ich nicht herausfinden 🙂 Wir schlendern durch diesen ursprünglich belassenen Wald und genießen den Schatten und die verschiedensten Düfte: den intensiven Eukalytus-Duft der Hölzer & Blätter, der erdig-modrige Duft der Moose, Pilze und des feuchten Laubs.

Enger Pfad Karri Wald - Beach & Forest Eco Adventure Tour - Pemberton - Western Australia

Wir treffen uns am Warren River, der diesem Nationalpark auch seinen Namen gegeben hat. Damit verlassen wir auch nach und nach die turmhohen Karri Bäume und tauchen in ein Walddickicht ein, das weit mehr Büsche und kleinere Bäume aufweist.

Warrren River - Vom Warren National Park zu den Yeagarup Sanddünen - Pemberton - Western Australia

Von hier aus geht es steil und steinig über kurvige, enge Waldpfade, die eher Trampelpfaden gleichen als einem Weg 🙂 Wir verlassen hier den Warren National Park und befinden uns ab jetzt in dem südlich angrenzenden, deutlich größeren D’Entrecasteaux National Park (Größe 1.200 Quadratkilometer!).

An der Picknick Area am Dead Man’s Lake machen wir eine kurze Kaffee-/Tee-Pause, die Graeme nutzt, um den Reifendruck auf ein Drittel des Normaldrucks abzulassen! Ab hier geht es auf den „Plattfuß-Reifen“ in den Sand. Durch den niedrigen Reifendruck vergrößert sich die Auflage im Sand und ermöglicht ein weit besseres bzw. einzig mögliches Weiterkommen auf der weichen Sandpiste.Sandpiste - Yeagarup Sanddünen im D’Entrecasteaux National Park - Western Australia

Nur kurze Zeit später sehen wir den ersten Hauch der Yeagarup Sanddünen des D’Entrecasteaux National Parks vor uns aus dem Wald auftauchen.

Beach & Forest - D’Entrecasteaux National Park - Western Australia

 

Yeagarup Sand Dunes – Wo Sanddünen in den Wald einfallen!

Kurz darauf nach einem steilen Anstieg, den wir herrlich bequem in dem 4WD meistern, stehen wir auf dem größten landumschlossenen Sanddünen System der südlichen Hemisphäre: den Yeagarup Sanddünen.

Yeagarup Sanddünen & Wolken - D'Entrecasteaux National Park - Western Australia

Bei dem Yeagarup Sanddünen System handelt es sich um Wanderdünen. Das Wanderdünen System erstreckt sich auf eine Länge von etwas mehr als 10 Kilometern und wird vom steten Wind über dem Great Southern Ocean landeinwärts gedrückt.

Das sich bewegende Yeagarup Sanddünen System - D'Entrecasteaux - Western Australia

Die Invasion der Yeagarup Sanddünen: langsam, stetig und unaufhaltsam dringen die mobilen Yeagarup Sanddünen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 4 Metern pro Jahr in die Wälder des D’Entrecasteaux National Parks ein, erobern und verschlucken ihn Stück für Stück!

Pemberton Discovery Eco Tours - Yeagarup Sanddünen eroben Wald - D'Entrecasteaux NP - Western Australien

Der Scheitel der steilen Yeagarup Sanddünen liegt hier gut 40 Meter über den Baumwipfeln des angrenzenden Waldes und bieten damit einen grandiosen Ausblick über die Wald- und Seenlandschaft diesen Abschnitt des D’Entrecasteaux National Parks.

Wir haben hier eine halbe Stunde Zeit dieses Yeagarup Sanddünen Wunder zu bestaunen und zu begreifen. Wer Lust hat kann sich hier einen der berühmten Sand-Engel malen. Mir ist dies allerdings ein bisschen zu sandig 🙂

Lustig - Yeagarup Sanddünen - Pemberton - Western Australia

Dann geht es weiter auf dem Rücken der Yeagarup Sanddünen entlang. Wunderschöne Ausblicke, eine gefühlt unendliche Weite und nur einladend & wirklich genießbar mit dem Luxus einen Allradfahrzeuges, das diese faszinierende Wüstenlandschaft sanft an mir vorbeiziehen lässt.

Unendlich erscheinende Weite der Yeagarup Sanddünen - Beach & Forest Eco Adventure - Western Australia

Es geht die Yeagarup Sanddünen hinunter, durch eine Mischung bzw. Koexistenz von Wald & Sand und wieder hinauf auf weit niedrige Sanddünen Ausläufer. Und von hier aus sehen wir zum ersten Mal den Great Southern Ocean in sein wunderschönen türkis-blauen Kleid vor uns.

Blick auf Yeagarup Beach - D'Entrecasteaux NP - Western Australia

Wir fahren am Yeagarup Beach entlang bis hinauf zum Mündungsgebiet des Warren Rivers. Der Yeagarup Beach ist sehr beliebt bei Anglern, die hier u.a. große Lachse an Land ziehen, wenn die wild-frechen Seevögel sich den Fisch nicht schnappen bevor er auch nur eingeholt wurde 🙂

Angler & Lachs - Yeagarup Beach - D'Entrecasteaux - Western Australia

Die Wellen des Great Southern Oceans sind beeindruckendwild, peitschend, kraftvoll – vielleicht nicht gerade einladend zum Schwimmen, auch wegen der Strömungen, aber auf alle Fälle ein wunderschöner Ort, um die Wassergewalt einfach zu beobachten.

Peitschende Wellen - Southern Ocean beim Yeagarup Beach - Western Australia

 

Yeagarup Beach – Wo Warren River auf den Great Southern Ocean trifft!

Das Mündungsgebiet des Warren River bringt noch mehr Farbkontraste zu dem türkis & tiefblau des Meeres und dem fast weißen Sand.

Yeagarup Beach Where Warren River meets Southern Ocean - Western Australia

Ich gehe ein Stück dem Warren River Mündungsgebiet entlang und freue mich des Lebens diesen herrlichen Strand und Fluß erleben zu dürfen.

Warren River trifft auf Southern Ocean - D'Entrecasteaux NP - Western Australia

Es gibt hier wieder einen kleinen Snack und eine weitere Pause, um dieses Mündungsgebiet und den Great Southern Ocean ein bisschen zu Fuß zu erkunden. Ich bin überwältigt von den Farben, die dieser tanin-getränkte, leuchtend bis tiefbraune Fluß mit sich bringt.

Hier entsteht auch dieses Foto, das seither eines meiner Lieblingsfotos ist:

Lieblingsfoto - Warren River & Southern Ocean - Western Australia

Die Farbintensität und Kontraste sind dort am Intensivsten, wo der Warren River in den Southern Ocean fließt. Die Blautöne des Ozeans vermischen sich hier mit den Brauntönen des Flusses und es entstehen je nach Lichteinfalls fast ein leuchtend violett gefärbter Fluß. Absolut irre schön – finde ich! 😀

Warren River mündet in Southern Ocean - Yeagarup Beach - Western Australia

Die Brauntöne des Warren Rivers vermischen sich mit dem Blau des Southern Oceans und werden wild & heftig verschluckt von den brandenden Wellen. Zauberschön!

P1430683

Ich kann nicht genug staunen und mich freuen. Die Zeit vergeht wie im Fluge und Graeme sammelt seine Tourgäste langsam wieder ein. Wie heißt es so schön: Aufhören, wenn es am Schönsten ist?

P1430676

Wir fahren am Strand entlang zurück und über den gleichen Weg überqueren wir das Yeagarup Sanddünen System ein letztes Mal.

Spuren im Sand - Yeagarup Sanddünen - Western Australia

Bei der schattigen Picknick Area des Dead Man’s Lake machen wir unsere letzte Pause. Graeme trumpft mit einem herrlichen Sandwich Lunch, Kaffe, Tee & Getränken auf und nutzt die Pause um die Reifen seines 4WDs wieder aufzupumpen mit einem Kompressor.

Plattform am Dead Man's Lake - D'Entrecasteaux National Park - Western Australia

Ich nutze die Pause um einen kleinen Abstecher zu dem „Toten Man“-See zu machen. Leider habe ich vergessen zu fragen, woher dieser Name stammt. Aber statt eines toten Mannes erwartet mich ein wunderschöner, stiller tiefblauer Dead Man’s Lake.

Blick auf See & Sanddünen - Dead Man's Lake - D'Entrecasteaux National Park - Western Australia

Am Südende des Dead Man’s Lake sind noch ein letztes Mal die Yeagarup Sanddünen zu sehen. Wer weiß – in vielen, vielen Jahren werden sie wahrscheinlich auch diesen schattig blauen schönen See vereinnahmt & verschluckt haben.

Yeagarup Sanddünen verschlucken Wald - D'Entrecasteaux - Western Australia

Es tut fast ein bisschen weh, diese wunderschöne Gegend wieder zu verlassen, die nur mit einem 4WD und gutem Allrad-Fahrkenntnissen zu erreichen ist. Mit meinen kleinen Mini-Van „Whitey“ leider ein Schatzkästchen, das nach dieser Tour für mich wieder verschlossen bleibt.

Karri Baumkrone - Warren NP - Pemberton - Western Australia

Auf unserem Weg zurück erzählt uns Graeme noch vieles über die Karri Wälder, die ausschließlich hier im Südwesten von Western Australia vorkommen und Geschichten wie auch Überlieferungen von den Aboriginals dieser Gegend.

Wir kommen in zurück in das schöne, relaxte, kleine Pemberton und ein Tag voller überwältigender Eindrücke, tollen Farbkontrasten, wunderschöner Landschaftsformen, Wälder, Seen und der Begegnung mit Southern Ocean geht zu Ende! Was für ein unvergesslich schönes Erlebnis!

 

Meine Tipps:

  • Jeder der eindrucksvolle, konträre Naturlandschaften, Wälder, Sanddünen, Flüsse & Ozean liebt, kommt bei der Beach & Forest Eco Adventure Tour von Pemberton Discovery Tours voll auf seine Kosten. Dafür sprechen auch all die überwältigend positiven Feedbacks & Kritiken.

Yeagarup Beach - Southern Ocean - Pemberton - Western Australia

  • Das Beach & Forest Eco Adventure gibts es in der Hauptsaison 2 mal täglich – um 9 Uhr morgen & um 2 Uhr nachmittags. Daneben wird noch das ganztägige Black Point Eco Adventure angeboten. Alle Informationen zu den Touren, aktuellen Preisen & eine wunderschöne Foto-Galerie ist auf der neuen, bunten offiziellen Webseite von Pemberton Discover Tours zu  finden

Pemberton Discovery Tours - Western Australia

  • Und das Schöne: das Beach & Forest Eco Adventure ist bei jedem Wetter ein absolutes Highlight. Wir hatten nicht immer Sonnenschein, sondern einen genialen Mix aus Wolken, Sonne, Wind und oft bringen gerade Wolken eine noch eindringliche Stimmung als purer Sonnenschein!

Yeagarup Sanddünen Wolkenstimmung - D'Entrecasteaux - Western Australia

Pemberton Climbing Trees - View from Diamond Tree Pemberton Climbing Tree im Kauri Forest in Western Australia

  • Pemberton ist ein für mich ein „Must Do“ in Western Australia. Nicht nur ein Ort zum Wohlfühlen, sondern auch das Tor zum Southern Forest, der hunderte von Kilometern durch gigantische, turmhohe, kraftstrotzende Karri Wälder führt.
  • Ein weiteres Highlight in der Nähe von Pemberton ist der „Top Tree Walk“ im Valley of Giants (Tal der Giganten). Hier sind die größten & ältesten Bäume von Australien zu besichtigen und zu erleben. Entweder von dem 40 m hohen Metallgerüst oder auf einem Rundgang der durch die hohlen Baum-Giganten hindurch führt.
  • Wer die Gelegenheit hat, einige Tage in Pemberton zu verbringen, dem empfehle ich den großzügigen, schattig gelegenen Pemberton Caravan Park. Seine Facilities sind zwar in die Jahre gekommen, aber sehr sauber. Das immer freundliche, hilfsbereite Managerehepaar & die Crew unterstützt wo immer sie können – ob nun bei kleineren Reparaturen oder groß angelegten Lagerfeuern 🙂 Der Campground ist auch beliebt bei einer Menge von diesen wunderschönen tierischen Stammgästen!

Papagaien - Pemberton - Western Australia

 

Sind das genügend Gründe für einen Besuch in Pemberton und für das Beach & Forest Eco Adventure? Wann bist du unterwegs in Karri Wälder, in den großen Yeagarup Sanddünen oder am Yeagarup Beach?

 

Favicon 40Dir gefällt mein Australien-Reisebericht? Dann freue ich mich auf Kommentare & auf dein „Gefällt mir“ meiner Passenger On Earth – FB Seite. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

3 Comments on “Überwältigende Yeagarup Sanddünen & Gigantische Karri Wälder – Beach & Forest 4WD Adventure!

  1. Wow, du hast ja wieder traumhafte Fotos dabei! Gott sei Dank bin ich mittlerweile selbst in Australien, sonst würde mich wieder eine Welle des Fernwehs überkommen!

    • Danke, liebe Christina, für das schöne Kompliment! Das freut mich sehr!

      Wie sehen deine Reisepläne für Australien aus? Vielleicht kreuzen sich ja unsere Wege? Würde mich freuen!

      Liebe Grüße
      Petra

      • Liebe Petra,

        ich werde noch bis Mitte November in Queensland sein – hauptsächlich in Townsville. Danach geht’s runter Richtung Süden. Mehr weiß ich noch nicht, es liegt etwas daran, wo mein Freund sein Praktikum bekommt und welche Farm ich zum arbeiten finden werde 🙂 Werden dich deine Wege auch nochmal Richtung Ostküste führen? Ein Treffen wäre soo schön!

        LG Christina

Kommentar verfassen