Wentworth Falls – Spektakuläre Blue Mountains Wanderung mit Wasserfällen & Steilwänden

Blue Mountains Wanderung - NSW

Blue Mountains – imposante Felsabbrüche, Wasserfälle, weite Canyons, unendliche Eukalyptuswälder & Wanderwege.
Die spektakulärste Blue Mountains Wanderung führt über den National Pass zu den Wentworth Falls!

Die Blue Mountains zählen zu den Naturschönheiten Australiens. Diese abenteuerliche Klippen-Wasserfall-Wanderung ist einzigartig in ihrer Intensität und Dichte an Landschaftsformen und dem Erlebnis Natur.

Eine der überwältigendsten Blue Mountains Wanderungen ist die Wanderung zu den Wentworth Falls. Sie führt ins Valley of Water entlang dem National Pass, der in die steilen Felsabbrüche gehauen wurde, begleitet von überwältigenden Ausblicken über den Blue Mountains National Park und steil hinauf entlang der Wentworth Wasserfälle. 

 

Klippenwanderung – Valley of Water – National Pass – Wentworth Falls

Länge: ca. 5,5 km – Dauer: 3,5 Stunden – Schwierigkeit: mittel

Die Blue Mountains Wanderung zu den Wentworth Falls beginnt an der Conservation Hut. Der Pfad ist von hier aus gut ausgeschildert und führt zuerst ins Valley of Waters – ins Tal des Wassers.

Empress Lookout- Valley of Water - Blue Mountains - NSW

Bereits nach ca. 10 Minuten bin ich an dem Queen Victoria Lookout. Hier stockt mir zum ersten mal der Atem als ich diese unendlichen Eukalyptus-Wälder vor mir sehe. Direkt hinein in das weite, grün-blaue Jamison Valley.

Es lohnt sich mir ein paar Minuten zu nehmen und dieses Tal auf mich wirken zu lassen. Das Tal erstreckt sich ca. 12 km in Nord-Süd-Richtung und etwa 10 km in West-Ost-Richtung.

 

Das Tal des Wassers und der Wasserfälle: Valley of Water

Es geht weiter hinab in das Tal des Wassers. Schon kurze Zeit später erreiche ich den Empress Lookout.

Faszination und Neugier auf mehr macht sich breit. Über viele, steile zum Teil nasse Stein- und Metallstufen geht es weiter hinab ins Valley of Water.

Empress Falls auf dem Weg zu den Wentworth Falls - Blue Mountains - NSW

Während die Empress Falls ein schmaler Wasserfall sind, gelange ich wenige Minuten später schon zum nächsten Highlight: den Sylvia Falls.

Valley of Water - Blue Mountains - NSW

Die letzte Wasserfallstufe der Sylvia Wasserfälle fächert sich breit über die dunkel glänzenden Felsen. Das ganze Tal hier ist erfüllt von kühlen, feuchten Sprühnebel, was besonders im Sommer sehr angenehm ist.

Sylvia Falls auf dem Weg zu Wentworth Falls - Blue Mountains - NSW

Kurz nach den Sylvia Falls passiere ich die Lordore Falls. Hier inmitten dem Valley of Water kann ich mich jetzt entscheiden, weiter durch das Jamison Valley zu den Vera Falls zu gehen oder entlang der Klippen zu den Wentworth Falls.

Valley of Water zu den Wentworth Falls - Blue Mountains - NSW

Für Hin- und Rückweg zu den Vera Falls solltest du ca. 2,5 – 3 Stunden einplanen. Eine etwas anspruchsvollere und ebenfalls schöne Wanderung, habe ich gelesen. Ich entscheide mich für die links abzweigende Option: den National Pass.

National Pass - Blue Mountains - NSW

 

Der National Pass – eine atemberaubende Klippenwanderung!

Die nächsten Kilometer des National Passes sind ein für immer unvergessliches Erlebnis und der spektakulärste Teil dieser Blue Mountains Wanderung.

Blick auf National Pass - Blue Mountains - NSW

Ein schmaler Pfad verläuft ungefähr in der Mitte der steilen Felsabbrüche dieses Canyons (ein Teil davon zeigt dir das Foto oben) und schmiegt sich entlang der farbenprächtigen Sandsteinfelsen.

Auf der ganzen Strecke entlang der Felsen habe ich einen freien Ausblick auf das gigantische Tal – das Jamison Valley, auf die farbenprächtigen Sandsteinabbrüche und entlang des ganzen Canyons, der noch vor mir liegt. Nach oben wie nach unten, nach vorne wie nach hinten – überwältigend schön diese Ausblicke!

National Pass Sandsteinfelsen - Blue Mountains - NSW

Manchmal stehe ich nur da und genieße die Aussicht, kaum fassbar diese unendliche Weite! Die Blue Mountains sind Teil der Great Diving Range, die sich entlang der gesamten Ostküste Australiens erstreckt.

Blick nach oben - National Pass - Blue Mountains - NSW

In das auch heute noch erkennbare Sandsteinplateau haben Flüsse in Jahrmillionen tiefe Täler eingegraben, die heute überall mit verschiedensten Arten von Eukalyptusbäumen bedeckt sind.

Diese vielfältigen Eukalyptuswälder haben dem Blue Mountains National Park auch den Status als UNESCO Weltnaturerbe eingebracht.

Blick vom National Pass - Blue Mountains - NSW

Die Blätter der Eukalyptusbäume verdunsten ein Ätherisches Öl. Dieser feine ätherische Nebel verändert die Lichtstreuung und ist für den blauen Schimmer der Blue Mountains in der Ferne verantwortlich. Daher auch ihr Name: „Blaue Berge„.

 Weg am National Pass - Blue Mountains - NSW

Und dann kann ich auch schon von weitem die Wentworth Falls erkennen. Wie atemberaubend schön!

 National Pass - Blick auf die Wentworth Falls - Blue Mountains - NSW

Der Wasserfall geht noch einige Stufen weiter. Das passt nur nicht auf das Foto 🙂

 

Vorsicht Stufen 😀 –  Slack Stairs & The Grand Stairway

Kurz vor Ende der Wanderung entlang der Sandsteinfelsen erreiche ich die Slack Stairs. Hier führt eine steile Metalltreppe hinunter zu einem natürlichen Pool mit einem kleinen Sandstreifen oder mit Steinen. Ein schöner Rastplatz und sehr idyllisch gelegen!

Lower Wentworth Falls - Blue Mountains - NSW

Dieser natürliche Pool befindet sich am unteren Ende der Lower Wentworth Falls. Wer Lust hat kann sogar in dem Pool springen und ein erfrischendes Bad nehmen. Wohl wissend, dass von hier gefühlte 1.000 Stufen nach oben zum Plateau der Upper Wentworth Falls zu bewältigen sind 😀

Part of Wentworth Falls - Blue Mountains - NSW

Der Aufstieg zu den oberen Wentworth Falls ist das anstrengendste dieser Blue Mountains Wanderung. Wer die zusätzlichen steilen Stufen nach unten und wieder zurück vermeiden möchte, kann auch einfach auf der National Pass Route bleiben.

Grand Stairway - Wentworth Falls - Blue Mountains - NSW

Von der National Pass Route führt dann der Weg in einem kurzen, aber steilen Anstieg fast immer entlang der Wentworth Falls nach oben. Die „Treppe“ wird Historic Grand Stairway genannt. Sie wurde Anfang des 19. Jahrhunderts von Hand geschaffen – nur mit Pickel und Schaufel und vermutlich etwas Dynamit 🙂 Gerade im unteren Teil sind die Stufen sehr hoch geschnitten. Vermutlich wollten sie einfach schneller oben ankommen. Vollstes Verständnis 😀

Blick von den Grand Stairway - Wentworth Falls - Blue Mountains - NSW

Ich werde bei diesem Aufstieg mit Ausblicken belohnt, die wieder überwältigend schön sind. Entweder blicke ich in die Weite über die Buschlandschaft hinweg oder auf die sprühenden Wasserfälle.

Part of Wentworth Falls - Blue Mountains - NSW

Da wird jede kleine Verschnaufpause zu einem großartigen, inneren Jubelschrei!

Upper Wentworth Falls - Blue Mountains - NSW

Ganz oben an der Wentworth Falls Plattform angekommen, werde ich noch einmal ganz königlich begrüßt von den Queen’s Cascades.

Queen's Cascades - Wentworth Falls - Blue Mountains - NSW

 

Overcliff-Undercliff Track von den Wentworth Falls zurück zur Conservation Hut

Länge: ca. 3,5 km – Dauer: bis 2,5 Stunden – Schwierigkeit: leicht

Dieser Weg führt ebenfalls am Rande der Klippen entlang, allerdings nicht so ausgesetzt und nicht inmitten der Sandsteinwand, sondern gerade unterhalb oder auf dem Dach des Plateaus.

Auch von hier bieten sich wieder herrliche Ausblicke, allerdings auf diesem Teilstück meist nur von den verschiedenen Aussichtspunkten, da der Weg hier teilweise in das umliegende Buschland eingebettet ist oder Büsche und Sträucher den Ausblick in die weite Ferne beeinträchtigen.

Wentworth Falls - Blue Mountains View - NSW

Wer von einem der zahlreichen Aussichtspunkte auf die schier unendliche Berg- und Canyonwelt der Blue Mountains blickt, kann leicht nachvollziehen, dass diese Bergwelt lange eine unüberwindbare Schranke für die ersten Siedler an der Ostküste darstellte.

Den letzten Ausblick vom Lyrebird Lookout sollte man nicht missen. Noch einmal tief einatmen und alles aufsaugen. Danach führt ein letzter, sehr kurzer, steiler Anstieg hinauf zur Conservation Hut.

 

Alternative Rückwege: Wentworth Falls – Conservation Hut:

  • Short Cut Track – nur ca. 1,5 km – gegenüber dem bisher erlebten allerdings ohne große Überraschungen. Ein einfacher Weg, teils Straße durch den Ort, der in ca. 40 Minuten zu schaffen ist.
  • In der Nähe des Picknick Areals der Wentworth Falls gibt es auch eine Bushaltestelle. Die Abfahrtszeiten für die Busse sollen allerdings nicht immer verlässlich sein?
  • Selbstverständlich kannst du auch denselben Weg über den National Pass wieder zurück gehen.

National Pass - Blue Mountains - NSW

 

Meine Tipps:

  • Idealerweise erkundest du die Blue Mountains unter der Woche, weil am Wochenende hier sehr viel mehr Einheimische und Touristen herkommen und sich die gigantisch, überwältigende Natur einfach sehr viel besser erkunden und erspüren lässt, wenn nicht ständig andere an dir vorbei drängeln 🙂
  • Bei der Blue Mountains Wanderung zu den Wentworth Falls überquerst du Bachbeete und die Ausläufer von Wasserfällen. Es kann sehr glitschig sein, daher empfehle ich gute Wanderschuhe für den Track.

National Pass Blick nach oben - Blue Mountains - NSW

  • Von Sydney aus kann man die Blue Mountains auch leicht mit dem Zug erreichen. Idealerweise einen der ersten Vormittagszüge nehmen. Für die Wentworth Falls in dem kleinen Ort Leura aussteigen, nicht erst in Katoomba.
  • Touristisch gut angeschlossen ist nur ein kleiner Teil – die zentrale Region – des Blue Mountains National Parks beiderseits des Great Western Highways. Der Norden und der Süden bleibt denen vorbehalten, die unberührtes Buschland erwandern wollen.

Blue Mountains Wanderung - NSW

  • Zum Parkplatz am Conservation Hut kommst du, in dem du dich Richtung Südwesten im Ort Wentworth Falls orientierst – Ecke Fletscher Street & Valley Road. Wentworth Falls liegt ca. 100 km östlich von Sydney und kann in ca. 1,5 Stunden mit dem Auto erreicht werden.
  • Es gibt viele Lookouts in den Blue Mountains. Aber welche lohnen sich wirklich? Die schönsten 5 mit den grandiosesten Ausblicken habe ich hier für dich zusammengefasst: Blue Mountains Lookouts – Die 5 Schönsten! Atemberaubende & abwechslungsreiche Ausblicke!

Der schönste Lookout in den Blue Mountains: Pulpit Lookout - NSW

 

Kann ich dich für diese überwältigend schöne Blue Mountain Wanderung zu den Wentworth Falls begeistern? Oder bist du diese Wanderung schon gegangen?

 

 

Favicon 40Dir gefällt mein Australien-Reisebericht? Dann freue ich mich auf Kommentare & auf dein „Gefällt mir“ meiner Passenger On Earth – FB Seite. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Weiterlesen & Inspirieren lassen:

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

2 Comments on “Wentworth Falls – Spektakuläre Blue Mountains Wanderung mit Wasserfällen & Steilwänden

  1. Ha, diesmal etwas, das ich auch schon gemacht habe. Ja, die Blue Mountains sind schon eine besondere Landschaftsform wie wir sie von woanders nicht wirklich kennen. Waren auch, als wir länger in Sydney waren, unter der Woche dort, ist eindeutig besser……

Kommentar verfassen