Die bunten, geheimnisvollen Bungle Bungle Ranges / Purnululu, der unendliche strahlend blaue Lake Argyle, Highlight Pentecost Crossing & unberührtes Outback aus der Luft erleben – ein unvergesslich überwältigendes Reiseerlebnis!

Die Kimberley Region in Western Australia steht für ein faszinierendes, unendliches Outback gespickt mit Highlights, die schöner nicht sein könnten. Wer diese endlose Naturlandschaft zumindest ein bisschen begreifen & in seiner Unendlichkeit erleben möchte, kann dies am besten aus der Vogelperspektive erspüren.

Ich habe zwei überwältigende Scenic Flights mit Kingfisher Tours in Kununurra gemacht, die zu den außergewöhnlichsten Highlights meiner 2 Jahre Australien Reise gehören.

Read More en

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Mornington Peninsula – ganz typisch & einmalig sind die bunten Strandhäuschen. Es gibt unzählige Weingüter, tolle Restaurants, viele Strände und großartige Landschaften!

Die Mornington Peninsula bietet sich für alle an, die kurz mal aus Melbourne heraus wollen oder vielleicht gar nicht in Melbourne wohnen wollen 🙂 Es bieten sich viele gemütliche, ruhige, aber bunte und einladende Küstenorte an, um hier einige Tage zu verbringen.

Meine Favoriten sind das fröhliche bunte Mornington, Fahrten durch die Weinberge der Halbinsel mit ihren tollen Weingüter, die alle zu Verköstigungen und Weinproben einladen, Spaziergänge im Point Nepean National Park & am Cape Schanck.

Read More en

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Merry Beach ist Teil des Murramarang National Parks & der Tipp für alle, die sich für hunderte von Kängurus, Possums, bunte Vögel & herrlichen Strand begeistern können 🙂

Die Landschaftsbild des Murramarang Nationalparks ist vielseitig und kann in vielen Spaziergängen erobert werden. Die Wanderwege führen über Felsen in Strandnähe, hinein in den Regenwald und enden meist dann wieder am Strand.

Kängurus - Maloneys Beach - Murramarang National Park - NSW - Australien

Vielleicht ist es ja das viele Grün und die Schatten der Wälder, die diese Gegend zu einem wahren Känguru-Paradies macht. Ich habe zumindest in ganz Australien nie mehr Kängurus gesehen als hier.

Als ich in Maloneys Beach am Waldrand entlang spazieren gehe, sehe ich schon jede Menge Kängurus und so richtig riesige Kaliber. Ich bin erstaunt, wie groß die Tiere zum Teil sind.

Kängurus - Maloneys Beach -Murramarang National Park - NSW - Australien

Ich amüsiere mich köstlich, als ich sie beim ihren Boxen beobachten kann. Während ich so vor mich hin lache, kommt mir ein älteres Paar entgegen und gibt mir den Tipp am Merry Beach Campingplatz zu übernachten, weil es wohl nirgendwo in Australien mehr Kängurus auf einem Haufen gibt.

Das hört sich klasse an. Ich fahre mit meinem Campervan ca. 40 km weiter nach Norden auf dem Princes Highway bis nach Termeil. Von hier geht es wenige Kilometer Richtung Küste nach Bawley Point kurz danach erreiche ich das Merry Beach Caravan Resort.

Kängurus - Merry Beach - Murramarang National Park - NSW - Australien

Ich bin entzückt und begeistert. Das Paar hatte nicht zuviel versprochen, alle Grünflächen waren voller Kängurus! Der Hammer!

Ich bekomme sogar einen Stellplatz in vorderster Reihe, direkt am Strand. Schnell die Kamera ausgepackt und auf Känguru-Foto-Shooting!

Es ist herrlich diese Tiere zu beobachten: Kängurus beim Synchronfressen,

Kängurus - Merry Beach - Murramarang National Park - NSW - Australien

Kängurus beim Stillen …..

Kängurus - Merry Beach - Murramarang National Park - NSW - Australien

Die Belohnung für einen tollen Tag – ein weiterer schöner Sonnenuntergang 🙂

Sunset - Murramarang National Park - NSW - Australien

An der Rezeption leihe ich mir ein Feuerkorb und kaufe Holz. Bei einem herrlich knisternden Feuer neben mir genieße ich in meinem Campingstuhl mein Abendessen und meinen Rotwein. Die Geräuschkulisse bildet das Meer mit den anrollenden und sich brechenden Wellen, das Knistern des Feuers und das Knacken und Bersten des Holzes.

Feuerkorb - Merry Beach - Murramarang National Park - NSW - Australien

Dann höre ich ein anderes Geräusch und sehe irgendeinen Schatten im Licht des Feuers, ein Vorbeihuschen. Ich hoffe auf einen Wombat. Mit Taschenlampe bewaffnet, versuche ich die Schatten und die Geräusche des Tieres auszumachen. Erwischt!

Possum - Merry Beach - Murramarang National Park - NSW - Australien

Es ist allerdings kein Wombat, sondern ein Possum. Wie klasse! Die Tierchen sind ganz schön flink und wann immer mein iPhone in Position ist, sind die Tiere schon wieder weg.

Irgendwann findet das Possum, dass ihm der Wohnwagen meines Stellplatz-Nachbarn besser gefällt. So komme ich mit einem australischen Paar in Kontakt, das seit Jahren mit Freunden jeden Winkel Australiens bereist und mir viele tolle Fotos zeigt. Wir schwärmen noch lange über dieses herrliche Land, trinken Wein, hören dem Feuer, den Wellen und den Geschichten zu.

Merry Beach - Murramarang National Park - NSW - Australien

Am nächsten Morgen mache ich noch einen ausgiebigen Strandspaziergang. Es ist alles leer, der ganze Strand gehört mir. Wie toll! – das ist Australien für mich: ewig weit, wunderschön und nur ganz wenig Menschen.

Es hat hier aber nicht nur Kängurus und Possums, sondern auch jede Menge Vögel. Wie in beinahe jedem australischen Nationalpark 🙂

Der Allfarblori oder Rainbow Lorikeet ist so extravagant gefärbt, dass ein Foto kaum zeigen kann wie leuchtend blau der Kopf, wie orangefarben die Brust und wie grün der Körper wirklich ist.

Merry Beach - Murramarang National Park - NSW - Australien

Rosakakadu oder Galah:

Rosakakadu oder Galah - Merry Beach - Murramarang National Park - NSW - Australien

Purpurhuhn:

Purpurhun - Murramarang National Park - NSW - Australien

 

Merry Beach liegt knapp 270 km südlich von Sydney und 40 km nördlich von Batemans Bay im Kiola Forest, einem der drei staatlichen Wälder des Murramarang Nationalparks (neben South Brooman und Benanderrah). Das Merry Beach Caravan Resort hat sowohl einen großen Campingplatz wie auch Chalets zu bieten.

Der Murramarang National Park führt entlang der Küste von Long Beach bei Batemans Bay im Süden bis Merry Beach bei Ulladulla im Norden.

Ein weiterer schöner Camping- bzw. Caravanstellplatz im Süden des Murramarang National Park ist am Pebbly Beach. Auch hier sollen viele Kängurus sein, nur wahrscheinlich nicht ganz so viele 🙂

Kängurus - Murramarang National Park - NSW - Australien

 

Falls du Kängurus in Hülle & Fülle liebst ist der Murramarang National Park genau das richtige für dich. Ein schöner Zwischenstopp für ein oder zwei Nächte! Was meinst du?

 

Favicon 40Dir gefällt mein Australien-Reisebericht? Dann freue ich mich auf Kommentare & auf dein „Gefällt mir“ meiner Passenger On Earth – FB Seite. Danke! Alle Reiseberichte nach Ländern -> Menü: Welt in Farbe

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Grünes Juwel & Geheimtipp: Minnamurra Rainforest – Mehr als nur Regenwald Giganten: Wandern auf Holzstegen, Bachläufe, Wasserfälle, Tierparadies & ein Relikt aus längst vergangener Zeit

Im Schatten der Great Diving Range nur wenige Kilometer von der South Coast New South Wales entfernt befindet sich der Minnamurra Rainforest. Seine gigantischen Bäume sind einzigartig, wuchernde Riesenfarne, Würgefeigen, Bachläufe, Wasserfälle & alles eingebettet in einem tiefen Urwaldgrün.
Wer der Sonne und Hitze der Küste entfliehen möchte oder einfach Ur-Regenwälder liebt, findet hier einen faszinierenden Ort inmitten des Budderoo Nationalparks.

Read More en

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Wilde Felsformationen und weite Strände – Jones Beach – Cathedral Rocks – Bombo Quarry … Die drei besten Destinationen für einen feurigen Sonnenaufgang!

Die fast einsamen Strände zwischen Kiama und Minnamurra Headlands – ca. 120 km südlich von Sydney – laden nicht nur zum spazieren gehen, baden, surfen, sonnen und grillen ein, sondern sie bieten eine gigantisch schöne Kulisse für Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge an.

Read More en

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Skiregion Australiens, Wandern, Kajaken, Drachenfliegen, Mountainbiken, Outdoor- & Landschafts-Spaß entlang der Great Alpine Road!

Bright – die Drehscheibe in der Alpine National Park Region & im Herbst ein Leuchtfeuer von Laubbäumen vergleichbar mit dem Indian Summer 🙂

Die Great Alpine Road windet sich zuerst durch grüne Täler und Hügel, vorbei an Weinanbaugebieten, Obstplantagen und Farmen, führt  über Flüsse, Wälder und Berge. Mit einer Länge von 303 km ist sie Australiens höchste, ganzjährig befahrbare und befestigte Straße. Zu den Highlights gehören Omea, Dinner Plain, Mt Hotham, Bright und Mt Buffalo, sowie die grandiosen Ausblicke und die Streckenführung!

Die Great Alpine Road ist das Äquivalent der Great Ocean Road und verläuft mitten durch die Australischen Alpen. Von der Küste führt dieser Alpine Tourist Drive durch vielfältigste, faszinierende Landschaftsformen und lässt dich bei gefühlten 1.000 Kurven & Serpentinen nicht mehr aus dem Staunen kommen.

Read More en

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Mikkira Station ist das Zuhause vieler Koalas, bunter Vögel & außergewöhnlichen Grasbäumen! Wer Koalas ganz nahe beobachten möchte, ist hier im Süden der Eyre Peninsula genau richtig!

Gerade im Süden Australiens sind die so putzig und unendlich lieb dreinschauenden Koalas am weitesten in der freien Wildbahn verbreitet. Das ganz besondere an der Mikkira Station ist, dass die frei hier lebenden Koalas auf viel niedrig wachsenden Eukalytusbäumen zu finden sind. Damit befinden sie sich oft nur eine Armlänge vom Betrachter entfernt & können genauest beobachtet werden ohne jedes Fernglas.

Neben Koalas gibt es auf der Mikkira Station ein Homestead, viele schillernd bunte Vögel und uralte gigantische „Grass Trees“. Definitiv ein weiterer Grund dir den Süden der Eyre Peninsula in Südaustralien nicht entgehen zu lassen 🙂

Read More en

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Geheimtipp wider Willen: Whalers Way – Südspitze Eyre Peninsula – schönstes Südaustralien! Eine spektakuläre Küste, mit 2642 Mio älteste Cape Carnot , Blowholes, gigantische Felsspalten, Wildlife & sensationelle Ausblicke

Whalers Way – wer nicht nach Port Lincoln kommt und im Visitor Center nachfragt, wird vermutlich nie etwas über einen der schönsten Flecken in South Australia erfahren. Es gibt keine Broschüren, keine Webseite, keine Facebook Seite für Whalers Way, sondern in erster Linie Mundpropaganda.

Ich durfte einen ganzen Tag mit Robert Theakstone, dem Gründer dieser ersten und größten Wildlife Sanctuary in privaten Besitz unterwegs sein. Was für ein grandioser Tag! Lass dich begeistern von seiner Geschichte, seiner Motivation, einem Hauch Wahlfang-Geschichte zur Pionierzeitenüberwältigend schöne Fotos von Whalers Way.

Read More en

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Warum sorgen Sicherheitstipps, Versicherungen und gut gemeinte Ratschläge für noch mehr Angst auf Reisen ?
Immer sicher reisen & sicher fühlen – leicht & effektiv mit Werkzeugen aus NLP & Law Of Attraction

Es gibt sie wie Sand am Meer: die Sicherheitstipps, Verhaltensregeln und guten Ratschläge für sicheres reisen. Aber bringen sie wirklich mehr Sicherheit & vor allem helfen sie dir, dich jederzeit sicher auf deinen Reisen zu fühlen oder streuen sie noch mehr Bedenken & Gefahrenbewusstsein in dein Denken und Handeln?

Ich reise sicher – immer und jederzeit. Wie und woher ich diese Gewissheit beziehe, möchte ich dir mit meinem vielleicht völlig anderen Ansatz zeigen. Bist du bereit, offen & interessiert anderen Modellen von Welt zu begegnen?

Read More en

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather

Blue Mountains – imposante Felsabbrüche, Wasserfälle, weite Canyons, unendliche Eukalyptuswälder & Wanderwege.
Die spektakulärste Blue Mountains Wanderung führt über den National Pass zu den Wentworth Falls!

Die Blue Mountains zählen zu den Naturschönheiten Australiens. Diese abenteuerliche Klippen-Wasserfall-Wanderung ist einzigartig in ihrer Intensität und Dichte an Landschaftsformen und dem Erlebnis Natur.

Eine der überwältigendsten Blue Mountains Wanderungen ist die Wanderung zu den Wentworth Falls. Sie führt ins Valley of Water entlang dem National Pass, der in die steilen Felsabbrüche gehauen wurde, begleitet von überwältigenden Ausblicken über den Blue Mountains National Park und steil hinauf entlang der Wentworth Wasserfälle. Read More en

Facebookgoogle_pluspinterestmailby feather